Autor Thema: Terrtex-Bearbeitung und Allgemeines  (Gelesen 7047 mal)

Offline detman

  • Mitglied
Terrtex-Bearbeitung und Allgemeines
« am: 06.02.2017, 23:14:27 »
Hier einmal ein Video, was mit dem neuen SE (TSRE5) so möglich ist.

Dazu gibt es ein neues Update „TSRE5_v0.683“.

Eine von vielen Neuerungen ist auch, das man den Bereich neben dem Gleiskörper einfärben kann.
Was ja bisher nur mit „Mosaik“ möglich war. Dazu kann man den Farbton vom Schotterbett abgreifen und die Ränder einfärben.

Gruß Detlef

Offline mhvg220

  • Mitglied
Re: Terrtex-Bearbeitung und Allgemeines
« Antwort #1 am: 06.02.2017, 23:37:15 »
Eine von vielen Neuerungen ist auch, das man den Bereich neben dem Gleiskörper einfärben kann.
Was ja bisher nur mit „Mosaik“ möglich war. Dazu kann man den Farbton vom Schotterbett abgreifen und die Ränder einfärben.
Wie genau funktioniert das?

Was mir im Editor noch fehlt, ist eine Anpassung des Terrains per Hand und eine Umsetzung der Signalbrücken (Gantrys). Letzteres ist wahrscheinlich nicht leicht machbar, der Autor wird sicherlich versuchen, dass die Abstandsproblematik in Weichenbereichen nicht mehr existiert.

Offline Richie57

  • Administrator
  • *****
  • Let the good times roll!
Re: Terrtex-Bearbeitung und Allgemeines
« Antwort #2 am: 07.02.2017, 16:44:02 »
Wie genau funktioniert das?

Hallo,
eigentlich ganz einfach! :pardon

Den Route Editor öffnen und zur gewünschten Stelle springen (praktisch, wenn eine Marker-Datei vorhanden ist ;D); dann >F2< anklicken.
Das Menü auf der rechten Seite hat sich verändert, wobei verschiedene Befehle für "Geländeoperationen" bereitstehen. Um nun ausgewählte Bereiche mit einer Textur oder einer Farbe zu versehen, klickt man >Texture< und >Load< an. Aus dem Auswahlfenster, in dem standardmäßig der Terrtex-Ordner geöffnet wird, kann man nun die gewünschte Textur auswählen. Es ist aber auch möglich aus jedem anderen Ordner eine Textur -sofern vorhanden- auszuwählen.



Die Pinselgröße wird unter >Brush Settings< mit >Size<, die Auftragsintensität mit >Intensity< gewählt; je kleiner der Wert für Intensity gewählt wird, umso durchscheinender wird der Textur-/Farbauftrag.
Es ist zu beachten, dass der Pinsel immer nur einen der Pinselgröße entsprechenden Teil der Textur aufnimmt und bei entsprechend großen und groben Texturen -wie z.B. der Schotter in der Mitte- das Ergebnis auch recht grobschlächtig daherkommt.

Mit einer einfachen Farbe lassen sich aber auch ansprechende Ergebnisse erzielen, da im Simulator ja noch die Microtex-Textur darübergelegt ist:



Im obigen Bild wurde die Schotterfläche vor den Holzgantern mittels einer einfachen kalksteinfarbenen Textur erzeugt; die Intensität ist dabei etwas abgeschwächt worden.

Auch mit einer einfarbigen Textur wurde der Trampelpfad im nächsten Bild erzeugt:



Die Asphalt-Nachbildung um das Aufnahmsgebäude (österr. für EG ;)) wurde mit einer einfarbig, dunkelgrauen Textur erzeugt.


Was mich immer an den MSTS-Strecken störte und nach wie vor stört, sind die je nach Himmelsrichtung mehr oder weniger schräg auf die Bahnstrecke zulaufenden landwirtschaftliche n Flächen gewesen. Wo gibt´s denn das in Natura?? :crazy
Das Setzen von Transferflächen mag eine Lösung sein, jedoch sind der Größe der Flächen durch die Textur doch enge Grenzen gesetzt, will man doch nicht nur verwaschene Flächen sehen. Dazu kommt, dass auf Transferflächen kein microtex übergelegt werden kann.

