Autor Thema: MSTS: Alles dreht sich um mich  (Gelesen 4696 mal)

Offline Vinne

  • Mitglied
  • Weißeritzgrundbahn-Erbauer
MSTS: Alles dreht sich um mich
« am: 24.11.2016, 15:22:59 »
Ohne viele Worte lass ich die folgenden Bilder mal so stehen.  ;D







Dass der Ringlokschuppen hinten so nicht bleiben kann, dürfte damit klar sein...

Gruß
Wir ridern easy über Berg und Tal, stoppen kann uns nur ein Begrenzungspfahl!

TSSF - seit 2001 dabei !

Offline Heizer Karl

  • Mitglied
Re: MSTS: Alles dreht sich um mich
« Antwort #1 am: 24.11.2016, 17:33:51 »
Jo da lacht mein Kohlenherz  :lol

Diese schicke Drehscheibe sehe ich heute zum 1. Mal. Das hast du perfekt in Szene gesetzt. Woher stammt diese Scheibe ?

:) Gruß, Heizer Karl
« Letzte Änderung: 24.11.2016, 20:48:57 von Heizer Karl »

Offline Vinne

  • Mitglied
  • Weißeritzgrundbahn-Erbauer
Re: MSTS: Alles dreht sich um mich
« Antwort #2 am: 24.11.2016, 20:12:59 »
Stellen wir eine Gegenfrage:

Könnte es der Grund für dieses Thema sein? ;)

Gruß  ;D
Wir ridern easy über Berg und Tal, stoppen kann uns nur ein Begrenzungspfahl!

TSSF - seit 2001 dabei !

Offline Heizer Karl

  • Mitglied
Re: MSTS: Alles dreht sich um mich
« Antwort #3 am: 24.11.2016, 20:47:41 »
Hmzzzz............. .......jetzt, da du es schreibst.........w äre das evtl. möglich  :ja

Respekt, das Werk ist dir wirklich gelungen  :good

:) Gruß, Heizer Karl

Offline Spike

  • Mitglied
Re: MSTS: Alles dreht sich um mich
« Antwort #4 am: 27.11.2016, 14:01:24 »
Die sieht wirklich gut aus! Ist sie kompatibel mit der X-Tracks-Drehscheibe?

Offline Vinne

  • Mitglied
  • Weißeritzgrundbahn-Erbauer
Re: MSTS: Alles dreht sich um mich
« Antwort #5 am: 28.11.2016, 09:56:03 »
Moin!

Genau, die Drehscheibe ist so - wie die folgenden Ausführungen - so gebaut, dass sie sich dem 26,81 m-"Schema" der 27 m-X-Tracks-Drehscheibe anpasst.
Wegen der kürzeren Bühnenlänge gibt es passende Überbrückungsstücke mit den Holzbohlen, daher sind letztere auch auf meinen Bildern nur bei den Anschlüssen mit Gleisen vorhanden.

Die Positionierung der Überbrückungsstücke erfolgt per Positionsübernahme von den anschließenden Gleisen, insofern könnte man auch die Scheibe ringsherum ausstatten, müsste dann nur die Gleise wieder löschen.

Ich hoffe, ich habe die Frage einigermaßen klären können.

Gruß  :)
Wir ridern easy über Berg und Tal, stoppen kann uns nur ein Begrenzungspfahl!

TSSF - seit 2001 dabei !

Offline Heizer Karl

  • Mitglied
Re: MSTS: Alles dreht sich um mich
« Antwort #6 am: 28.11.2016, 12:50:15 »
Moin,

Die letzen Beiträge lesen sich so als würde irgendwo in kürze mit Geschenkpapier geraschelt ?  Sollte es tatsächlich so sein das wir MSTS`ler uns auf Weihnachten freuen können ? ?  :-[

Ich werde schonmal anfangen mir den Text von Torfrock - Das Reh wieder drauf zu schaffen damit ich auch etwas nettes unter dem MSTS Weihnachtsbaum aufsagen kann  ;D 

:) Gruß, Heizer Karl

Edit: Trickföhler berichtigt  :-[
« Letzte Änderung: 28.11.2016, 15:11:37 von Heizer Karl »

Offline Vinne

  • Mitglied
  • Weißeritzgrundbahn-Erbauer
Re: MSTS: Alles dreht sich um mich
« Antwort #7 am: 06.12.2016, 16:39:57 »
Frohen Nikolaus in die Runde!

Pünktlich zu selbigem "Minifest" habe ich die kleine Schwester der gezeigten 20 m-Scheibe fertiggestellt.

