Autor Thema: Quo vadis?  (Gelesen 1947 mal)

Offline EugenR

  • Mitglied
Re: Quo vadis?
« Antwort #15 am: 31.08.2018, 19:46:24 »
Für mich ist der TS201X die Nummer 1, zumal er nun sogar 64 Bit Unterstützung bekommt. Trotzdem verachte ich den MSTS kein bisschen. Mit dem OR bekommt er eine Unsterblichkeitsnot e. Wenn ich nicht so faul wäre, hätte ich den MSTS/OR schon wieder installiert. Mein Problem ist halt, dass ich eher Freizeit Fahrerin bin und somit fast nur Payware nutze. Beim MSTS gibt es aber fast nur die schönsten Strecken als Freeware, ausgenommen German Railroads undeinigen anderen Klasse Strecken von guten Herstellern. Das alles wieder zusammen zu suchen ist für mich etwas zu viel Arbeit.

Mit anderen Worten, der MSTS stirbt nie und ich werde ihn immer im Herzen tragen. Klingt bissel schnulzig, oder?  :lol

Dies ist ein wichtiger Hinweis: bei Payware kauft man, macht eine Installation und es läuft.

Für den OR braucht es:
Installation des OR
Suchen und installieren von MSTS-Freeware-Strecken
Suchen und Installieren von Rollmaterial, das zu den Aufgaben passt.
Installieren des alten MSTS, den braucht es zwar nicht, aber viele Freewarestrecken benötigen Material aus diesen Strecken.
Selber verwalten der geeigneten Ordnerstruktur.
usw.

Toll wäre es wenn auch für den OR ein Bündel bereitgestellt werden könnte, das sich ohne Fachwissen installieren würde.
Man müsste irgendwie um dieses alte Payware-MSTS-Material herumkommen können, das beginnt schon mit den Schienen.
Selbst die 10 Euro (Amazon.de) wären sicher kein Hindernis.
Ich bin überzeugt, das gäbe dem OR einen tüchtigen Schub.
Auch unser Enkel wollte sich den OR installieren. das Hindernis war eben dieses Stückwerk mit all seinen Problemen.

Gruss
EugenR

Offline Konsti

  • Mitglied
    • Meine verlassene Heimstätte
Re: Quo vadis?
« Antwort #16 am: 01.09.2018, 09:47:21 »
Hallo zusammen,

ich freue mich, dass ich eine muntere Diskussion lostreten konnte. Auch wenn viele teils unzufrieden ist, reden wir jetzt mal drüber. Ich werde mich da auch en detail versuchen zu beteiligen.

Erstmal @Richie:

Für das Willkommen danke ich Dir von Herzen! Ich möchte zunächst auf Dein Posting im Bildertopic zu den Rennsteigrampen eingehen. Du hast da eine gute Arbeit geleistet und die Strecke mächtig aufgewertet. Ich hatte mal vor fünf Jahren die Strecke zwischen Grimmenthal über Themar nach Schleusingen erweitert. Bei vielen AddOns haben wir das Problem mit den Urhebern, sodass diese sicherlich stark aufwertenden Maßnahmen nichts für die Allgemeinheit wären. Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn man den gemeinsamen Hirnschmalz auf bestehende Projekte packt, die auch weiterentwickelt werden dürfen. Nur durch das Ausnutzen aller Openrails-Features glaube ich an eine Zukunft unseres Bestandsmaterials, aber auch an das Interesse der Community.

Dass es im Forum so ruhig ist und sich kaum jemand für die viele Mühe zu interessieren scheint, ist ein alt bekanntes Problem. Aktivität kommt immer erst dann, wenn es Bugs gibt, die der User nicht selbst beheben kann. Daraus finden die "Fahrer" unter uns zueinander und die "Konstrukteure" sammeln neue Ideen.

Ich frage mich nur, wo man wirklich was mit dem Bestandsmaterial weitermachen kann. Eigentlich ist die Lösung aber auch offensichtlich: Es müsste mal der Gotthard fertig werden, oder? Und jeder (auch ich) hat doch irgendwo noch im Schrank sein eigenes Betaphasenprojekt, das viel zu wenig Aufmerksamkeit erfährt.

Einen lieben Gruß,

Konstantin

Offline GraphXBerlin

  • GraphX Berlin
  • Mitglied
    • GraphXBerlin
Re: Quo vadis?
« Antwort #17 am: 01.09.2018, 22:53:04 »
Das TSSF-Forum war von Anbeginn an ein reines MSTS-Forum. DAS MSTS-Forum. Hier trieb sich BSI herum die kein eigenes Forum hatten und Rolf Steinberg stritt sich hier Oscar-Verdächtig mit User Don Quichotte u.a. wg. PT3. Ebenso war hier TML (Berlin Subway, Linie 51) vertreten die kein eigenes Forum hatten.
Hunderte hitzige Diskussionen, reges Werkeln und Veröffentlichen waren hier täglich und wöchentlich zu lesen.
Erstmalig 2003 habe ich hier täglich die ganzen neuen Postings gelesen. Als es noch den Zähler gab war ich fast auf Platz 1 mit den meisten Postings im Forum (als User Grenko)
ES gab hier Zeiten als ein BSI-AddOn erschien hier täglich weit über hundert neue Posts geschrieben wurden.
Bei German Railroads war im eigenen Forum immer die GR-Elite die mit BSI nichts am Hut haben wollte. Somit war GR hier nur ein Nebenthema wenn es etwas Neues gab.
Das Forum von The Train war zwar immer eine gute technische Informationsquelle, dennoch war deren Forum irgendwie immer nur ein Forum für den Download-Pool der für den deutschen Raum die Nr.1 war/ist.
Ebenso Zusi(1), dass mit seinem eigenen Forum nur die Elite befriedigte und hier eigentlich kein Thema war.