Die Lösung:

Mittel der Malfunktion lassen sich nun Felder streckenparallel -oder wie auch immer- darstellen. Einfach super!

Zu beachten bleibt noch, dass die Texturen unkomprimiert im Terrtex-Ordner abgelegt werden; die Texturen sind mit der Tile-Nummer (??) versehen, z.B. "-11f5b140_4_6", also relativ leicht zu identifizieren. Mit dem TGA-Tool oder AceIt lassen sich die etwa 770kB großen Texturen dann auf ein erträgliches Maß von etwa 130kB schrumpfen.

Streckenbegleitende Texturen würde ich trotzdem mit Mosaic machen, da dieses wesentlich akkurater und präziser arbeitet als der Streckenbauer mit zittriger Maus ... jedenfalls meine Erfahrung! :pardon

Weiterhin kann man jede beliebige Textur aus dem Editor heraus mit den Befehlen >Pick< und >Put< in jedem beliebigen Subtile einsetzen bzw. klonen.

Viel Spaß beim Farbklecksen!
Richie


"... Menschlichkeit und Politik schließen sich im Grunde immer aus. Beide sind nötig, aber beiden zugleich dienen, ist kaum möglich.
Politik fordert Partei, Menschlichkeit verbietet Partei."

Hermann Hesse

Offline Morpheus (M.F.)

  • Mitglied
  • Windbergbahner
Re: Terrtex-Bearbeitung und Allgemeines
« Antwort #3 am: 07.02.2017, 19:34:08 »
Oh man wie geil  :o ... so langsam eröffnet der TRSE5 Strecken und Szeneriebauern Möglichkeiten, von denen man zu früheren Zeiten nur geträumt hat. Da bekommt man ja so langsam wieder Lust doch ma wieder "rumzubasteln". das einzige was mir als Kurierfahrer allerdings noch viel mehr fehlt, ist die Zeit  :'(

MfG Matthias
Vom Fuße des Windberges grüße ich euch...

Matthias Fitz

Offline detman

  • Mitglied
Re: Terrtex-Bearbeitung und Allgemeines
« Antwort #4 am: 07.02.2017, 23:15:55 »
So nach einigen Versuchen, man muß ja auch erst aus Fehlern lernen. Bin ich doch dahinter gestiegen, wie  Goku seine Neuerung funktioniert.

-create terrain texture from map texture
- auto paint trackobj or ruler obj ( press ctrl to paint nearest trackobj, or select ruler obj and press ctrl to paint it )

Auf "Hochdeutsch":
-Erstellung von Terrain-Texturen aus der Map-Textur
- Auto malen trackobj oder Lineal obj (drücken Sie Strg, um nächstes trackobj zu malen, oder wählen Sie Lineal obj und drücken Sie Strg, um es zu malen)

Soweit so gut, bis zur perfekten Ausführung muß noch geübt werden.
Das Ergebnis im Video:


Leider wurden nicht alle Arbeitsschritte aufgezeichnet. So wird zur Farbauswahl eine Farbpalette eingeblendet, diese ist aber nicht zu sehen.
Welches Program zum aufzeichnen, könnte man da verwenden?

Gruß Detlef

Offline Richie57

  • Administrator
  • *****
  • Let the good times roll!
Re: Terrtex-Bearbeitung und Allgemeines
« Antwort #5 am: 08.02.2017, 00:37:48 »
Hallo Detlef,

also ich habe auch Auto Paint ausprobiert ... naja, wahrscheinlich habe ich das Gleisstück nicht richtig getroffen :-\, jedenfalls steht der Erfolg noch aus!
Übung macht eben den Meister! ;D

Die Farbpalette erscheint beim Doppelklick auf die Farbwahl-Schaltfläche, dann einfach eine Farbe der Wahl "mischen" und gut ist ...

Zitat
Welches Program zum aufzeichnen, könnte man da verwenden?

