Autor Thema: OR-MG in Technicolor  (Gelesen 206 mal)

Offline Richie57

  • Administrator
  • *****
  • Let the good times roll!
OR-MG in Technicolor
« am: 11.03.2019, 23:25:36 »
Liebe Freunde,

sicherlich habt Ihr schon vom Postprocessing-Programm "ReShade" ( https://reshade.me/ ) gehört.
Wenn ja, dann braucht Ihr jetzt nicht weiterlesen! ;D

Wenn nicht, erlaube ich mir ein wenig über den Einsatz und die Installation von ReShade in der OpenRails-MonoGame-Version zu schreiben:

Alles in allem bin ich eigentlich mit der optischen und graphischen Darstellung von OR ganz zufrieden, aber, wer sich ein wenig mit der Herstellung von Texturen beschäftigt hat, dem wird auffallen, dass die Texturen im Grafikprogramm immer ein wenig besser aussahen, als sie es schließlich im Simulator waren.
Eigentlich auch kein Grund sich übermäßig aufzuregen ... jeder Simulator gibt die Farben ein wenig anders aus als ursprünglich erzeugt.

Als Beispiel nehme ich erst einmal ein Bild, wie es von OR ohne zusätzlichen Schnickschnack ausgegeben wird:

[Die meisten Bilder lassen sich Anklicken ein wenig vergrößern!]


Naja, normal eben! :pardon

Es geht aber auch ein wenig anders ... ob besser oder schöner mag jeder selbst entscheiden.



Ich empfinde das Bild knackiger und mit mehr Farbtiefe und etwas mehr Schärfe v.a. in den vorderen Bildbereichen. Mir gefällt es so wie im zweiten Bild jedenfalls besser!
Wir sehen nachher noch ein paar Vergleichsbilder, in denen der Unterschied vielleicht noch etwas deutlicher wird.

Nur eines noch vorweg:
Wer eine etwas ältere Grafikkarte sein Eigen nennt, sollte besser die Finger davon lassen!
Die Karte braucht schon ein wenig Wumms und die entsprechenden Pixel-Shader ...
Eine gute Mittelklassenkarte ist jedenfalls ausreichend.

Für diejenigen, die mehr über ReShade wissen wollen und sich mit der gesamten Materie vertraut machen wollen, gibt es ein sehr informatives und verständliches Tutorial:
In knapp zwanzig Minuten erhält man eine gute Einweisung in das Thema ... aber nicht einschlafen bei der Chillout-Hintergrundmusik! ;D

Also, in medias res:
Zunächst lädt man sich bei https://reshade.me/ die neueste Version (exe-Datei) herunter und verschiebt diese in den Programmordner von OR-MG.
Ich empfehle auch gleich, sich ein fertiges preset, also eine vorgefertigte Konfiguration von Effekten herunterzuladen.
Auf der Seite https://reshade.me/presets gibt man als Suchbegriff z.B. train ein und erhält daraufhin einige Vorschläge, die zwar für den TS20XX gedacht, aber für OR ganz gut zu gebrauchen sind. Ich habe mich für das Preset "TS19_v1.3" entschieden, das für die OR-Charakteristik gut brauchbar ist ... und erst recht für den TS2019 mit seinen blassen und vernuschelten Farben! ;)

Gut. So schaut´s dann im Ordner aus; die exe-Datei sowie die beiden preset-Testdateien sind vorhanden.



Schritt 1:
Doppelklick auf die ReShade_Setup.exe!
Ein Fensterchen öffnet sich und fragt welches Spiel ausgewählt werden soll.



Schritt 2:
Wir wählen im entsprechenden Verzeichnis die Datei >RunActivity.exe< aus.



