Autor Thema: Brennerbahn (Brennero - Innsbruck)  (Gelesen 47566 mal)

Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: Brennerbahn (Brennero - Innsbruck)
« Antwort #105 am: 12.08.2011, 01:29:39 »
Baertram,
Freundlich geht das auch...


Tip2: Googlesuche: Privatkopie

Zitat
Kopien von Software, also Computerprogrammen, fallen nicht unter die Ausnahmeregelung der Privatkopie. Sie sind allein als Sicherungskopie zulässig, siehe §69c und §69d UrhG.
http://anwalt-im-netz.de/urheberrecht/privatkopie-im-urheberrecht.html


Was willst du eigentlich? Der Sachverhalt ist klar bei dieser Strecke.
Es gibt darüber nichts zu diskutieren.

Offline baertram-02

  • Mitglied
Re: Brennerbahn (Brennero - Innsbruck)
« Antwort #106 am: 12.08.2011, 02:53:40 »
Das sind alles Auslegungssachen. Mein Standpunkt ist auch klar deswegen diskutier ich ihn ja auch nicht sondern mach ihn nur deutlich. Auch wenn ich da wieder mal gegen den MAINSTREAM schwimme.
                           Baertram

Offline leo_1982

  • Mitglied
Re: Brennerbahn (Brennero - Innsbruck)
« Antwort #107 am: 12.08.2011, 06:59:03 »
@Baertram, Du schwimmst nicht gegen den mainstream sindern gegen das Gesetz :-\

Wickipedia als Rechtsquelle zu benutzen ist sicher sehr fragwürdig, ich mache es jetzt aber trotzdem schnell:

Deutschland [Bearbeiten]Die Privatkopie ist im deutschen Recht in § 53 Absatz 1 Satz 1 UrhG geregelt. Gemäß § 15 UrhG steht allein dem Urheber das Recht zu, sein Werk zu verwerten. Dazu zählt auch die Vervielfältigung. Eine der vielen Einschränkungen des § 15 UrhG ist die "Privatkopie" aus § 53 UrhG. Die Privatkopie ist eine so genannte Schrankenbestimmung des Urheberrechts, welche das grundsätzlich ausschließliche Vervielfältigungsre cht des Urhebers (§§ 15 Abs. 1 Nr. 1, 16 UrhG) einschränkt. Ein Urteil des Bundesgerichtshofs wird dahingehend ausgelegt, dass bis zu sieben Kopien für den engen privaten Kreis erlaubt sind. Dieses Urteil ist allerdings sehr alt und bezieht sich nicht auf digitale Kopien.

Am 21. September 2007 verabschiedete der Bundesrat das Zweite Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesells chaft (sog. "Zweiter Korb"). Das Gesetz trat am 1. Januar 2008 in Kraft. [1] § 53 Abs. 1 S. 1 UrhG wurde geändert, so dass Privatkopien nicht zulässig sind, sofern zur Vervielfältigung "eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte oder öffentlich zugänglich gemachte Vorlage" verwendet wird.


Erstens: Eine Person welche in einem Forum eine andere Anfragt die Strecke zu bekommen gehört ganz bestimmt nicht mehr zum engen privaten Kreis.
Zweitens:Privatkopien nicht zulässig sind, sofern zur Vervielfältigung "eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte oder öffentlich zugänglich gemachte Vorlage" verwendet wird, dies ist wierderum der Fall.
Drittens hat es Norbert bereits geschrieben das Software sowieso nicht darunter fällt, ich weiss nicht was Du daran auslegen willst...

MfG,

Leo
MSTS Modellbauer und Tüftler
Freier Mitarbeiter von Simtrain

Offline rk54

  • Mitglied
Re: Brennerbahn (Brennero - Innsbruck)
« Antwort #108 am: 12.08.2011, 10:49:55 »
@ Alle,
ich verstehe die ganze Diskussion hier nicht wirklich.
Das Urheberrecht ist eindeutig, und soweit ich es beurteilen kann, ohne Schlupfloch.
Sicher, wenn man lange genug sucht, findet man sicher Eines, das geht dann wieder in Richtung Auslegung.
Die Befürworter solcher Auslegungen sollten sich mal vor Augen halten,
man sitzt Stunden, Wochen und Monate über einem Projekt, incl. Planung und Recherche, bekommt noch Streit mit der besseren Hälfte, nimmt man aber in kauf.
Jetzt wird das Teil online gestellt mit einer riesigen Resonanz, klasse, hat man wieder gut hin bekommen.
In der Readme steht Alles was relevant ist.
Acht Tage später erscheint die Lok in anderem Farbkleid, einfach so.
Ist man darüber sehr erfreut, oder schiebt man einen Hals?
Wenn es jetzt keinen Urheberschutz gäbe könnte man nur eine stinke Wut sein eigen nennen, da es aber nicht so ist, könnte das für den Repainter sehr teuer werden.
Der Autor wird vom Urheberrecht geschützt, und das ist gut so.


Gruß RK54




   
ich hab keine Ahnung, aber davon jede Menge

Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: Brennerbahn (Brennero - Innsbruck)
« Antwort #109 am: 12.08.2011, 12:43:56 »
Das sind alles Auslegungssachen. Mein Standpunkt ist auch klar ...

@Baertram

Ganz offensichtlich hast du noch nicht die Erfahrung gemacht, wieviel Mühe und Geld ein irgendwie gearteter Rechtsstreit um "Auslegungssachen" kostet, selbst wenn man am Ende nicht einmal rechtliche Klarheit gewinnt und "mit einem blauen Auge" davonkommt. Sonst würdest du das rechtmäßige Handeln in dieser Frage höher einschätzen und hier nicht solche unsicheren Auffassungen bewerben.

Aber du wirst das nur so lange machen, bis du damit mal richtig auf die Fresse fällst.

Offline U_Mayer

  • Mitglied
Re: Brennerbahn (Brennero - Innsbruck)
« Antwort #110 am: 12.08.2011, 19:12:52 »
Sorry,  aber mal wieder kurz zurück zum Thema:
Die bisher angebotene Strecke war ja die V 1.0. Eine Erweiterung war auch geplant. Ist vielleicht jemandem bekannt, ob an einer Erweiterung gearbeitet wird (Verona und Rosenheim)? Hier wäre es doch denkbar, dass die Erbauer die nicht erlaubten Objekte in der V 2.0 entfernen und somit ist alles wieder im legalen Bereich. Sie wollten das Problem doch lt. Antwort 46 korrigieren. Schade, dass man nichts mehr davon hört.


Offline Rabde504

  • Mitglied
  • EC Vauban
Re: Brennerbahn (Brennero - Innsbruck)
« Antwort #111 am: 06.02.2019, 17:57:00 »
Hallo zusammen

Hat jemand die Strecke?

Gruss

Offline ANdeJong

  • Mitglied
Re: Brennerbahn (Brennero - Innsbruck)
« Antwort #112 am: 07.02.2019, 11:00:40 »
 :)

@Rabde504

Moin,

Hast du Antwort 107 gelesen?

Mfg.

A.N. de Jong