Äh, verstehe ich jetzt nicht ganz ...  ??? Das normale Auftragen der Farben/Texturen geschieht einfach durch Drücken der linken Maustaste, sobald die gewünschte Farbe/Textur mit dem Befehl >Load< ausgewählt worden ist.
Auto Paint wird durch Markieren des Objektes (Schiene, Straße, Maßstab) mittels >Strg+linke Maustaste< aktiviert (theoretisch!  ;D); vorher Farbe, Pinselbreite und Intensität festlegen.
Es braucht weiter kein Programm zum Ausführen der Malaktionen, es sei denn, Du willst eine selbstgebastelte Textur verwenden. Dann musst Du diese eben vorher mit einem Grafikprogramm erstellen. Sonst wird aber nichts weiter benötigt.

Ich werde mich morgen/heute ;) mal genauer mit den neuen Funktionen beschäftigen.
Interessant scheint mir auch die Übernahme von GoogleEarth-Bildern als Bodentexturen zu sein; es funktioniert leider nur bei Standard-Terrain und da möchte ich die so gewonnenen Texturen lieber nicht aus der Nähe betrachten ... bei der Auflösung ... :o
Als Hilfsmittel zum Streckenbau finde ich dieses Feature nicht schlecht, zumal man jetzt auch die Höhendaten direkt von Google übernehmen kann. So passen dann Gelände und Karte jedenfalls zusammen. Es gibt auch ein kleines Filmchen darüber:

Naja, dann bis neulich! ;)
Richie
"... Menschlichkeit und Politik schließen sich im Grunde immer aus. Beide sind nötig, aber beiden zugleich dienen, ist kaum möglich.
Politik fordert Partei, Menschlichkeit verbietet Partei."

Hermann Hesse

Offline detman

  • Mitglied
Re: Terrtex-Bearbeitung und Allgemeines
« Antwort #6 am: 08.02.2017, 10:25:19 »
Leider habe ich mich wohl etwas mißverständlich ausgedrückt.
Die Farbpalette (Textcolor) wird bei der Videoaufnahme nicht mit aufgezeichnet.
Ich wollte wissen, welches Programm man für die Videoaufnahme benötigt. damit dieses zusätzlich eingeblendete Teil mit erscheint.
Auch bei einem Screenshots mit Fraps, erscheint die Farbpalette nicht. Mußte das Bild dann mit der „Ducken“ Taste aufnehmen.

Nachdem man bei Punkt 3 „Pick Screen Color“ angeklickt hat, kann man mit dem Mauszeiger über das Schotterbett fahren (4) und sich eine passende Farbe auswählen.
Den richtigen Punkt am Objekt für „Auto Paint“ zu treffen ist nicht einfach. Der Bereich dafür müßte wohl etwas vergrößert werden.

Das Video hatte ich schon in meinen ersten Beitrag erwähnt.

Gruß Detlef

Offline Becherglas

  • Mitglied
Re: Terrtex-Bearbeitung und Allgemeines
« Antwort #7 am: 08.02.2017, 10:26:36 »
Das ist extrem beeindruckend Richie.
Meine Frage: Kann auch der MSTS diese Bearbeitungen danach grafisch darstellen, oder hat man dann weiße Flächen oder was durchsichtiges?
Eifersucht ist eine Frage der Einstellung.

Offline Richie57

  • Administrator
  • *****
  • Let the good times roll!
Re: Terrtex-Bearbeitung und Allgemeines
« Antwort #8 am: 08.02.2017, 15:09:28 »
Hallo Becherglas,

solange es sich um die Bearbeitung der Bodentexturen handelt, stellt der MSTS die abgeänderten Texturen auch richtig dar. Mosaic macht ja im Prinzip auch nichts anderes als auf vorhandenen Texturen zu "malen".

Wie es sich mit neu erstellten Kacheln auf Basis der Google-Daten verhält weiß ich leider nicht.
Goku betont zwar immer wieder, dass sein Editor zu 100% kompatibel mit dem MSRE sei, aber -das muss ich aus eigener leidvoller Erfahrung sagen- der neue Editor zerschießt schon mal gerne vorhandene Strecken.
Wohlgemerkt aber nur, wenn man Schienen oder Straßen anfasst ... da garantiere ich lieber mal nix! ;)

Solange man sich aber mit Verschönerungsmaßna hmen an vorhandenen Strecken begnügt, kann eigentlich nichts passieren.
Trotzdem: Strecken vor dem Bearbeiten sichern!  ... ist das nicht der erste Satz der MSTS-Schöpfungsgeschichte? ??? ;D

Alles in allem ist der neue Editor schon ein nützliches Teil, zumal wenn es für den OR genutzt wird.

