Autor Thema: MSTS BLS Lötschbergbahn Frutigen - Kandersteg  (Gelesen 29720 mal)

Offline HansP

  • Mitglied
Re: MSTS BLS Lötschbergbahn Frutigen - Kandersteg
« Antwort #45 am: 14.02.2017, 15:52:24 »
Hi AN.de.jong,

Ja, die Pause hat mir gut getan. Nach fast zehn Jahren ununterbrochene Entwicklung von MSTS Fahrzeugen, Strecken und Objekte musste ich mir einfach eine Auszeit gönnen. Auch war mir meine persönliche "Marschrichtung" nicht klar - weiter mit MSTS / OpenRails oder Aufsprung auf Railworks / TS2016 - welcher aber inzwischen geklärt ist, ich bleibe bei Openrails und werde meine bestehende Fähigkeiten mit TSD / MSTS SE verwenden um neue Projekten für dieses Sim zu entwickeln.

Am Lötschberg habe ich die Arbeiten wieder auf den ersten Teilabschnitt Kanderviadukt <-> Kandergrund wieder aufgenommen. Nach erfolgter Überarbeitung der Trassierung in diesem Abschnitte steht nun vor allem die Objektbau in dem Vordergrund.  Lehnenviadukten, Stützmauer, Unterführungen sowie Wärterhäuser, der Bahnhof Kandergrund sowie etliche Wohnhäuser und Heuschuppen im typischen Baustil des Kandertals. Dabei hilft Google Streetview enorm - natürlich kann man nicht alle Häuser individuell umsetzen, aber für ausgewählte, typische Gebäude sind da viele Beispiele ersichtlich. Auch auf der Webseite vom Modellhersteller TipTopModell.ch sind viele Bauwerken von der BLS nachgebildet, da konnte ich auch noch Ideen holen. Ziel ist es, rundum 25 typische Wohn- und Bauerngebäude zu erstellen, um damit die Streckenumgebung zu "bepflanzen".   

Fahrzeugmässig steht bald die Re 4/4 sowie die wichtigsten BLS Personenwagen der Serien EWI / EW IV auf dem Reissbrett. Die bisherigen Nachbildungen aller dieser Vorbilder stammen aus 2004, das schreit förmlich nach Ablösung.

Viele Grüsse,

HansP.

Offline Silbergräber

  • Mitglied
Re: MSTS BLS Lötschbergbahn Frutigen - Kandersteg
« Antwort #46 am: 15.02.2017, 13:38:18 »
Fahrzeugmässig steht bald die Re 4/4 sowie die wichtigsten BLS Personenwagen der Serien EWI / EW IV auf dem Reissbrett.

Hallo Peter,

schön, dass Du nach einer Ruhephase wieder aktiv bist  :good
Ich hatte mir mal eine Tabelle gemacht, wann im Eisenbahn Magazin welches Fahrzeug mit Zeichnung veröffentlicht wurde. Von der BLS sind erschienen
- Ae 4/4 251, 12/94
- Ae 6/8 , 11/80
- Be 6/6, 11/95

LG und fröhliches Basteln  ;D

Jörn

Offline HansP

  • Mitglied
Re: MSTS BLS Lötschbergbahn Frutigen - Kandersteg
« Antwort #47 am: 16.02.2017, 11:34:30 »
Hi Jörn!

Danke für die Hinweise. Ich habe mir vor einiger Zeit das Buch hier geholt :-)



Das Buch ist ein wahre Fundus was das Rollmaterial der BLS angeht - 360 Seiten mit über 600 Fotos und Pläne, da habe ich "Rohstoff" für den nächsten zehn Jahren. Ich will mich aber nicht gleich gleich vom Angang an verzetteln, so muss ich neue BLS-Fahrzeuge trotzdem etwas weiter nach hinten verscheiben. Zuerst wird die fertigen Re620 ins DL gestellt, dann kommen die vier Exemplaren der Re 6/6 Vorserie. Daraus lässt sich eine SBB Re 4/4 II relativ einfach ableiten, solange ich mich auf die Variante mit steileren Front beschränke und nur noch in zwei Varianten (EpIV, Rot und Grün). Das TSD-Quelldatei wird dann auch zur Verfügung gestellt, sollte jemand daraus die anderen Varianten basteln wollen. 

Was die Streckenbau betrifft - diese Woche ist die Trassierung auf der Etappe Kanderviadukt > Kandergrund > Blausee mit den vielen Gegen- und Übergangsbogen gründlich überarbeitet worden - somit geht es nächste Woche lost mit dem endgültige Einbau der Masten, Böschungen, Lehnenviadukten, Steinschlaggalerien und die restlichen Tunnelportale bis nach Felsenburg. Screens demnächst......

