Autor Thema: schönere Weichen ?  (Gelesen 2660 mal)

Patrick1246

  • Gast
schönere Weichen ?
« am: 05.06.2010, 08:26:56 »
Hallo zusammen,

Ich hätte mal zwei Fragen bei denen mir Google nicht so wirklich helfen konnte.

Ist es bei RW möglich die Weichen anzupassen, die sollten so aussehen wie die von X-Tracks für den MSTS.

Wie kann ich die Texturen der Schienen ändern ?

Danke schonmal

Gruss
Patrick


AndiS

  • Gast
Re: schönere Weichen ?
« Antwort #1 am: 05.06.2010, 09:41:49 »
Keine Ahnung, was du genau mit "wie X-Tracks" meinst, aber die wichtigsten Punkte, die mir so einfallen sind die:

Wenn beim Herzstück die abzweigende Schiene durchgehend gezeichnet wird: Abzweigendes Gleis nach der Weiche trennen (Tool Teilen) und gleich wieder zusammenschweißen (Tool Schweißen und auf den grauen Würfel klicken). Unter Umständen Strecke neu laden falls eine Lücke angezeigt wird an der Schweißstelle, das ist nur ein vorübergehender Grafikfehler, kein Fehler in den Gleisdaten.

Für Weichen wie 1:9-190 ist es wichtig, daß "An Gelände anpassen" links unten nicht ausgewählt ist, sonst wird das Herzstück nicht gezeichnet. Nicht durch die Darstellung nach dem ersten Klick irritieren lassen, einfach zuerst eine Kurve mit 190m Radius und 21m Länge machen, dann eine Gerade, dann erst rechte Maustaste klicken. So gehört das Kurvenstück und die Gerade intern zusammen und das Herzstück wird gezeichnet.

Bei zusammenlaufenden Weichen (also Diagonale oder Hauptgleis und in sie einmündendes Nebengleis sind schon vorhanden) muß man leider immer zuerst ein gerades Stück und dann die Kurve in einer Aktion legen, weil nur so die Gerade zur Kurve gehört. Es erfordert etwas Übung, bis man sich einprägt, wie die gelbe Rahmenecke der Gerade zum anderen Gleis stehen muß, damit der gebogene Teil dann annähernd 190 m Radius hat.

Bei einer 1:9-300 Weiche gibt es diese Schwierigkeit nicht, weil hier die Kurve durch das Herzstück durchgeht. Länge ist übrigens 33,2.

Fertige Gleisstücke gibt es (noch?) nicht. Es gibt aber eine Lobby für 3D-Weichen, aber niemand weiß, wo das auf der RSC-internen Prioritätsliste steht.

Man muß auch immer bedenken, daß beim Vorbild der Hauptstrang oft etwas gebogen ist, was sich auf den Abzweigradius auswirkt. Und daß niemand einen Fehler von ein paar Prozent im Modell erkennen kann, jedenfalls nicht ohne große Mühe, und wenn die paar Prozent wirklich auch nur ein paar sind. Z.B. 5% von 190m Radius sind satte 9,5 m, so weit liegt man aber selten daneben mit den oben beschriebenen Methoden.

Natürlich kann man selbst Gleis erstellen, ist aber natürlich nicht ganz einfach.
http://www.railsimdownloads.com/wiki/tiki-index.php?page=Creating+Track
Die Texturen von vorhandenen Schienen ändern kann man am Wege des Reskinning, ich hab aber grad keinen Link bei der Hand.

Wichtig ist bei den Weichen, daß der Gleiskörper (Schwellen und Schotter zwischen den Schienen) nicht ganz eben ist, sondern ganz leicht gedacht oder auch eingesenkt, damit das Z-Fighting = diese Texturschimmern vermieden wird.

Daß die Textur der Weichen etwas dünkler ist als die der Geraden ist absolut nicht notwendig, aber RSC scheint es für einen Vorteil zu halten, weil man dann gleich sieht, wo man die Signallinks setzen muß. Die müssen nämlich jenseits des Endes des gebogenen Gleisstücks hin, und das ist nicht bei der Zungenspitze, sondern einen Meter weiter. Aber natürlich kann man diese grobe Ästhetikstörung auch beheben, dann muß man beim Signalplazieren eben ein bißchen mitdenken.

Offline Pluspunkt

  • Mitglied
Re: schönere Weichen ?
« Antwort #2 am: 05.06.2010, 15:24:24 »
...Die Texturen von vorhandenen Schienen ändern kann man am Wege des Reskinning, ich hab aber grad keinen Link bei der Hand...

Wer es genauer wissen möchte: http://rail-sim.de/railsim/forumnew/streckenbau-tutorials/schienen-einer-strecke-durch-andere-ersetzen-ohne-neu-verlegen/