Schritt 3:
Das nächste Fenster fragt, welches API gewählt werden soll ... Direct3D 9, Direct3D 10+ oder OpenGL. Ich habe Direct3D 10+ gewählt, nachdem ich auch keinen Unterschied zwischen Direct 3D 9 und Direct3D 10+ erkennen konnte. Wer natürlich nur die Version 9 hat, sollte auch diese auswählen.
In meinem Fall öffnete sich noch ein Fenster, da ich schon eine ReShade-Version installiert hatte. Bei der Erstinstallation geschieht dies nicht.



Schritt 4:
Im nächsten sich öffnenden Fenster wird man gefragt, ob man eine Sammlung von Standardeffekten herunterladen möchte. Wir bejahen diese Frage, da wir ja noch keinerlei Effekte im Verzeichnis besitzen.



Als nächstes wird eine Auswahlliste mit Effekten eingeblendet. Wir klicken auf OK und laden ersteinmal alle Effekte herunter (später kann man die nichtbenötigten ja wieder löschen).



Im OpenRails-MG-Verzeichnis wird nun automatisch ein neuer Ordner erzeugt, in dem die heruntergeladenen shaders und Texturen liegen.



Schritt 5:
Das nächste Fenster fordert zum Editieren der ReShade-Grundeinstellungen auf. Das tun wir dann auch indem wir auf die Schaltfläche klicken.



Im Folgefenster geben wir im oberen rechten Eingabefeld den Pfad für die presets an bzw. bestimmen diesen durch Klicken auf die drei Pünktchen und weisen im Explorerfeld den Ordner zu; i.d.R. also das OR-MG-Verzeichnis.
Im linken oberen Eingabefeld sehen wir dann die vorhandenen presets im Pulldownmenü und können uns für eines entscheiden oder belassen es beim Eintrag >Active<, dann wird das preset im Spiel zugewiesen.
Die Pfade für die Effekte und Texturen lassen wir so, da sie ja schon an dem Ort vorhanden sind.
Beim Klick auf Performance Mode startet das Spiel ohne vorherige Editiermöglichkeit (kann man im Spiel ändern). Wer noch die FPS oder eine Uhr angezeigt haben möchte, kann dies tun. Wer sich das Tutorial zu Beginn des Spieles schenken möchte, der setze den Haken bei "Skip Tutorial".
Den Pfad für die Screenshots sollte man schon wählen, da man die Bilder evtl. nicht wiederfindet. Warum die ReShade-Screenshots wichtig sind, erkläre ich nachher!



Schritt 6:


Uff ... geschafft! :crazy



Kreuzchen anklicken und weg mit dem Fenster! ;D


Wir starten nun OpenRails-MG und wenn wir keinen Fehler bei der Installation von ReShade gemacht haben, sollte beim Laden des Spiels folgende Meldung am oberen Bildrand auftauchen, die später aber wieder verschwindet.



... das Update habe natürlich schön gemacht! ;)

Kurze Erklärung vorweg:
In der Grundeinstellung von ReShade wird das Konfigurationsmenü durch Drücken der Home-Taste (je nach Tastatur entweder >Bild-rauf< oder >[Num]7< gestartet.
Ich habe das Starten des Konfigurationsmenüs auf die Taste >[Num]- < (minus) gelegt, da diese m.W. noch nicht von OR belegt ist.
Wie man das macht? ... gleich! ;)

Das Spiel läuft also und wir wollen in das Konfigurationsmenü von Reshade gelangen: Eine der o.g. Tasten drücken und dann sollte es so aussehen.



Wir klicken nun auf den Reiter >Settings< und dann in das Feld neben dem Eintrag >Overlay Key< und drücken die Taste Numpad-minus. Der gewählte Eintrag erscheint dann auch im Feld. Danach wieder den Reiter >Home< auswählen.