Viele Grüsse,

HansP

Offline HansP

  • Mitglied
Re: MSTS BLS Lötschbergbahn Frutigen - Kandersteg
« Antwort #48 am: 17.02.2017, 15:45:53 »
Zwei Screens von den entstehenden Lehnenstützmauern im Bereich der Gemeindegrenze Frutigen / Kandergrund:





Da dieses Bauwerk etliche hundert Meter lang ist, habe ich es in drei Stücken aufgeteilt und mit den einfachsten (da gerade) angefangen. Wie die restlichen Teile entstehen, und wie sie an dem von lauter Gegenbogen und unterschiedlichen Kurvenradien geprägten Gleisverlauf perfekt angepasst werden können, zeige ich in den nächsten Screens. 

Schöner Start ins Wochenende wünscht euch

HansP.
HansP.
« Letzte Änderung: 17.02.2017, 15:51:31 von HansP »

Offline ANdeJong

  • Mitglied
Re: MSTS BLS Lötschbergbahn Frutigen - Kandersteg
« Antwort #49 am: 17.02.2017, 16:32:01 »
 :)

@HansP,

Schöne Bildern!

M.f.g.

A.N. de Jong

Offline HansP

  • Mitglied
Re: MSTS BLS Lötschbergbahn Frutigen - Kandersteg
« Antwort #50 am: 21.02.2017, 14:04:31 »
Nun geht es mit dem Lehnenviadukt weiter, und zwar in dem Bereich wo den Verlauf an einigen Gleisbogen exakt anzupassen ist. Unten folgt eine kurze Erläuterung meiner Methode, falls es anderen helfen sollte.

Zuerst wurde im Streckeneditor den Geisverlauf genau angeschaut und aufgelistet - der sieht so aus:

R=750, Links, D=1
R=750, Links, D=1
R=750, Links, D=1
R=750, Links, D=1
R=750, Links, D=1
R=750, Links, D=1
Gerade=25m
Gerade=30m
Gerade=30m
R=750, Rechts, D=1
R=750, Rechts, D=1
R=500, Rechts, D=1
R=500, Rechts, D=1
R=375, Rechts, D=1
R=375, Rechts, D=1
R=300, Rechts, D=1

Im TSD wurde dann eine Art "Gitter" erstellt, der als Vorlage dienen sollte und einfacher anzupassen ist als die endgültige Shapes. Der besteht aus 10m breiten Polys, die in einem Längsabstand von 5m bzw. 0.5 Grad eingefügt sind und den obigen Streckenverlauf entsprechen.



Der wird vorerst im Streckeneditor mittels Positionsdatenübern ahme auf dem Einbauort gebracht
 


Es musste an den Bogen einige kleine Verschiebungen vorgenommen worden, damit der Gitter richtig sitzt - war das einmal soweit, konnte ich mit dem Einfügen der Viaduktteilen beginnen. Diese werden Stück für Stück so ausgerichtet, dass sie exakt an dem "Gitter" angepasst sind, damit der Gleisverlauf korrekt ins Shape übernommen wird.



So sieht dann das Endergebnis im SE aus:



Noch einzubauen sind die bergseitige Stützmauer und Oberleitungsmasten, dann sind die drei Wegunterführungen und Wärterhaus dran, bevor der Bahnhofsgebäude Kandergrund eingebaut wird.

Viele Grüsse,

HansP.

Offline medved

  • Mitglied
Re: MSTS BLS Lötschbergbahn Frutigen - Kandersteg
« Antwort #51 am: 21.02.2017, 15:43:53 »
Es lohnt sich auch den TSRE von Goku zu nutzen. Viele Vorgänge sind damit einfacher zu realisieren, als mit dem alten MSTS Editor.

Offline HansP

  • Mitglied
Re: MSTS BLS Lötschbergbahn Frutigen - Kandersteg
« Antwort #52 am: 21.02.2017, 19:25:08 »
Nochmals einigen Screens von der fertigen Lehnenviadukt:







@medved - richtig, da freue ich mich besonders auf die weitaus besseren Forests-Funktion, sowie später die Möglichkeit Objekten per Kartenauschnitt statt Markers zu positionieren. Für alle "normalen" Tasks bleibt vorerst der gute alter MS Streckeneditor im Einsatz, bis ich mir besser mit dem TSRE auskenne.   

