Autor Thema: Signalisierung bei Verschub  (Gelesen 1156 mal)

Offline KingOfLions

  • Mitglied
Re: Signalisierung bei Verschub
« Antwort #15 am: 28.01.2019, 01:52:39 »
Genau so, dann aber nicht vergessen die Option "Disponenten-Fenster" anzuhaken.

Zur fehlenden Dispatcherfunktion:
Ich bleibe dabei, OR hat keine ausgebaute Dispatcherfunktion, die Züge stellen sich ihre Fahrwege selbst.
Lokale Stellwerke, Fernsteuerzentren zum Steuern des Zugsverkehrs in ganzen Regionen, usw. fehlen vollständig.
Damit fehlt auch das Steuern der Fahrstrassen für Rangierverkehr.

Da muss ich auch mit dem vorher gesagten noch einhaken ... ich bin auch als Lokführer nicht Fahrdienstleiter.

Es wäre günstig, wenn man beim TS201x ein bisschen abschauen würde, denn dort habe ich auch - wie in der Realtität - fernbediente und ortsbediente Weichen (und Gleissperren). Bei den ortsbedienten Elementen wäre es sicherlich auf als Lokführer tolerabel, die stellen zu müssen (vor allem wo es bequem mit der Maus geht, und man nicht dauernd von der Lok klettern muss).

Wäre übrigens auch eine spannende Idee ... für OR eine Stellwerksschnittst elle zu schaffen ... sodass man eine Stellwerkssimulatio n drauf setzen könnte.

Was der Disposition sowieso fehlt, dass sie sowieso ziemlich erratisch ist. Insofern kann ich der Bemerkung nicht recht geben, die ich hier mal gelesen habe, dass mit mit OR keine Blindzüge mehr brauchen wird ... genau die ersetzen ja eine kontrollierte Steuerung der Fahrwege.
Z.B. fehlen völlig Zuggattungen, Zuglenkung (jetzt ein bisschen mit den Alternativrouten), realistischeres Verhalten in der Signalsteuerung etc. ....


Offline Tally

  • Mitglied
Re: Signalisierung bei Verschub
« Antwort #16 am: 28.01.2019, 10:36:57 »
@ KingOfLions

Es braucht dank der absoluten Wartepunkte unter OR tatsächlich keine Blindzüge mehr.
Ich habe gerade eine streckenübergreifen de Aufgabenserie bei GR vom MSTS auf OR angepasst.
Dabei sind sämtliche Blindzüge rausgeflogen und alle Fahrwege blieben auf einfache Art und Weise
unter Kontrolle.
Außerdem werden Blindzüge auf gleichen Pfad eingesetzt um die Wartezeit zu verlängern,
bevor der vorherige Blindzug sich auflöst , von OR nicht akzeptiert weil der Pfad noch besetzt ist.

Gruß Tally

Offline KingOfLions

  • Mitglied
Re: Signalisierung bei Verschub
« Antwort #17 am: 28.01.2019, 13:26:18 »
@ KingOfLions

Es braucht dank der absoluten Wartepunkte unter OR tatsächlich keine Blindzüge mehr.
Ich habe gerade eine streckenübergreifen de Aufgabenserie bei GR vom MSTS auf OR angepasst.
Dabei sind sämtliche Blindzüge rausgeflogen und alle Fahrwege blieben auf einfache Art und Weise
unter Kontrolle.
Außerdem werden Blindzüge auf gleichen Pfad eingesetzt um die Wartezeit zu verlängern,
bevor der vorherige Blindzug sich auflöst , von OR nicht akzeptiert weil der Pfad noch besetzt ist.

Gruß Tally

Verstehe ich jetzt nicht. Denn das einzige was in OR verändert wurde ist - so weit ich weiss -, dass die Züge jetzt erst 1 Minute vor der Abfahrtszeit im Bahnhof den Fahrweg freistellen. Also brauche ich schon mal einen Blindzug, wenn ich das verhindern will. Was sicher wegfällt sind Blindzüge die dazu gedient haben, unnötig freigestellte Signale zu verhindern ....
Aber sonst fällt mir auf die Schnelle kein Szenario ein, das jetzt anders wäre.