Um im geöffneten Konfigurationsmenü Anpassungen vornehmen zu können, nehmen wir als erstes den Haken bei >Performance Mode< heraus. Wir können jetzt in der obersten Zeile ein preset wählen, sofern wir noch keines bei der Installation ausgewählt haben.
Das Hauptfenster ist ja nun unterteilt, wobei man in der oberen Hälfte Effekte hinzu oder abwählen und in der unteren Feineinstellungen bei den gewählten Effekten vornehmen kann.
Die Änderungen sind i.d.R. sofort sichtbar und können durch Klicken auf >Reset all to default< wieder zurückgesetzt werden. Aber Vorsicht: Die default-Einstellungen sind nicht immer diejenigen, die vorher eingestellt waren; deshalb also vorher ungefähr merken wo der Schieberegler stand. Ansonsten: Spiel neu starten! :pardon




Zum Schluss noch ein paar Bemerkungen zum Thema Screenshots:
Selbst wenn ich bei aktiviertem ReShade Screenshots mit OpenRails mache, werden diese Bilder im normalen OR-Screenshot-Verzeichnis so dargestellt, als ob ich kein ReShade benutzt hätte. Das Postprocessing wird also durch OpenRails bei den Screenshots unterdrückt.
Die Screenshots, die von ReShade selbst erzeugt werden, zeigen dagegen aber die Effekte!

Ein Vergleich? Biddeschöön!

Bild 1: ReShade -Screenshot bei aktivierten Effekten:



Bild 2: Gleiches Bild, nur aus dem OR-Bildverzeichnis bei aktivierten Effekten:




Da ich selbst noch am Ausprobieren bin, hoffe ich noch auf ein wenig mehr Erkenntnisgewinn, aber man lernt ja nie aus! ???

Viel Spaß beim Probieren und viele Grüße
Richie

 
"... Menschlichkeit und Politik schließen sich im Grunde immer aus. Beide sind nötig, aber beiden zugleich dienen, ist kaum möglich.
Politik fordert Partei, Menschlichkeit verbietet Partei."

Hermann Hesse

Offline Rogue

  • Mitglied
Re: OR-MG in Technicolor
« Antwort #1 am: 12.03.2019, 08:41:34 »
Hallo Ritchie,

vielen Dank für die ausführliche Demonstration.
Eine Frage: Funktioniert das nur in der MG-Version oder auch im "normalen" OR?

Viele Grüße
Boris

Offline Richie57

  • Administrator
  • *****
  • Let the good times roll!
Re: OR-MG in Technicolor
« Antwort #2 am: 12.03.2019, 09:20:48 »
Eine Frage: Funktioniert das nur in der MG-Version oder auch im "normalen" OR?

Moin Boris,

einfach mal ausprobieren ... es kann ja nichts kaputtgehen! :pardon
Du musst dann den Spielepfad nur richtig adressieren; je nach System entweder auf RunActivity.exe oder RunActivityLAA.exe.

Bislang habe ich aber immer nur die Anwendung auf die MonoGame-Version von OR gesehen. Alleine aus Performancegründen würde ich immer die MG-Version vorziehen, da das Postprocessing doch einiges an Körnern schluckt.

Viele Grüße
Richie

P.S.: Lasse doch bitte endlich das t aus meinem Namen weg; Richard schreibt man ja auch nicht mit t in der Namensmitte ... und wenn schon, dann Ritschie :lol
        Nix für ungut!  ;)
"... Menschlichkeit und Politik schließen sich im Grunde immer aus. Beide sind nötig, aber beiden zugleich dienen, ist kaum möglich.
Politik fordert Partei, Menschlichkeit verbietet Partei."

Hermann Hesse

Offline Rogue

  • Mitglied
Re: OR-MG in Technicolor
« Antwort #3 am: 12.03.2019, 10:07:00 »
P.S.: Lasse doch bitte endlich das t aus meinem Namen weg; Richard schreibt man ja auch nicht mit t in der Namensmitte ... und wenn schon, dann Ritschie :lol
        Nix für ungut!  ;)

Das ist mir jetzt das erste Mal passiert !  :-[
Sonst habe ich immer darauf geachtet...