Autor Thema: Quo vadis?  (Gelesen 1773 mal)

Offline Konsti

  • Mitglied
    • Meine verlassene Heimstätte
Quo vadis?
« am: 28.08.2018, 14:39:41 »
Moin liebe Leute,

nach Jahren des Dornröschenschlafs hat es mich in den letzten Wochen wieder mal zur Eisenbahncommunity gezogen. Ich habe einige unglaublich tolle Neuentwicklungen für Zusi und MSTS entdecken dürfen. Leider habe ich aber auch festgestellt, dass unsere früher so heiß geliebten Foren ziemlich tot sind.

Ich zähle mich immer noch zur MSTS-Gruppe. Deswegen möchte ich auch nur für die ORTS/MSTS-Nutzer sprechen. Wir sind wohl so wenige im deutschsprachigen Raum geworden, dass wir schon die drei großen Foren kaum beleben können. In der englischsprachigen Community konzentriert sich jetzt zum Beispiel alles auf Elvas-Tower. Aber selbst Tschechien hat eine deutlich aktivere Nutzerschaft. Was die Entwickler angeht, so hat sich alles zusammengeschrumpft, aber mit GR sehe ich ja noch immer eine begeisterte Schmiede am Werkeln.

Ich würde gern mal wieder "up to date" kommen. Letztens wollte ich mal wieder ein paar Activities schreiben. Damit die aber auch gefahren werden, müsste ich doch mal wissen, was überhaupt an Fahrzeugen derzeit noch so genutzt wird und so weiter... Ich habe in den letzten Monaten immer wieder Mehrspielerfahrten mit Freunden in Openrails durchgeführt. Strecken im Zugleitbetrieb und das Arbeiten auf einem Rangierbahnhof sind eine wahre Freude. So eine klassische Fahrplanschicht von A nach B ist natürlich im Singleplayer deutlich attraktiver. Wie sind da so Eure Erfahrungen? Vielleicht gibt es ja noch mehr Interessenten...

Thetrain hat sich ja inzwischen einen Discord zugelegt. Vielleicht kann man ja mal an einem Freitagabend für zwei Stunden dort oder auf einem anderen Server/Teamspeak ein Klönabend veranstalten. Oder gibt es schon so einen Stammtisch, nur habe ich ihn verpasst? Mit dem Gefühl, dass ORTS-Inhalte noch keinen Rost ansetzen brauchen grüße ich alle Mitglieder der Community, ob in den letzten Jahren dazu gekommen, oder die, die mich noch kennen!

Konstantin

Offline Richie57

  • Administrator
  • *****
  • Let the good times roll!
Re: Quo vadis?
« Antwort #1 am: 28.08.2018, 20:29:26 »
Hallo Konsti,

welcome home! :)

Statt "quo vadis?" würde ich lieber fragen "ubi sunt omnia?" (frei übersetzt: Wo stecken sie denn alle?).

Ich glaube, nein, ich befürchte, dass das Interesse an Bahnsimulationen (zumindest was das Thema OR angeht) im deutschsprachigen Raum gegen null tendiert.
Da hilft alles nichts: Da kann der eine oder andere noch so interessante Beiträge schreiben oder die gewogene Leserschaft mit Tutorien beglücken ... kaum etwas erzeugt noch irgendeine Art von Reaktion!

Ich persönlich verstehe partout nicht, warum man nach all den Jahren des Kampfes um einen funktionierenden MSTS und diversen Bin-Patches schlicht und einfach die Existenz eines Simulators negiert, der ja die meisten Macken des ollen MSTS nach und nach eliminiert und dazu nichts kostet und darüber hinaus noch für Wünsche der User offen steht!  ::)

(Ich kann es mir an dieser Stelle nicht verkneifen einen Seitenhieb gegen den letzten deutschen MSTS-Anbieter zu setzen, der sich der eigenen Zukunft verschließt und ich mich frage wo wir mit dem Rückenwind und Knowhow eines Paywareanbieters evtl. schon stünden.)

Ich bin ratlos! :-\
Und -ehrlich gesagt- verliere ich auch allmählich die Lust noch irgendetwas substanzielles beizutragen, wenn es zu keinerlei Reaktion seitens der User führt ... und: Ich erwarte keinen Dank, davon bin ich schon lange abgekommen, aber wenigstens eine Nachfrage oder Diskussion: In den meisten Fällen nichts, nada, nothing!

Da frage ich mich dann schon: Für wen schreibe ich eigentlich noch etwas?

