Autor Thema: Satellitenbilder im TSRE  (Gelesen 2324 mal)

Offline 232_Fan

  • Mitglied
Re: Satellitenbilder im TSRE
« Antwort #15 am: 21.08.2018, 18:15:16 »
Oder es wurden möglicherweise in einem bestimmten Zeitraum zu viele Daten von google heruntergeladen. In einem anderen Zusammenhang habe ich neulich mal gehört, dass google die kostenlose Nutzung dieser Daten eingeschränkt hat. Fragt mich aber nicht nach Details, denn ich hatte das nur noch vage im Hinterkopf herumschwirren.

Gruß
Christoph


Ludmilla - it's not noise, it's a feature !

Offline Richie57

  • Administrator
  • *****
  • Let the good times roll!
Re: Satellitenbilder im TSRE
« Antwort #16 am: 21.08.2018, 19:42:47 »
Oder es wurden möglicherweise in einem bestimmten Zeitraum zu viele Daten von google heruntergeladen. In einem anderen Zusammenhang habe ich neulich mal gehört, dass google die kostenlose Nutzung dieser Daten eingeschränkt hat. Fragt mich aber nicht nach Details, denn ich hatte das nur noch vage im Hinterkopf herumschwirren.

Guten Abend allerseits,

zum Geschäftsmodell von Google: https://cloud.google.com/maps-platform/pricing/?hl=de

Wenn ich den Preisrechner bemühe, so kann ich für den "Hausgebrauch" doch eine beträchtliche Anzahl von Karten, Bildern usw. herunterladen und zwar kostenlos!

Wer braucht schon 1000 Luftbilder? :-\

Zum Mappen von Strecken brauche ich vielleicht 50 Bilder, also weit entfernt von dem, was Geld kosten sollte!

Ich hatte ja mal in einem anderen Thread geschrieben, dass es je nach Internetgeschwindig keit und Tages-/Nachtzeit durchaus etwas länger dauern kann bis die Bilder heruntergeladen werden. Evtl. also mehrfach auf >Load< drücken bis die Karte vollständig geladen ist. Hier in München mit VDSL geht es jedenfalls sehr flott und ich muss höchstens dreimal nachladen bis das Bild komplett ist, tagsüber aber praktisch nie!

Viele Grüße
Richie
"... Menschlichkeit und Politik schließen sich im Grunde immer aus. Beide sind nötig, aber beiden zugleich dienen, ist kaum möglich.
Politik fordert Partei, Menschlichkeit verbietet Partei."

Hermann Hesse

Offline Kapitaen13

  • Mitglied
Re: Satellitenbilder im TSRE
« Antwort #17 am: 21.08.2018, 20:03:49 »
An der Schweizer Grenze funktionieren die Bilder fast Einwandfrei.
Mittlerweile bin ich dazu übergegangen auch Bilder mit den weißen Feldern zu speichern. Nach einem zweiten Durchgang kann man die Bilder meist zusammenfügen.



Gruß Jan

PS: Prüfe doch deinen Key nochmal B-F imageMapsUrl = http://maps.googleapis.com/maps/api/staticmap?center={lat},{lon}&zoom={zoom}&size={res}x{res}&maptype=satellite&key=
« Letzte Änderung: 21.08.2018, 20:17:16 von Kapitaen13 »

Offline B-F

  • Mitglied
Re: Satellitenbilder im TSRE [gelöst]
« Antwort #18 am: 22.08.2018, 14:15:55 »
Hallo!

Das Downloadproblem ist (bei mir) gelöst:
Nachdem ich das Google-Projekt+API-Key mit einem Rechnungskonto bei Google (eingerichtet mit Bauchschmerzen) verknüpft habe, funktioniert der Download sofort, schnell und einwandfrei. Auf dem Konto ist ein Freibetrag verbucht, sodass bei den geringen Downloadmengen wohl keine Kosten anfallen.

@Richie, @Jan:
erstaunlich, dass es bei Euch ohne diese Verknüpfung geht. Meinen API-Key hatte ich seit März 2018, allerdings relativ wenig genutzt.
Danke für Eure Hilfestellung, so konnte ich das Problem vom eigenen Rechner zur Googleanmeldung "einkreisen".

Gruß
   Klaus

Offline Richie57

  • Administrator
  • *****
  • Let the good times roll!
Re: Satellitenbilder im TSRE [gelöst]
« Antwort #19 am: 22.08.2018, 16:44:04 »
@Richie, @Jan:
erstaunlich, dass es bei Euch ohne diese Verknüpfung geht. Meinen API-Key hatte ich seit März 2018, allerdings relativ wenig genutzt.
Danke für Eure Hilfestellung, so konnte ich das Problem vom eigenen Rechner zur Googleanmeldung "einkreisen".