Viele Grüße
Richie
"... Menschlichkeit und Politik schließen sich im Grunde immer aus. Beide sind nötig, aber beiden zugleich dienen, ist kaum möglich.
Politik fordert Partei, Menschlichkeit verbietet Partei."

Hermann Hesse

Offline Trainheinz

  • Mitglied
    • Trainheinz Streckenbau
Re: Terrtex-Bearbeitung und Allgemeines
« Antwort #9 am: 11.02.2017, 20:52:23 »
Grüß Euch !

Habe ein Problem. Komme vom Editor nicht in Google Maps rein.

Es gibt nur die Möglichkeit OSM Vektor und Raster Image.

In der Settingdatei gibt es die Zeile: imageMapsUrl =

Was muß ich da hinschreiben. Bitte um Antwort.

Grüße Heinz

Offline Kapitaen13

  • Mitglied
Re: Terrtex-Bearbeitung und Allgemeines
« Antwort #10 am: 12.02.2017, 10:40:24 »
Um weiterhin die Satellitenbilder von GoogleMaps verwenden zu können muss man mit der Version TSRE5_v0.683 arbeiten. Dabei werden aber aktuell keine Satellitenbilder mehr empfangen, da im Log folgende Fehlermeldung auftaucht:
Zitat
"The Google Maps API server rejected your request. The provided API key is invalid."
Man kann also nur dann mit den Satellitenbilder weitermachen wenn man sich selbst einen A P I Key besorgt und diesen in die settings.txt einträgt.
https://console.developers.google.com/apis/library
Da gilt es aber jede Menge Kleingedrucktes zu akzeptieren ?!?  :-\ und vermutlich funktioniert es eben deswegen nicht mehr, da man diesen Key ja auch für sich behalten sollte.

Ich denke aber, dass Goku an einer anderen Lösung arbeitet durch das Auftauchen von Raster Image Z17 und Z18.

Gruß Jan

Offline Kapitaen13

  • Mitglied
Re: Terrtex-Bearbeitung und Allgemeines
« Antwort #11 am: 12.02.2017, 13:11:06 »
Muß mich mal wieder selbst in den Hintern treten.  :lol
Zitat
In der Settingdatei gibt es die Zeile: imageMapsUrl =

Was muß ich da hinschreiben. Bitte um Antwort.

imageMapsUrl = http://maps.googleapis.com/maps/api/staticmap?center={lat},{lon}&zoom={zoom}&size={res}x{res}&maptype=satellite&key=

Gruß Jan

Offline mhvg220

  • Mitglied
Re: Terrtex-Bearbeitung und Allgemeines
« Antwort #12 am: 12.02.2017, 20:49:39 »
Mit der Version 0.686 werden die CarSpawner simuliert, damit lässt sich die Fahrtrichtung erkennen. Ob die simulierte Verkehrsdichte der Darstellung in OR entspricht, weiß ich nicht.

Offline Trainheinz

  • Mitglied
    • Trainheinz Streckenbau
Re: Terrtex-Bearbeitung und Allgemeines
« Antwort #13 am: 13.02.2017, 00:32:22 »
Hallo Jan, danke schön. : ;D

Grüße Heinz

Offline Trainheinz

  • Mitglied
    • Trainheinz Streckenbau
Re: Terrtex-Bearbeitung und Allgemeines
« Antwort #14 am: 27.02.2017, 14:33:11 »
Grüß Euch !

Habe da ein Problem.

Bei zu vielen Google Maps ( 10000m Sicht ) startet die Aufgabe nicht, wegen zu wenig Speicher.

Außerdem gibt es beim Nachladen Probleme: Manche Quadrate werden grau.

Als würde nur die microtex.ace geladen. Das tritt schon bei 3000m Sicht auf.

Grüße Heinz