Ich weiss nicht, wie es den wenigen anderen tapferen Mitstreitern geht, aber bei mir macht sich immer mehr der Frust breit ... und das nicht nur wegen meines Lieblingsthemas, sondern dass in fast allen anderen Bereichen mehr oder weniger Funkstille herrscht.

Wenn also solch großes Interesse herrscht, frage ich mich, ob unser gutes altes tssf-Forum noch den zwanzigsten Geburtstag erleben wird und sollte?!
Es läuft so oder so auf eine "Abstimmung mit der Tastatur" hinaus, wie es weitergehen soll.

In diesem Fall frage ich dann wirklich: "Quo vadis tssf-Forum?"


In diesem Sinne mit dennoch vielen herzlichen Grüßen
Richie


"... Menschlichkeit und Politik schließen sich im Grunde immer aus. Beide sind nötig, aber beiden zugleich dienen, ist kaum möglich.
Politik fordert Partei, Menschlichkeit verbietet Partei."

Hermann Hesse

Offline 143 923-1

  • Mitglied
Re: Quo vadis?
« Antwort #2 am: 28.08.2018, 21:46:54 »
Guten Abend!

Meine Gedanken der letzten Monate passen sehr gut zu Richie´s Ausführungen. Aber dass das Interesse an Bahnsimulatoren weg sei, muss ich verneinen. Wenn man sich z. B. das RailSim-Forum ansieht da ist schon eine Menge los. Ich lese da nur mit weil das Niveau teilweise naja ist... Aber das war ja jetzt nicht die Frage.

Auch ich habe mich vor drei Jahren vom MSTS verabschiedet, zugunsten TS20xx und nun auch TSW. Wobei ich den TS bevorzuge, einfach wegen der größeren Auswahl. Jedoch findet in dem Bereich hier auch sehr wenig statt, ich komme mir manchmal schon penetrant vor weil ich fast als einziger häufiger Screens aus diesen beiden Simulatoren hier zeige. Aber ich dachte dass diese Simulatoren hier genauso willkommen sind. Es wäre aber sehr schade wenn dieses Forum den 20. nicht mehr erreicht, bin zwar nicht von der ersten Stunde dabei aber immerhin seit gut 10. Aber es war wirklich schonmal mehr los :/

In diesem Sinne, lasst es uns doch alle wieder etwas mehr beleben, jeder in dem Bereich der ihm am liebsten ist, und damit auch von mir noch einen schönen Abend.
Wenn man weis, wer der Feind ist, hat der Tag Struktur!

Offline Rogue

  • Mitglied
Re: Quo vadis?
« Antwort #3 am: 28.08.2018, 21:47:39 »
Hallo zusammen,

die Bendenken und Befürchtungen von Ritchie kann ich durchaus nachvollziehen.
Wobei man natürlich auch beachten sollte, dass wir die letzten Monate einen guten Sommer und Ferien hatten (bzw. noch haben).
Im Sommerloch kann natürlich das Interesse für PC-Aktivitäten temporär nachlassen.

Aber der Trend ist sichtbar und man fragt sich warum?
Wenn jemand Interesse an Zugsimulatoren und Eisenbahn im Allgemeinen hat, legt man das ja nicht einfach ab und will dann nicht mehr.
Ich fürchte, dass viele im Rahmen von OR / MSTS gerade in dieser Zeit auf neue Impulse warten...neue Strecken, zeitgemäßes Rollmaterial (ich erinnere an die tollen Sachen von Nicolas Ende letzten Jahres) und auch die Weiterentwicklung von OR stockt leider  etwas...aufgrund der selben Probleme: Nachwuchs. Es hängt ja alles dort im Moment nur an einer Handvoll Programmieren.
Klar: das Gerüst von OR setzt natürlich auch Grenzen, aber man kann sich heute bedenkenlos vom MSTS verabschieden und auf OR setzen.
Und da kann ich Ritchies Seitenhieb auf den besagten Anbieter durchaus verstehen...das frustet mich auch immens.

Mein Wunsch und meine Hoffnung wären ein wieder gesteigertes Interesse wenn die kalte Jahreszeit kommt.
Es wäre schade, wenn das alles einschlafen würde.

