Autor Thema: Usedom 1926: Ducherow - Swinemünde - Wolgaster Fähre  (Gelesen 11117 mal)

Offline Tigerhead

  • Mitglied
Re: Usedom 1926: Ducherow - Swinemünde - Wolgaster Fähre
« Antwort #45 am: 02.10.2018, 08:43:53 »
Das mit dem kaufen mußt du selbst entscheiden, ich habe sie wegen der guten alten Zeit gekauft und weil sie auf einer Insel dargestellt ist. Vom Aussehen her fand ich sie so ähnlich wie Pro Train Rasender Roland, optisch bestimmt nicht Extraklasse aber trotzdem noch vertretbar.

Ich habe die Strecke separa installiert also nicht in einen laufenden TrainSimulator jineininstalliert. Glaub die hat eine eigene Tsection.dat. Außerdem mußt du mit dem Stick arbeiten, weiss gar nicht ob man da groß was ändern kann beim installieren, ist aber schon eine Weile her als ich sie installiert habe.

Offline U_Mayer

  • Mitglied
Re: Usedom 1926: Ducherow - Swinemünde - Wolgaster Fähre
« Antwort #46 am: 02.10.2018, 21:46:47 »
Als ich die Strecke seinerzeit installiert hatte, konnte keine TS Installation ausgewählt werden. Es wird eine separate Verknüpfung erstellt. Beim Klicken darauf kannst du verschiedene Einstellungen auswählen, starten im MSTS, OpenRails, MSTS Editor, im Fenstermodus usw. Das ist so ähnlich wie  bspw. bei Linie 51 u. Berlin Subway.
Im aktuellen Update ist es eben so.
Im OR wird ebenfalls ein extra Pfad für die Installation neben MSTS angelegt, der dann ausgewählt werden muss.

Schauen wir mal, ob und wann Update 02 kommt und was es mitbringt. Die Schienen sind ja südwestlich über Berlin-Gesundbrunnen hinaus bis zum Kopfbahnhof gelegt (Anhalter Bhf, Lehrter Bhf ?) und nordöslich gehen sie ja über Stettin hinaus bis hinauf nach Jassow (heißt wohl heute Jarszewo).

Gruß Uwe

Offline Trainman

  • Mitglied
  • 232er und 219er Fan :)
Re: Usedom 1926: Ducherow - Swinemünde - Wolgaster Fähre
« Antwort #47 am: 02.10.2018, 22:42:16 »
Aso ok also ist das von Anfang an eine eigeneständige Installation?

LG
Tobi :)
Grüße aus Berlin
Tobias

Offline Tigerhead

  • Mitglied
Re: Usedom 1926: Ducherow - Swinemünde - Wolgaster Fähre
« Antwort #48 am: 02.10.2018, 23:39:24 »
Ja so ist es, der Pfad lautet etwa so wie auf der Seite des Herstellers angegeben:

http://www.p-circle.de/MSTS/USD/Details/OR/Index-de.htm

Offline Trainman

  • Mitglied
  • 232er und 219er Fan :)
Re: Usedom 1926: Ducherow - Swinemünde - Wolgaster Fähre
« Antwort #49 am: 03.10.2018, 00:58:23 »
Ok Danke hoffe ja zumindest das man die Festplatte noch wechseln kann mag es nicht wenn Spiele usw auf C drauf sind.

LG
Tobi :)
Grüße aus Berlin
Tobias

Offline Richie57

  • Administrator
  • *****
  • Let the good times roll!
Re: Usedom 1926: Ducherow - Swinemünde - Wolgaster Fähre
« Antwort #50 am: 03.10.2018, 16:16:10 »
Ok Danke hoffe ja zumindest das man die Festplatte noch wechseln kann mag es nicht wenn Spiele usw auf C drauf sind.

Na, dann zitiere ich ´mal:

"Wenn Sie es bei der Installation nicht anders angegeben haben, ist das Standard-Verzeichnis des AddOns: C:\p-circle\MSTSAddOns\Usedom_in_den_1920ern\"


Man/frau kann also auswählen, wohin die Strecke installiert werden soll!

Viele Grüße
Richie
(noch im Urlaubsmodus ;D)

"... Menschlichkeit und Politik schließen sich im Grunde immer aus. Beide sind nötig, aber beiden zugleich dienen, ist kaum möglich.
Politik fordert Partei, Menschlichkeit verbietet Partei."

Hermann Hesse

Offline Tigerhead

  • Mitglied
Re: Usedom 1926: Ducherow - Swinemünde - Wolgaster Fähre
« Antwort #51 am: 03.10.2018, 16:22:26 »
So deutlich wollte ich es nicht sagen Richie ;D Und ob man dann noch immer den Stick braucht, mag dahin gestellt sein.

Offline Richie57

  • Administrator
  • *****
  • Let the good times roll!
Re: Usedom 1926: Ducherow - Swinemünde - Wolgaster Fähre
« Antwort #52 am: 03.10.2018, 20:37:31 »
So deutlich wollte ich es nicht sagen Richie ;D

O.K., O.K. ... ich werde mich bemühen künftig weniger deutlich zu sein! ;D

Zitat
Und ob man dann noch immer den Stick braucht, mag dahin gestellt sein.

Na, das nehme ich doch stark an!
Warum sollte der Dongle an einem alternativen Installationsort nicht mehr vonnöten sein, wenn er doch dem allgemeinen Kopierschutz dient? ???

Grüße aus dem Harz
Richie
"... Menschlichkeit und Politik schließen sich im Grunde immer aus. Beide sind nötig, aber beiden zugleich dienen, ist kaum möglich.
Politik fordert Partei, Menschlichkeit verbietet Partei."