Das TSSF-Forum war eigentlich Hauptanlaufpunkt für den MSTS. Hier waren alle Größen wie Giovanni, Don Quichotte, Norbert, Spike (mir fallen jetzt auf Anhieb gar nicht alle Namen ein) etc. etc. vertreten.

Ich hatte mit Beginn des RW (TSRW/TSxx) den Tod des MSTS hier oftmals bekundet und hatte dementsprechend Gegenwind geerntet. Letztendlich ist es aber mehr oder weniger so gekommen wie ich es vorausgesagt hatte da es ein typischer Lauf der Dinge ist.
Es it ein Generationswechsel der halt mehr grafische Ansprüche stellt. Ja, der MSTS hat einen riesigen Content aufgebaut. Aber auch der wird stetig, wenn auch langsamer, aufgebaut und in den nächsten Jahren die alten Zugsimulatoren einholen.
Heutige User werden sich nicht mehr unbedingt an 2D-Führerständen erfreuen. Ja, es gibt den OR. Aber auch hier sehe eher eine eingeschlossene Interessengruppe ala Linux.

Um auf das Forum zurückzukommen: Mit dem nervigen Serverwechsel und dem Verschwinden von Sebastian Frey der alle Rechte hat / hatte, war es nicht möglich das Forum ordentlich auf den neuesten Stand zu bringen. Vielleicht hat TSSF auch den Zug ein wenig verpennt da man zusehr am MSTS (OR) festhielt und der RW/TS hier nur ein Nischenthema war, während es im anderen deutschen RW/TS-Forum zunehmend Zulauf gab.
Ich muß Richie57 widersprechen. Das Thema Zugsimulation tendiert nicht gegen null. Es hat nur seine eigenen Plattformen.
TSSF hat am Ende nicht sein Steckenpferd gefunden. Ich mein, Omsi o.ä. hat doch hier eigentlich nichts zu suchen und ist nur der Versuch User zu halten.
Wer aber wirklich Fragen und Infos zu Omsi, GR oder den TS hat geht doch eher zu den spezifischen Foren da dort eher schnelle Antworten kommen.

Letztendlich möchte ich aber sagen, dass ich seit 2003 dem TSSF die Treue halte wenngleich ich nur noch täglich die Themenübersicht checke.
Auch erfreue ich mich an Screenshots und Fotos von den Usertreffen.
Simulationstechnisc h finde ich weder für Zug oder Bus die Zeit. Aber auch das wird wiederkommen.

Gruß
Carsten

Offline FP

  • Mitglied
Re: Quo vadis?
« Antwort #18 am: 04.09.2018, 21:54:25 »
Hallo,

ich war früher hier auch wesentlich aktiver unterwegs, dann kam die Zeit, dass die neuen Rechnersysteme nicht mehr unbedingt mit dem MSTS harmonierten. Der Wechsel zu Win 8 & 10 brachte dann auch den Wechsel zum TS 2012 damals heute schon Stand 2017/2018 und vielen schönen Strecken in England.

Dennoch starte ich manchmal den alten Rechner, welcher schwerfällig noch gehorcht und starte eine der damals von mir favorisierten Strecken, wie Emsland, Werratalbahn, Rostock - Saßnitz, Kassel - Hannover, Straßenbahn Berlin Köpenick, Hamburg - Westerland.
Letztens hatte ich Kiel - Büchen und konnte über die Grafik und die Objekte nur noch schmunzeln, leider!

Ob ich den MSTS unter Win 8/10 überhaupt noch zum Laufen bekommen würde, muss ich mal checken, denn lange macht es der alte Rechner mit Win 7 nicht mehr.

Wer von den alten "Weggefährten" hier heute noch aktiv ist, habe ich nicht mehr auf dem Sender, aber ich werde mal wieder öfters reinschauen, wenn auch vielleicht nur zum Thema der realen Eisenbahn.
WARNUNG: Täglich verschwinden Senioren spurlos im Internet, weil sie "ALT" und "ENTFERNEN" gleichzeitig drücken!

Offline trainwatz

  • Mitglied
Re: Quo vadis?
« Antwort #19 am: 05.09.2018, 13:57:54 »
Moin!

Auch für mich gab es eine Zeit, in der ich deutlich mehr aktiv hier und im GR-Forum war (TheTrain ist mehr eine Downloadquelle für mich).
Da mußte ich noch manches nachfragen, hatte eigene Ideen, die nicht klappen wollten (weil ich bis heute keine so große Bastlerseele bin) und schrieb deshalb mehr.

Heute schreibe ich meist nur noch was, wenn ich mit meinem bißchen Wissen weiterhelfen kann oder einen launigen Kommentar habe.

Aaaaber - ich lese konsequent mit!

Für mich kommt bislang aber nur der gute alte MSTS in Frage. Da haben Freewareler und auch GR so viel rausgeholt, das ist enorm.
OR ist für mich noch keine rechte Alternative, weil ich beim Probieren feststellen mußte, daß von den zur Probe (an)gefahrenen Aufgaben die meisten irgendwann / irgendwo eine Macke hatte, die mir den Fahrspaß genommen hat. Da muß m.M.n. noch optimiert werden.

Der andere kommerzielle Simulator gefällt mir nicht so, besonders, daß man da alles Mögliche noch teuer dazukaufen muß, was es für den MSTS schon lange als Freeware gibt. Da mich eigentlich nur deutsche Strecken interessieren, gibt es mir da zuwenig davon. Und auch teuer.

Zudem habe ich mit den noch nicht gefahrenen Aufgaben im MSTS wohl noch ein paar Monate bis Jahre zu tun...

Soweit dazu,
grüßt Trainwatz