Hoffnungsvolle Grüße
Boris




Offline mhvg220

  • Mitglied
Re: Quo vadis?
« Antwort #4 am: 28.08.2018, 22:33:45 »
Wobei man natürlich auch beachten sollte, dass wir die letzten Monate einen guten Sommer und Ferien hatten (bzw. noch haben).
Das war in meinem Fall auch einer der entscheidenden Gründe. In den letzten Monaten gab es viele Tage, bei der die Raumtemperatur oft bis spät abends über 30°C war und da setzt man sich nicht freiwillig vorm Bildschirm (allein schon wegen der schwitzigen Hände). Zu einem weiteren Punkt möchte ich nur so viel sagen: Das Studium wird im Verlauf nicht einfacher.
Vor ein paar Tagen wurde aber am Streckenprojekt etwas weitergearbeitet, Details dann demnächst an passender Stelle.

Ein kleiner Faktor ist im Moment auch, dass die Hardware nicht so mitmacht wie gewünscht. In OR macht die FPS immer mehr zwischenzeitliche Ausreißer nach unten (alle 45-90 Sekunden <20 FPS), obwohl nichts verändert wurde. Die Monogame-Version ist in Sachen Performance noch etwas schlechter und hat deswegen den Stable Release bisher nicht abgelöst, kann mich daher dem, teils Neid schürenden Geschwärme von Richie (*kleiner Seitenhieb* ;D), leider nicht anschließen.

Offline Brabaks

  • Mitglied
  • Meine tollen Bücher: Abgeknipst + Abgelatscht
Re: Quo vadis?
« Antwort #5 am: 30.08.2018, 08:19:24 »
Ich bin seit 4 Monaten kaum/ gar nicht gefahren: Umzug + Sommer. So selten war bei mir seit 15 Jahren nicht der PC an!

Und dann kommt das Problem dazu, dass ich beim TS201X noch so viel erledigen will, dass der MSTS auch auf neuem Niveau einfach nicht mehr drankommt, "später vielleicht" - und wie viele Jahre sind das?

Ich denke, dass es auch anderen so gehen könnte. Ein Tag hat nur 24 Stunden...


Herzlichst

Brabaks
Warum steht denn der Zug hier schon fünf Minuten am Signal herum?
Weil der Lokführer die grüne Neune gezogen hat...
Skatblattfahren!!

Meine große virtuelle Liebe: Final Fantasy IX - Braucht es einen Grund, anderen zu helfen? (Zidane Tribal)

Offline B-F

  • Mitglied
Re: Quo vadis?
« Antwort #6 am: 30.08.2018, 14:37:12 »
Hallo!

Schade, dass sich im Forum Frust über zu wenig Aktivität breit macht.
Ich hoffe, dass es vielen "schweigenden" Mitlesern so geht wie mir:
Als normaler Anwender und Gelegenheitsbastler in der Vergangenheit sind die meisten Fragen eben schon beantwortet und mit der Forensuche zu finden. Und nur Posts um das Forum zu beleben, finde ich nicht gut.

Bei der Gelegenheit aber ein längst fälliges Dankeschön an all die, die das geballte Wissen zum MSTS und jetzt zum OR beigetragen haben und immer noch bei Anfragen sehr hilfsbereit sind.
Bitte weiter so!

Herzliche Grüße
     Klaus

Offline Richie57

  • Administrator
  • *****
  • Let the good times roll!
Re: Quo vadis?
« Antwort #7 am: 30.08.2018, 15:16:23 »
Und dann kommt das Problem dazu, dass ich beim TS201X noch so viel erledigen will, dass der MSTS auch auf neuem Niveau einfach nicht mehr drankommt, "später vielleicht" - und wie viele Jahre sind das?

Ach, darum geht es mir doch gar nicht ... es ist diese Sprachlosigkeit, die in letzter Zeit hier herrscht, und damit meine ich nicht nur den zu Ende gehenden Sommer.
Was ist mit einem Forum, in dem niemand mehr etwas schreibt? Es ist tot ... "obsolet" würde PotUS Trump dazu sagen! ::)

Ich freue mich über jeden Beitrag, egal ob er nun TS20XX oder OMSI oder OR oder sonstwas behandelt. Ich lese jeden Beitrag, auch wenn´s nicht mein Thema ist und ich habe auch eine Meinung dazu. Da ich leider von OMSI und TS20XX nur geringe bis gar keine Ahnung habe, halte ich in diesen Fällen lieber meine Klappe ("mulier taceat in ecclesia" frei nach Paulus von Tarsus).
Nun gut, ich bin vielleicht simulationstechnisc h ein Fossil, aber auf den Gebieten, in denen ich mich auskenne, schreibe ich halt was. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass niemand von den jüngeren Usern keine Meinung oder Fragen hat.