Hallo Klaus,

irgendwie ist bei mir jetzt auch der Groschen gefallen: Ich besitze schon seit mehr als fünf Jahren ein Google-(Bezahl-)Konto, da ich einige kostenpflichtige Apps für Android über Google bezahle und daher meine Bezahldaten hinterlegt sind.
Obwohl ich reichlich von Luftbilder-Downlads Gebrauch mache, sind noch nie Kosten dafür angefallen; die Downloadmarge bewegt sich anscheinend unterhalb der Kostengrenze.

Die geleisteten Zahlungen kann man in seinem Google-Konto unter -->Einstellungen>Zahlungen< einsehen und überprüfen.

Viele Grüße und weiterhin viel Spaß beim Basteln :)
Richie
"... Menschlichkeit und Politik schließen sich im Grunde immer aus. Beide sind nötig, aber beiden zugleich dienen, ist kaum möglich.
Politik fordert Partei, Menschlichkeit verbietet Partei."

Hermann Hesse

Offline B-F

  • Mitglied
Re: Satellitenbilder im TSRE
« Antwort #20 am: 30.08.2018, 15:29:22 »
Hallo!

Gerade noch war die Freude, dass das Herunterladen von Satellitenbilder funktioniert,
und schon gibt es das nächste Problem, dass durch Herumprobieren über mehrere Tage nicht lösbar war:

Distant Mountains

Herunterladen und Ansicht im TSRE5  => OK
-->Datei "_11f5eb_map_LO_TSRE _01.jpg"

Erstellen der Terrtex-Textur, vom TSRE5 als 4096x4096 24 Bit ace-Datei gespeichert => OK

ABER in Mosaik und in OR wird die Textur nicht über das Planquadrat gestreckt, sondern gekachelt, als 16x dargestellt:
--> Datei "_11f5eb_map_LO_Mosa ik_01.jpg"

Dementsprechend falsch ist die Darstellung auch in OR
--> Datei "_11f5eb_map_LO_OR_0 1.jpg"

erkennbar daran, dass die Ortschaft am steilen Berghang liegt.

Alle Bemühungen das Kacheln abzustellen sind gescheitert. Woran könnte es liegen. Das Planquadrat mit den DM hat den Dateinamen _11f5eb.t

Woran könnte es liegen?
Gruß
  Klaus

Offline Richie57

  • Administrator
  • *****
  • Let the good times roll!
Re: Satellitenbilder im TSRE
« Antwort #21 am: 30.08.2018, 18:03:54 »
Hallo Klaus,

ich habe soeben festgestellt, dass der von Dir festgestellte Fehler mittlerweile bei allen Strecken auftritt; es liegt also nicht den steilen Bergen, sondern ist ein Fehler des Programms.

Ich werde einen Rollback versuchen und das Programm auf eine frühere Version als diese (X4185) zurücksetzen. Vorgestern funktionierte das DM-Mappen noch einwandfrei.

Falls der Versuch erfolgreich verläuft melde ich mich wieder!

Viele Grüße
Richie
"... Menschlichkeit und Politik schließen sich im Grunde immer aus. Beide sind nötig, aber beiden zugleich dienen, ist kaum möglich.
Politik fordert Partei, Menschlichkeit verbietet Partei."

Hermann Hesse

Offline B-F

  • Mitglied
Re: Satellitenbilder im TSRE
« Antwort #22 am: 30.08.2018, 18:30:26 »
@Richie!
Danke,
die von mir verwendete OR Version ist nicht die Neuerste: X4178, die OpenRails.exe ist bei mir vom 23.08.2018 datiert.

Einen schönen Abend
   Klaus

Offline Kapitaen13

  • Mitglied
Re: Satellitenbilder im TSRE
« Antwort #23 am: 30.08.2018, 19:11:37 »
Bei mit hat die DistantMountainsVie w im TSRE5 schon von Anfang an nicht funktioniert.
Deswegen sind die Texturen im Val de Travers auch mit Solution for Real Terrain hergestellt.
New Route Editor

Gruß Jan

Offline B-F

  • Mitglied
Re: Satellitenbilder im TSRE
« Antwort #24 am: 31.08.2018, 17:05:06 »

Der erste Gedanke: Das ist sehr ernüchternd.

Solution for Real Terrain hatte ich schon mal angeschaut, es verlangt aber die Installation einer alten Google-Earth-Version.
Da wäre der PQ genaue Download innerhalb von TSRE5 viel bequemer.

Heute habe ich einmal rumprobiert und einen - zugegeben zeitintensiven WorkAround - für das Problem gefunden:

Bild in TSRE5 nach Anwenden des Workarounds:


Dazu passende ANsicht in Mosaik:


Die Satellitenbilder müssten teilweise noch aufgehellt bzw. nachbearbeitet werden.