Hermann Hesse

Offline Becherglas

  • Mitglied
Re: Usedom 1926: Ducherow - Swinemünde - Wolgaster Fähre
« Antwort #53 am: 04.10.2018, 20:52:43 »

Schauen wir mal, ob und wann Update 02 kommt und was es mitbringt. Die Schienen sind ja südwestlich über Berlin-Gesundbrunnen hinaus bis zum Kopfbahnhof gelegt (Anhalter Bhf, Lehrter Bhf ?) und nordöslich gehen sie ja über Stettin hinaus bis hinauf nach Jassow (heißt wohl heute Jarszewo).

Gruß Uwe

In Berlin dürfte das der Stettiner Bahnhof sein. Den zu rekonstruieren mit den Anlagen der Vorortbahn/S-Bahn ab 1924 dürfte eine Wahnsinnsarbeit sein. Von den Zügen der Bauart Bernau rede ich gar nicht erst.
Achja, ab 1925 braucht man noch die Bauart Oranienburg dazu.
Eifersucht ist eine Frage der Einstellung.

Offline Tigerhead

  • Mitglied
Re: Usedom 1926: Ducherow - Swinemünde - Wolgaster Fähre
« Antwort #54 am: 05.10.2018, 10:30:03 »
Nunja da man von 2015 bis 2018 auf dieses Update warten mußte bzw. gar nicht gewartet hat, da man davon nichts wußte, würde es mit Berlin bestimmt noch ein Weilchen länger dauern. Aber man kann sich ja überraschen lassen ;D

Offline Tigerhead

  • Mitglied
Re: Usedom 1926: Ducherow - Swinemünde - Wolgaster Fähre
« Antwort #55 am: 06.10.2018, 13:35:10 »
Hab mal mit Mapper reingeschaut, wenn es Updates geben sollte, dann ist noch jede Menge zu tun. ;D

Gruss Tigerhead

Offline detman

  • Mitglied
Re: Usedom 1926: Ducherow - Swinemünde - Wolgaster Fähre
« Antwort #56 am: 02.11.2018, 10:16:30 »
Dieses Update hat nun doch mein Interesse geweckt und so mußte ich den MSTS/ORTS nach längerer Zeit wieder aktivieren.
Damit scheint ja die Strecke Berlin-Stralsund in „greifbare Nähe“ zu rücken.
Die Strecke auf den Stand Mitte der siebziger Jahre umgebaut, bietet sie für Dampflokliebhaber einen ganz besonderen Reiz.
Hier können doch einige Dampflokbaureihen eingesetzt werden.
Jahres übergreifend 1974/1975 ergibt sich folgendes Bild:

BW Stralsund:03.00, 41
BW Pasewalk: 01.05 ,03.20 , 50.00 , 52.10 , (52.80)
BW Angermünde: 50.00 , (41) , 52.10
BW Eberswalde: 44.0 , 52.10 , 52.80
BW Ostbhf.: 01.15 , 01.20 , 03.20 , 35.10
BW Schöneweide. 50.10 , 52.80
BW Neustrelitz: 52.10 , 52.80
BW Heringsdorf: 86
( BW Neubrandenburg. 35.10 , 41, 52.10)
 
Um das zu realisieren benötigte man 4(5) Strecken und zwar :
-PT Berlin-Rostock
-LzSuO
-BstE mit Update
-GR9
-und eventuell Neustrelitz-Neubrandenburg

Bei PT Berlin-Rostock müßte  man nach dem Karower Kreuz (bzw. erst nach Neustrelitz) die Strecke nach Rostock entfernen.
So hätte man dann die Option weiter nach Neubrandenburg und von dort nach Stralsund zu bauen. Artet aber dann in etwas Arbeit aus, daher könnte man auch gleich von Neustrelitz aus neu bauen.
Ist auch nicht viel mehr aufwand. Mit dem TRSE5 ist der Streckenbau ja zum Glück vereinfacht worden.

Von der Strecke LzSuO könnte man kurz hinter dem Karower Kreuz den Berliner Teil abtrennen. Würde dann durch den Teil aus PT Berlin-Rostock ersetzt. Kurz vor Angermünde den nördlichen Teil entfernen.

Der Streckenteil BstE würde ziemlich stark gestutzt. Entfernt würde alles südlich von Angermünde, ebenso Richtung Stettin.
Weiterhin müßte entfernt werden, alles was östlich von Pasewalk Ost ist, dann den Streckenteil von Ducherow bis  Swinemünde und alles östliche davon, sowie Stralsund und Rügen.

Von GR9 den Rostockerteil kurz vor Stralsund entfernen. So das Stralsund und Rügen übrigbleiben.

Nun müßten die Streckenteile gemischt werden, und die eigentliche Arbeit kann begonnen werden, sie auf den Stand der siebziger Jahre umzubauen.
Na gut, einige Wochen bzw. Monate wird man schon brauchen, aber man hat schon einmal das Grundgerüst der Strecke.

Gruß Detlef

Offline detman

  • Mitglied
Re: Usedom 1926: Ducherow - Swinemünde - Wolgaster Fähre
« Antwort #57 am: 05.11.2018, 09:30:05 »
Die einzelnen Streckenteile sind nun verbunden. Ist doch ein ziemlich großes Streckennetz geworden.
Es ist vielleicht sinnvoller, die Strecke Berlin-Neubrandenburg-Stralsund als extra Streckenast zu bauen.
So könnte in Berlin-Stralsund nördlich hinter dem Karower Kreuz die Strecke zu Ende sein.
Beschäftigung für die Winterabende ist also gesichert.

Noch ein Bild vom Streckenplan:



Detlef