Es geht mir auch nicht darum das Forum mit sinnbefreiten Threads zu füllen (um den letzten Beitrag von Klaus gedanklich aufzunehmen), es geht um das gemeinsame Erleben und das Teilen von Erkenntnissen und das vermisse ich zunehmend!
Manchmal blicke ich etwas neidvoll über die Grenzen zu unseren Forumsfreunden in Polen oder in Tschechien und der Slowakei: Da geht die Post ab und ich beziehe auch einige meiner Erkenntnisse aus diesen qualitätvollen Forengemeinschaften .

Ja: Auch wir sind gut und deswegen bedanke ich mich auch von ganzem Herzen bei all denen, die dieses Forum zu dem gemacht haben, was es heute ist!

Aber: Stillstand ist Rückschritt!
In meinem Berufsleben galt der Spruch: "Wer schreibt, der bleibt!" und so hoffe ich, dass auch dieses Forum bleibt und insgeheim freue ich mich auch schon auf das 20. Usertreffen ... :-[

Also Leute: Es ist EUER Forum!
Macht was gescheites draus!

Viele Grüße
Richie
"... Menschlichkeit und Politik schließen sich im Grunde immer aus. Beide sind nötig, aber beiden zugleich dienen, ist kaum möglich.
Politik fordert Partei, Menschlichkeit verbietet Partei."

Hermann Hesse

Offline Thommy Cortina

  • Mitglied
  • 3D Modellbau - Fahrzeuge der Epochen III und IV
    • Betriebswerk-64
Re: Quo vadis?
« Antwort #8 am: 30.08.2018, 22:25:43 »
Gebe mal ein Lebenszeichen von mir - habe meinen großen Rechner jetzt auf WIN 7 umgestellt und den ORTS in der neusten Version am laufen. :-)

Mehr mal die Tage - viele Grüße - Thommy

Offline oldtrain

  • Mitglied
Re: Quo vadis?
« Antwort #9 am: 31.08.2018, 00:32:55 »
Hallo Richie57,

die gerade anwesenden Mitglieder, Achim G., 151olli, du selbst und der oldtrain stellen doch die "alte" Garde dar.
Olli wird sich sicher noch an den Umzug des Forums in 2008 erinnern, wobei uns nur ein Notforum zur Verfügung stand.
Nächtelang haben wir Probleme gewälzt, Feinheiten und Gemeinheiten verteilt und die rosa Federboa zum Hauptthema gekürt.
Ich bin sicher, viele der "Alten" lesen noch mit und erinnern sich. Deshalb habe ich keine Bedenken wenn einmal längere Zeit
Ruhe herrscht. Der nächste Aufreger kommt bestimmt.

Gruß Bernd
der oldtrain

Offline Nadania

  • Mitglied
Re: Quo vadis?
« Antwort #10 am: 31.08.2018, 01:38:03 »
Für mich ist der TS201X die Nummer 1, zumal er nun sogar 64 Bit Unterstützung bekommt. Trotzdem verachte ich den MSTS kein bisschen. Mit dem OR bekommt er eine Unsterblichkeitsnot e. Wenn ich nicht so faul wäre, hätte ich den MSTS/OR schon wieder installiert. Mein Problem ist halt, dass ich eher Freizeit Fahrerin bin und somit fast nur Payware nutze. Beim MSTS gibt es aber fast nur die schönsten Strecken als Freeware, ausgenommen German Railroads undeinigen anderen Klasse Strecken von guten Herstellern. Das alles wieder zusammen zu suchen ist für mich etwas zu viel Arbeit.

Mit anderen Worten, der MSTS stirbt nie und ich werde ihn immer im Herzen tragen. Klingt bissel schnulzig, oder?  :lol

Offline 139HgE

  • Mitglied
Re: Quo vadis?
« Antwort #11 am: 31.08.2018, 13:42:38 »
Hallo,
ich interessiere mich für Eisenbahn(betrieb) seit den 60er Jahren, Schwerpunkt die sog. DB-Epoche 4 (70er und 80er Jahre). Aus dieser Zeit habe ich nicht nur sämtliche Kursbücher, sondern auch viele Zugbildungs- und Umlaufpläne sowie Erlebnisse als inoffizieller Beimann eines Lokführers. "Eisenbahn spielen" ist nicht meins, ich vergleiche das immer automatisch mit der Realität.
Vor diesem Hintergrund ist der TS20xx nicht mein Hauptsimulator, weil zuviele zeitgenössische Fahrzeuge fehlen oder nur in verkehrsrot vorhanden sind. Allerdings habe ich mir die Strecken gekauft, die es im MSTS nicht gibt (Hagen-Siegen, Hamburg-Hannover, Konstanz-Villingen, sowie weitere, auch in Österreich).

