Autor Thema: Zwei neue Aufgabenpakete im Betatest  (Gelesen 1972 mal)

Offline 213 001-1

  • Mitglied
Zwei neue Aufgabenpakete im Betatest
« am: 16.11.2011, 16:07:20 »
Liebe Eisenbahnfreunde!

Nachdem man lange Zeit nichts mehr von mir gehört, melde ich mich nun wieder zu Wort und zwar mit der Präsentation zweier Aufgabenpakete. Es gibt mehrere Gründe, warum es seit einem halben Jahr kein neues Aufgabenpaket gegeben hat:

Wie Ernst bei der Vorstellung der 10-Jahres-DVD bereits anmerkte, wurde das gesamte Rollmaterial neu geordnet. Diese Arbeit wurde von mir von Ende März bis Anfang Juni erledigt. Es war eine gewaltige Arbeit, die längst überfällig war, denn bevor die Gesamtheit des Rollmaterials noch unübersichtlicher wird, mußte eine durchweg einheitliche Neuordnung erfolgen. Diese Maßnahme beinhaltet viele Vorteile:

1.) Das Durcheinander der Ordner- und Dateinamen konnte beseitigt und durch eine strikt einheitliche und übersichtliche Benennung ersetzt werden.

2.) Auf der Grundlage dieser Vereinheitlichung konnte für die Zukunft die Möglichkeit geschaffen werden, schnell und einfach Modelldateien durch modernere zu ersetzen.

3.) Beim Erstellen von Rollmaterial-Paketen für z.B. Aufgabenpakete wurde es so möglich, schnell und einfach das gewünschte Rollmaterial zu finden und zusammenstellen zu können.

4.) Das Erstellen von Repaints sollte vereinfacht und beschleunigt werden.

5.) Dateien, die mehrfach vorhanden waren, sollten abgeschafft werden, um so Speicherplatz zu sparen.

Als Ernst die Neuordnung im Forum erwähnte, kam der berechtigte Einwand, daß im Laufe der letzten 10 Jahre zahlreiche Aufgaben von Privatleuten gebaut worden, die das Rollmaterial der alten Ordnung verwenden. Um diese Aufgaben weiter spielen zu können, blieb die bisherige Ordnerstruktur bei der 10-Jahres-DVD erhalten.

Stattdessen wird das neugeordnete Rollmaterial von nun an zum Bau von Aufgabenpaketen verwendet. Somit bleiben die alten Aufgaben spielbar, während das neugeordnete Rollmaterial Stück für Stück eingeführt wird.

Im Rahmen dieser zweieinhalb Monate wurden für sämtliche Bundesbahn-Strecken die noch fehlenden Modelle von Nahverkehrswagen mit passenden Zugzielschildern hinzugefügt. Das bezieht sich sowohl auf die Nahverkehrswagen der Bundesbahn als auch der DBAG. Außerdem sind sämtliche Repaints, die ich bislang angefertigt, aber noch nicht veröffentlicht habe, hinzugefügt worden. Alles in Allem über 1000 Repaints.

Nachdem so zweieinhalb Monate vergingen, habe ich mich wieder an den Bau von Aufgaben herangemacht. Hierbei mußte ich alle Aufgaben, die ich bislang gebaut bzw. begonnen mit dem Programm Aufgaben-Analyse an das neugeordnete Rollamaterial angepasst werden, was widerum viele Wochen in Anspruch nahm. Nun aber sind all diese Arbeiten abgeschlossen und der eigentliche Aufgabenbau konnte wieder aufgenommen werden.

Dann erhielt ich von Ernst die Mitteilung von der Trennung von ihm und Ulf, was zur Folge hatte, daß sich auch bei der Streckenauswahl wieder einiges änderte. So können wieder auch Nicht-GR-Strecken in den Aufgabenbau einbezogen werden. Somit wurden die begonnenen Aufgabenpakete für PT 6 wieder aktuell. Dadurch mußte ich erneut meinen Aufgabenbau neu planen. Mein privater Stress tat ein Übriges zur Verzögerung.