Bei Interesse: so geht es:

1) in TSRE
-  mit Button "Load Map" für das (die) PQs der DM die Satellitenbilder
   im Format "RasterImages Z18" herunterladen.
   Im Auswahldialog  "Save to Disk", kurz Warten, Dialog schließen
-  mit Button "Show/Hide Map" das Satelittenbild auf das Gelände legen
-  mit Button "Make Tile Texture from Map" die Terrtexdatei erzeugen
-  Strecke speichern Menü: Route > Save

   Die Textur ist nun im Verzeichnis der Route im
   Ordner "terrain_maps" (eventuell von TSRE5 angelegt)
   als Datei(en) mit den neuesten Datum im PNG-Format zu finden.
   Der Dateiname z.B. -57134727.png setzt sich grob aus der PQ-Kennung
   (hier -5712  +14727) zusammen.
   
2) hier liegt nun das Problem:
TSRE5 hat das Satellitenfoto über das ganze PQ gelegt. Bei DM (zumindest bei mir) besteht das PQ aus 16 Subtiles. Das Satellitenbild wird von TSRE5 nicht in 16 Teilbilder für jedes Subtile zerlegt und die Teilbilder zugeordnet. Leider wird das gesamte Satellitenbild 16x, also jedem Subtile zugeordnet. Ein Subtile enthält also das gesamte Satellitenfoto des PQs, das dann 16x im Gelände zu finden ist.

3)
-  Workaround
   Zerlegen des Satellitenbildes im Ordner "terrain_maps" etwa mit der Freeware
   SplitImg (http://www.thecastle.com/software/splitimage) in 16 gleichgroße
   Teilbilder.
-  Mit "aceit.exe" lassen sich daraus relativ kleine DXT1-komprimierte ace-Dateien
   erstellen.
-  Kopieren dieser Dateien in den Ordner"Terrtex" der Route.

4) Mit Mosaik können dann diese 16 Teilbilder den Subtiles des PQs zugeordnet
   werden.
   
Jetzt stimmen die DM, aber das Ganze ist eine Sisyphosarbeit! 

Aber vielleicht hilft es doch weiter.

    Gruß
       Klaus

Offline Kapitaen13

  • Mitglied
Re: Satellitenbilder im TSRE
« Antwort #25 am: 31.08.2018, 20:43:41 »
Zitat
2) hier liegt nun das Problem:
Das Problem scheint mir aber nicht der TSRE5 an sich zu sein. Die Tiles aus dem MSTS sind nicht kompatibel mit den aus TSRE5. Ich würde Test halber mal versuchen die LowTiles auszulagern und diese dann vom TSRE5 erstellen zu lassen. Danach auf diese LowTiles erneut die Texturen legen.

Ich hatte Testweise mal ein LowTiles Manuell bearbeitet (decomp geht nur mit TSUtil). Das ergab über 3 Stunden Edition im TFile.

Mit Solution for Real Terrain kann man die LowTiles auch zerlegen und nur auf eine Textur ausrichten - ohne dass man Satellitenbilder herunterlädt.
Das geht in ein paar Sekunden für das ganze Archiv - danach bräuchte man nur den richtigen Textur Namen eingeben.



Gruß Jan

 
 

Offline B-F

  • Mitglied
Re: Satellitenbilder im TSRE
« Antwort #26 am: 01.09.2018, 11:25:33 »
@Jan
Es wäre zu schön gewesen, dass ohne das manuelle Kacheln die LO_Tiles und dann noch alle in einem Schwung mit SfRT (GE2MSTSTerr.exe vom 01.09.2012 ) mit der von TSRE5 erzeugten Terrtex.ace RICHTIG belegt würde.
Aber SfRT stürzt bei mir -ohne schon die *.t-Datei geändert zu haben- ab.

Einen Neuaufbau der LO-Tiles allein mit TSRE5 scheue ich, da ich immerhin den Bereich zwischen den Ammergauer Bergen (Bayerische Alpen) und Salzburger Bergen bei den zusammengelegten Strecken (PT Karwendel und PT München-Salzburg) realistischer gestalten wollte. 

Schade, aber es geht eben nicht alles.

Erneut: Vielen Dank für die Hilfsbereitschaft
   Gruß
      Klaus

Offline Kapitaen13

  • Mitglied
Re: Satellitenbilder im TSRE
« Antwort #27 am: 13.09.2018, 15:02:33 »
B-F konnte mittlerweile verarztet werden!  8)

Satellitenbilder lassen sich nach wie vor mit dem TSRE5 und dem eingetragenen Standard "imageMapsUrl" installieren.

Mein API "googleMapsKey" habe ich zum ausprobieren entfernt. Dieser war ganz zu Anfangs notwendig - bevor der "imageMapsUrl" Eintrag verbreitet wurde.
Über Anzahl herunterladbarer Bilder kann ich keine Angaben machen.

