Autor Thema: UID200000 - was daraus für den Modellbau folgt  (Gelesen 1751 mal)

Offline Vinne

  • Mitglied
  • Weißeritzgrundbahn-Erbauer
UID200000 - was daraus für den Modellbau folgt
« am: 23.04.2012, 20:18:53 »
Salut zusammen!
Ich hatte ja vor einiger Zeit eine fiktive Schmalspurdampflok zusammengeschustert, die dann bereits fertig texturiert und im ShapeViewer hübsch anzusehen war.
Beim laden im TS ging nur das Basis-Shape und bei diesem funktionierte die Animation des Gestänges auch nur zu ca. 75%.
Basis und FreightAnim verursachten zusammen den UID200000-Fehler, der den TS sofort zum Absturz bringt.

Als ein Hinweis auf die Gründe des Fehlers wurde ein zu hoher Zugriff von zu vielen Polygonen auf ein und dieselbe Textur genannt.

Daher nun meine Frage:

Welche Ursachen kann ein UID20000-Fehler haben?
Welche Lösungsmöglichkeite n gibt es im Bezug auf die Texturierung und was muss man speziell beachten?

Fakt ist, dass die Lok mit knapp 40000 Polygonen bei weitem kein extremes "Schwergewicht" im TS ist und locker zu händeln sein müsste, die Frage ist halt nur wie.

Fragende Grüße vom Vinne ;)
Wir ridern easy über Berg und Tal, stoppen kann uns nur ein Begrenzungspfahl!

TSSF - seit 2001 dabei !

Offline Vinne

  • Mitglied
  • Weißeritzgrundbahn-Erbauer
Re: UID200000 - was daraus für den Modellbau folgt
« Antwort #1 am: 26.04.2012, 10:56:57 »
Moin,

weiß keiner etwas darüber?

Fragende Grüße  ;)
Wir ridern easy über Berg und Tal, stoppen kann uns nur ein Begrenzungspfahl!

TSSF - seit 2001 dabei !

Offline KingOfLions

  • Mitglied
Re: UID200000 - was daraus für den Modellbau folgt
« Antwort #2 am: 26.04.2012, 11:24:13 »
Hallo Vinne,

also ich kann Dir nur einen Tipp geben, den ich immer bei solchen Problemen verwende ... ich verwende zum Testen meistens OpenRails ... abgesehen davon, dass OR eine höhere Polygonzahl und mehr Objekte verträgt (praktisch wenn noch nicht alles am Modell gruppiert ist), schreibt OR auch ein sehr ausführliches Log mit, das einiges an Hinweisen auf Probleme gibt, die beim MSTS nur zu Abstürzen führen.
Also: vielleicht lohnt sich das Ausprobieren mal ....

Sonst würde ich bei dem Problem mal tippen, dass entweder zu viele Objekte vorhanden sind, oder dem MSTS einfach der Speicher ausgeht (wie viele Strecken und Fahrzeuge?) ... aber ich denke die Sachen kennst Du eh selber.
Sonst gibt's eh nur die Möglichkeit ... von Sicherungsversionen step by step wieder aufbauen und schauen wodurch der Crash entsteht.

Liebe Grüße
Alfred

Offline Giovanni

  • Mitglied
  • Kein BinPatch ist auch keine Lösung.
Re: UID200000 - was daraus für den Modellbau folgt
« Antwort #3 am: 26.04.2012, 13:13:13 »
Sind die Subobjekte zu groß?
Wer sich über Kritik ärgert, gibt zu, dass sie berechtigt war.
Gaius Cornelius Tacitus (röm Schriftsteller um 55 bis ca 115 n. Chr.)
Rechtschreibplugins für Firefox