Jetzt aber ist es wieder soweit. Zwei Aufgabenpakete sind seit heute im Betatest. Passend zur bevorstehenden Jahreszeit sind es zwei Winterpakete. Die Verzögerung mit den Winterpaketen wie im letzten Winter, also eine Veröffentlichung nach Weihnachten, bzw. nach dem Winter, wird es nicht noch einmal geben.

Das erste Paket bezieht sich auf die Strecke Biggetal Edition 2006, das zweite auf die Bayerische Waldbahn. Wie üblich, gibt es wieder zwölf Aufgaben je Paket.

Während im ersten Winterpaket für GR 7 in fünf von zwölf Aufgaben mit der V 100 gefahren wird und sie so die Hauptrolle bei den Aufgaben übernahm, sind jetzt andere Baureihen zu gleichen Teilen an der Reihe. Die V 100 treten stattdessen in diesem Paket jetzt im Hintergrund als VZ-Lokomotiven auf. Stattdessen stehen diesmal der Schienenbus, die 323 und die 260 / 261 im Vordergrund. Hiervon sind alle Repaints. Daher nochmal meinen aufrichtigen Dank an Richard, Michael, Uwe und Jucksnjo, die mir freundlicherweise die Betriebsnummern der 260 / 261 und 323 recherchiert haben. Es ist offensichtlich, daß ich nach Beendigung der Arbeit an den Zugzielschildern für die jeweiligen Strecken mir die Betriebsnummern der Lokomotiven vornehme. Wenn es die passende Zugzielbeschilderun g für die jeweiligen Strecken gibt, dann soll das nunmehr auch für die Betriebsnummern der Lokomotiven und Triebwagen gelten. Damit angefangen habe ich ja bereits bei meinen beiden letzten Aufgabenpaketen. Dies soll nun konsequent bei jedem Paket erfolgen.

Das zweite Winterpaket für GR 7 hat einige Gemeinsamkeiten mit ersten, aber auch natürlich auch viele Unterschiede.

Gemeinsamkeiten sind:

1. Die zwölf Aufgaben sind wieder zu Beginn der 80er Jahre angesiedelt und entsprechen somit der Epoche, in der sich die Strecke präsentiert.

2. Der Bahnhof Plattling wurde wieder ausgelassen, um den Nebenbahncharakter der Strecke zu betonen.

Unterschiede sind:

1. Lokbespannte Nahverkehrszüge treten nicht mehr einheitlich, sondern gemischt auf. Also nicht mehr nur Züge, die ausschließlich aus Silberlingen oder Umbauwagen bestehen, sondern Züge, die aus Silberlingen, Umbauwagen, Mitteleinstiegswage n, usw. bestehen. Gleiches gilt auch für die Güterzüge. An anderer Stelle jedoch mehr dazu.

2. Der doppelte Wendepfeil wird von mir ja schon seit einiger Zeit nicht mehr benutzt. Auch in diesem Paket wird nur noch der Blindzug für Zugkreuzungen und -überholungen verwendet.

3. Das erste Winterpaket für GR 7 beinhaltete viele Aufgaben, die sich mit Weihnachten befassten. Im zweiten Winterpaket werden mehr allgemeine Winterthemen behandelt.

Das andere Winterpaket befasst sich mit der Strecke Biggetalbahn Edition 2006. Auch hier wurden bevorzugt Winterthemen behandelt. Es wurde bei den Aufgaben des  Personenfernverkehr s Wert darauf gelegt, die Ruhe und Besinnlichkeit dieser Jahreszeit zu verdeutlichen.

Und nun zum Rollmaterial:

Eine wichtige Neuheit bezieht sich auf die VZ-Modelle der V 100. Wie man auf vielen Vorbildfotos sehen kann, ziehen V 100 auch rückwärts einen Zug. Bislang konnte so etwas mit den VZ-Modellen nicht dargestellt werden, da das Dreilichtspitzensig nal am hinteren Ende der Modelle nicht funktioniert. Das würde bei Dunkelheit oder schlechten Sichtverhältnissen unrealistisch aussehen. Deshalb gibt es jetzt die VZ-Modelle der V 100 in einer gedrehten Version, die auch rückwärts mit Dreilichtspitzensig nal fahren können.