Was nun nicht mehr funktioniert sind die Bilder aus OpenMaps; OSM Vektor.



Am besten gar nicht erst ausprobieren da man den TSRE5 dann abwürgen muss. Der Fehler ist bei Goku bekannt.
TSRE5 Load Map Tool

Gruß Jan
   

Offline B-F

  • Mitglied
Re: Satellitenbilder im TSRE
« Antwort #28 am: 13.09.2018, 18:30:32 »
Zitat
B-F konnte mittlerweile verarztet werden! 
Satellitenbilder lassen sich nach wie vor mit dem TSRE5 und dem eingetragenen Standard "imageMapsUrl" installieren.

An den Post von Kapitän13 hänge ich mich einfach an, da ich zur Zeit intensiv LO-Tiles mit Satellitenbilder für meine zusammengelegten Strecken um München (München-Innsbruck (PTK), München-Salzburg (PT??) und München-Stuttgart (PT3)  belege. Danke an Kapitän13 für die vielen Hinweise und die Hilfe bei Anwendung von SRT (s. unten)

Hallo!

Nachdem offensichtlich immer noch Interesse an diesem Threat besteht, möchte ich meine Erfahrungen mit dem Erstellen von LO_Tiles mit Satellitenbilder teilen:
:
Der Download von Google funktioniert einwandfrei. Allerdings muss man mittlerweile ein Bezahlkonto mit all der Datenpreisgabe einrichten. Man erhält zur Zeit eine Gutschrift von ca. 250,00 EUR für 1 Jahr von der nur relativ geringe Beträge beim Laden der Satellitenbilder weggehen.
(im Moment 0,02 ct für ca. 100 Downloads)

Der Arbeitsablauf ist auch nicht einfach:

1. Download der Satellitenbilder in TSRE5. Sie werden im Unterordner “terrain_maps” der Strecke als png-Datei gespeichert, z.B. -57054735.png. Im Dateinamen ist verborgen die Adresse des Planquadrats, hier -5704  14735 (LO_Tile um Murnau in Oberbayern), enthalten. Die Downloads laufen mit DSL 50 MBits/s recht flott und fast immer fehlerfrei. Umbedingt im Downloadfenster (oben links) die Adresse des Planquadrats notieren (z.B. Tile 5704  14735).

2. Diese Datei(en) müssen in *.ace Dateien umgewandelt  und unbedingt DXT1 komprimiert werden. Mittel der Wahl ist das Utility AceIt (n Route Riter enthalten).


3. Der schwierigste Teil ist nun die Zuordnung des richtigen Namens. Die *.ace-Dateien müssen auf den Namen des Tiles und einen Zusatz “_00” umbenannt werden:

            -57054735.png  –> AceIt -> -57054735.ace
                  Dem Planquadrat 5704  14735 ist das LOTile _11f5e9 zugeordnet, also Umbenennung zu
            11f5e9_00.ace.   Speicherung im Ordner terrtex und terrtex\snow der Strecke.
Die Zuordnung erledige ich mühsam mit dem MSTS Streckengeometrieed itor und Kenntnis des dort rot angezeigten Eisenbahnnetzes. Planquadratadresse und Tilename werden in der Statusleiste unten angezeigt. Mit ein wenig Probieren und Übung klappt es,

4. Die zugehörige Datei _11f5e9.t im Ordner LO_Tiles muss angepasst werden. Leider passen TSRE und die Angaben in der Datei nicht zusammen. Ohne Anpassung wird das Satellitenbild nicht über das ganze LO_Tile gelegt. Es erfolgt eine "Kachelung" mit 4x Satellitenbild nach rechts und 4x Satellitenbild nach unten.
Die Anpassung der *.t-Dateien lässt sich mit Solution for Real Terrain (SRT) , wie Kapitän13 oben in diesem Thread beschrieben hat (Post vom 31.08.2018, 20:43:41) vornehmen.
Diese Lösung ist wesentlich besser als mein Vorschlag im Post vom 31.08.2018, 17:05:06 (Teilen des Satellitenbildes in 16 gleiche Quadrate).
Leider wird das Programm SRT nicht mehr weiter entwickelt und ist heute nur noch schwer zu finden. Zudem läuft es (zumindest bei mir unter Win7) instabil. Ich kann höchstens 3-4 *.t-Dateien in einem Schwung wandeln und musste dann das Programm beenden und neu starten.

Aber dann wird man schon mit einer deutlichen Verbesserung selbst der sonst sehr nüchternen alten ProTrain-Strecken belohnt:


Murnauer Moos, Blick Richtung Garmisch-Partenkirchen


Innsbruck: Einfahrt in den Hbf

Gruß
   Klaus