Hier im Forum lese ich täglich mit, schreibe aber selten. Denn mein Simulationsthema interessiert die meisten User nicht. Von (Computer)Technik habe ich über Grundkenntnisse hinaus keine Ahnung und kann da nicht mitreden.
Neue Fahrzeuge, Strecken, etc. gibt es fast nicht mehr. Darüber könnte man sich austauschen.

Und deshalb ist meiner Meinung nach hier so still geworden. Aber macht bitte trotzdem weiter.

Gruß
Werner

Offline Richie57

  • Administrator
  • *****
  • Let the good times roll!
Re: Quo vadis?
« Antwort #12 am: 31.08.2018, 14:44:40 »
Hier im Forum lese ich täglich mit, schreibe aber selten. Denn mein Simulationsthema interessiert die meisten User nicht.

Hallo Werner,

wer sagt denn, dass dieses Thema hier niemanden interessiert? Bei mir und bei einigen anderen (nicht nur alten "Säcken"  ;D) rennst Du offene Türen ein!

Zitat
Neue Fahrzeuge, Strecken, etc. gibt es fast nicht mehr. Darüber könnte man sich austauschen.
Ja, das ist leider die Realität! Ich sehe allerdings den gegenseitigen Austausch nicht im Mißstand, sondern darüber, was man selbst so auf der Festplatte hat. Das ist z.B. der Unterschied zu den angelsächsisch geprägten Foren: Hier zeigt man halt, was man fährt oder was man gerade im Simulator so anstellt.
Das fehlt mir hier ein wenig ... eine Ausnahme ist z.B. unser Freund "143 923-1", der immer wieder mit seinen herrlichen Bildern beweist wie schön der TS20XX sein kann!

Ich würde ja auch gerne den TS20XX benutzen, aber bei mir läuft der Simulator (trotz ultrapotentem Rechner und GraKa) nicht wirklich, was unser 151olli nach einem abendlichen Installationsversuc h bestätigen kann.

Was bleibt mir also übrig? Mich mit den Realitäten abfinden und das Beste daraus machen ...  :pardon

Zitat
Aber macht bitte trotzdem weiter.

Ja! "With a little help from my friends" ;)

Viele Grüße
Richie

"... Menschlichkeit und Politik schließen sich im Grunde immer aus. Beide sind nötig, aber beiden zugleich dienen, ist kaum möglich.
Politik fordert Partei, Menschlichkeit verbietet Partei."

Hermann Hesse

Offline Vectron92

  • Mitglied
Re: Quo vadis?
« Antwort #13 am: 31.08.2018, 15:36:10 »
Hallo Zusammen

Ich bin zwar erst seit knapp zwei Jahren dabei, finde aber auch schade, dass für die deutschsprachige Region, wenig bis keine Neuigkeiten kommen. (Vorallem Payware).

Ich finde, die grosse Stärke des MSTS / OR ist die grosse Vielfalt von Fahrzeugen, worauf ich persönlich grossen Wert lege.

Ich versuche mit Repaints den Fahrzeugpark einigermassen aktuell zu behalten. Dies wird aber auch zunehmend schwerer.

Habe darum nun mit Blender angefangen, Fahrzeuge selber zu bauen und mal mit der Br  483 für die S-Bahn Berlin begonnen.

Es gibt leider noch sehr viele Schwierigkeiten. z.B: sind leider die Drehgestelle irgendwo im Universum und die Wagen stehen nicht ganz gerade zum Gleis:



Gibt es zu Modellbauerprobleme n irgendwo überhaupt noch Support ?

Gruss

Offline EugenR

  • Mitglied
Re: Quo vadis?
« Antwort #14 am: 31.08.2018, 19:24:24 »
Habe darum nun mit Blender angefangen, Fahrzeuge selber zu bauen und mal mit der Br  483 für die S-Bahn Berlin begonnen.

Es gibt leider noch sehr viele Schwierigkeiten. z.B: sind leider die Drehgestelle irgendwo im Universum und die Wagen stehen nicht ganz gerade zum Gleis:
Gibt es zu Modellbauerprobleme n irgendwo überhaupt noch Support ?

Gruss
Ich weiss dazu auch nicht viel aber folgendes:
Sollten die fliegenden Drehgestelle im OR auftreten: Im Forum Elvas Tower stand vor einiger zeit vieles darüber geschrieben.
Teilweise wurde dazu auch der OR korrigiert. Ich nehme an Du brauchst für die Tests die jeweils aktuelle version?

Gruss
EugenR