Auf diesem Bild kann man sehen, was gemeint ist:



Für beide Strecken gibt es komplette Sätze folgender Nahverkehrswagen:

Umbauwagen, 3-achsig
Umbauwagen, 4-achsig
Mitteleinstiegswage n
Silberlinge

Bei ein paar Modellen wurden auch schon Beschriftungstextur en mit doppelter Größe verwendet.

Neu sind folgende Modelle:

Biggetalbahn Edition 2006

260 / 261

260 449-4 ozeanblau beige
260 451-0 purpurrot
260 613-5 purpurrot
260 615-0 ozeanblau beige
261 734-8 purpurrot

323

323 125-5 rot
323 127-1 purpurrot
323 613-0 purpurrot
323 638-7 purpurrot
323 653-6 purpurrot
323 673-4 rot

798 / 998

798 507-0
798 509-6
798 514-6
798 521-1
798 537-7
798 538-5
798 560-9
798 561-7
798 582-3
798 583-1
798 606-0
798 607-8
798 608-6
798 609-4
798 610-2
798 621-9
798 629-2
798 630-0
798 631-8
798 632-6
798 633-4
798 634-2
798 636-7
798 642-5
798 644-1
798 700-1
798 701-9
798 702-7
798 819-9
798 823-1

998 011-1
998 067-3
998 070-7
998 184-6
998 185-3

Bayerische Waldbahn

260

260 203-5 purpurrot
206 209-3 purpurrot
260 219-1 purpurrot
260 221-7 ozeanblau beige
260 224-1 ozeanblau beige
260 250-6 purpurrot

323

323 730-2 rot
323 757-5 rot

798 / 998

798 563-3
798 564-1
798 588-0
798 605-2
798 620-1
798 646-6
798 647-4
798 652-4
798 668-0
798 669-8
798 677-1
798 681-3
798 682-1
798 686-2
798 687-0

998 091-3
998 092-1
998 119-2
998 120-0
998 121-8
998 198-6
998 225-7
998 226-5
998 228-1
998 229-9
998 316-4
998 317-2
998 609-2
998 612-6
998 833-8

Zu den KI-Zügen ist folgendes zu sagen:

Die in den Aufgaben enthaltenen KI-Züge sind alle auf der Grundlage von Vorbildfotos zusammengestellt worden. Somit ist für realistische Abwechslung gesorgt.

Hoffentlich gefallen Euch die beiden Pakete.

Offline Mitoba

  • Mitglied
Re: Zwei neue Aufgabenpakete im Betatest
« Antwort #1 am: 16.11.2011, 18:00:33 »
Hallo,
hört sich gut an, aber es stellen sich auch wieder Fragen.
Wenn nun die alten Ordnerstrukturen mit den Trainsets erhalten bleiben und die neuen nur für die neuen Aufgabenpakete verwendet werden, heisst das dann, dass die Fahrzeuge dann doppelt auf der Festplatte installiert werden?
Dnn wäre der Effekt der Speichereinsparung völlig nach hinten los gegangen. Ich hätte mir eher gewünscht die alte Struktur komplett so zu belassen und neue Repaints in die bestehende Struktur einzufügen.....
Rheinische Grüße aus Düsseldorf
Mitoba

Thomas

  • Gast
Re: Zwei neue Aufgabenpakete im Betatest
« Antwort #2 am: 16.11.2011, 20:32:38 »
ich kann da nur Mitoba voll zustimmen.

GR-Strecken lassen sich bekanntlich nicht mehr deinstallieren. Die TS Platte ist wohl meist nur voll und bei Payware-Strecken verwende ich (zB) nur eine große Installation, die mit Trainstore verwaltet wird. Wie soll man da nun die alte Struktur löschen ? Ich finde diese Idee nun gar nicht gut !

Offline 213 001-1

  • Mitglied
Re: Zwei neue Aufgabenpakete im Betatest
« Antwort #3 am: 21.12.2011, 17:15:02 »
Beide Pakete sind jetzt erhältlich.

Viel Freude damit!