Viele Grüsse,

HansP

Offline HansP

  • Mitglied
Re: MSTS BLS Lötschbergbahn Frutigen - Kandersteg
« Antwort #53 am: 21.03.2017, 15:24:08 »
Auf dem Streckenabschnitt Frutigen - Kandergrund sind nun alle Böschungen eingebaut, die Feinjustierung der Trasse ist bis Felsenburg (oberhalb Mitholz) soweit, und die endgültige Oberleitung kann nun abschnittsweise eingebaut werden. Dabei kommt eine statische Oberleitung zum Einbau, wie ich anfänglich an meiner Gotthardstrecke eingebaut habe.



Viele Grüsse,

HansP.
« Letzte Änderung: 21.03.2017, 15:50:15 von HansP »

Offline HansP

  • Mitglied
Re: MSTS BLS Lötschbergbahn Frutigen - Kandersteg
« Antwort #54 am: 24.03.2017, 17:21:18 »
Neue Betonbauteile für die BLS - hier der werdende Tunnelportal, Steinschlaggalerie und Stützmauer für den Fürtentunnel I



Viele Grüsse,

HansP.

Offline Vinne

  • Mitglied
  • Weißeritzgrundbahn-Erbauer
Re: MSTS BLS Lötschbergbahn Frutigen - Kandersteg
« Antwort #55 am: 25.03.2017, 12:21:29 »
Starkes Bauwerk!

Gruß
Wir ridern easy über Berg und Tal, stoppen kann uns nur ein Begrenzungspfahl!

TSSF - seit 2001 dabei !

Offline HansP

  • Mitglied
Re: MSTS BLS Lötschbergbahn Frutigen - Kandersteg
« Antwort #56 am: 27.03.2017, 16:38:01 »
Hi Vinne,

Danke für das nette Feedback, ist ja das "Lohn" eines Freewarebastlers. Die Bauwerken kommen nun Schlag auf Schlag - Bahnhofsgebäude und Lehnenviadukt Kandergrund, Portale für die weiteren Felsenburgtunneln, Bahnhofsgebäude der Form der oberen Tragseil zu Blausee-Mitholz und die restlichen Viadukten des mittleren und oberen Etage bei Mitholz. Zum Glück hab ich mit dem schon vorher erstellten Objekten genug Vorlagen um diese Objekten relativ schnell zu erstellen, und da ist schon Abwechslung und neue Herausforderung drin.

Die statische Oberleitung habe ich auch verfeinert, um die Drahtstärke auf das Vorbildmass zu reduzieren und verbessern, die dünneren Drähten kommen nun dank bessere Auflösung in OpenRails besonders gut rüber. Die Einbau eine statische Oberleitungen kostet zwar Aufwand und zerrt manchmal an der Konzentration, führt aber auch zu einem deutlich besser aussehender Verdrahtung als auch zu einer Reduzierung der Objektanzahl, da in der Nähe von Gleiswechselstellen, Viadukten und Überlappungsabschni tte mehreren Masten und Kettenwerken im TSD zu einem Objekt kombiniert werden kann. Gutes Beispiel dafür ist eben der oben gezeigten Steinschlaggalerie - hier werden Galerie, Stützmauer (tal- als auch bergseitig), Steinschütznetze, alle Masten und Drähte einer Überlappungsabschni tt und ein Signalgalerie sowie das eigentliche Portal in einem Objekt berücksichtigt.

Bilder demnächst.....

Viele Grüsse,

HansP.
« Letzte Änderung: 27.03.2017, 16:43:27 von HansP »

Offline mhvg220

  • Mitglied
Re: MSTS BLS Lötschbergbahn Frutigen - Kandersteg
« Antwort #57 am: 31.03.2017, 18:11:01 »
Gerade solche Präzisionsbauten zeigen das Herzblut, welches in die Strecke gesteckt wird. :)

Offline Thunderstorm

  • Mitglied
Re: MSTS BLS Lötschbergbahn Frutigen - Kandersteg
« Antwort #58 am: 05.06.2017, 23:21:28 »
Schönes Viadukt und interessant wie du es letztlich umgesetzt hast im TSD mit der Vorlage.

Offline HansP

  • Mitglied
Re: MSTS BLS Lötschbergbahn Frutigen - Kandersteg
« Antwort #59 am: 14.02.2018, 02:45:19 »
Es geht weiter. Der Einbau der statischen Oberleitung schreitet voran, hier einen Überlappungsabschni tt im Übergangsbogen R=750m / 500m / 375m mit Neigungswechsel der Gleistrasse mittendrin:







Dank Weiterbau wächst das Shape-Bibliothek gewaltig, damit ganze Streckenabschnitte relative schmerzlos mit einer punktgenauen Oberleitung ausgestattet werden können - das hier war in unter einer halben Stunde eingebaut:



Viele Grüsse,

Peter