Auf 16,5 m lassen sich, wie einst in vielen kleinen Betriebswerken im Erzgebirge oder Thüringen, Maschinen wie die 119 oder die G 12 drehen.







Die 10 °-Einteilung der MSTS-Scheibe machte die Gestaltung der Anschlusstücke etwas umfangreicher als bei der 20 m-Drehscheibe, aber mit insgesamt fünf verschiedenen Anschlussstücken lassen sich die Zufahrten passend ausstatten.

Gruß und frohen Nikolaus
Wir ridern easy über Berg und Tal, stoppen kann uns nur ein Begrenzungspfahl!

TSSF - seit 2001 dabei !

Offline Lutz_s

  • Mitglied
Re: MSTS: Alles dreht sich um mich
« Antwort #8 am: 08.12.2016, 17:11:46 »
Hallo Vinne,

deine Drehscheiben sehen echt toll aus.

Gruß Lutz

Offline Siebenstein

  • Mitglied
Re: MSTS: Alles dreht sich um mich
« Antwort #9 am: 15.12.2016, 10:53:58 »
Wunderschöne Drehscheiben, sind wirklich sehr ansehnlich geworden.

Gibt es irgendwo ein Tutorial, wie man sich in das Thema "Objekte für den MSTS entwickeln" einarbeiten kann?
Ich bin da völliger Laie, hätte aber großes Interesse, mich einzubringen und vielleicht hier oder da Projekte zu unterstützen,

Offline Spike

  • Mitglied
Re: MSTS: Alles dreht sich um mich
« Antwort #10 am: 16.12.2016, 14:12:44 »
Hallo Siebenstein,

arbeitest du schon mit Grafikprogrammen? Für die Texturen eignet sich ansonsten jedes Programm, das Grafiken im .tga-Format speichern kann, obwohl Paint jetzt nicht unbedingt die erste Wahl sein sollte. Für die 3D-Modelle kommen z.B. Gmax und Blender infrage, beide Programme haben gute Exporter für den TS. Auch der Train Sim Modeller ist für Anfänger sehr gut geeignet, da einfach zu erlernen und zu bedienen.

Offline Siebenstein

  • Mitglied
Re: MSTS: Alles dreht sich um mich
« Antwort #11 am: 16.12.2016, 15:09:31 »
Ich arbeite mich gerade in Gmax ein. Komme beruflich aus dem Medienbereich, da ist Photoshop Pflicht und dementsprechend mein Lieblingsprogramm.
Den Train Sim Modeller kenne ich gar nicht. Beizeiten schaue ich mri den auch mal an.
Danke für die Tipps.

Offline Spike

  • Mitglied
Re: MSTS: Alles dreht sich um mich
« Antwort #12 am: 16.12.2016, 21:20:49 »
Zitat
Den Train Sim Modeller kenne ich gar nicht. Beizeiten schaue ich mri den auch mal an.
Wenn du mit Gmax arbeitest, wird das nicht nötig sein. Wie gesagt ist der TSM sehr einfach, und wenn du einmal mit einem umfangreicheren 3D-Programm gearbeitet hast, werden dir viele Funktionen darin fehlen. Für Gmax gibt es hier ein allerdings schon recht altes Tutorial: http://www.vmbollig.de/msts/tutorial/index.html. Wahrscheinlich hat sich in der Zwischenzeit mit neuen Versionen der eine oder andere Punkt in der Handhabung geändert. Sieh mal ins 3D-Design-Forum hier auf der Seite, da wird sicher der eine oder andere interessante Punkt für dich dabei sein.

Offline Vinne

  • Mitglied
  • Weißeritzgrundbahn-Erbauer
Re: MSTS: Alles dreht sich um mich
« Antwort #13 am: 02.02.2019, 21:16:24 »
Nach Jahren - wirklich - passiert hier wieder etwas!

Im Zuge der Fertigstellung der WGB ist aktuell das BW ein heißes Thema, sodass nun auch die 23 m-Einheitsdrehscheibe den Weg in den Simulator finden musste.

Eine erste Probe bestätigt die Literatur, zwischen den ca. 20,2 m Radstand der 03.10 und der knapp 23 m Fahrbühnenlänge sind vorne und hinten die gewünschten Reserven vorhanden!



Als nächstes werde ich mich dann mal um ein passendes Gebäudeensemble für die Scheibchen kümmern. Dort schweben mir auch drei Bauarten vor, einmal ein passender Schuppen für die 16 m-Scheibe im "DR-Stil" mit Rolltoren, für die 20 m-Scheibe eine flexible Rundschuppenvariant e (angelehnt an Dresden Altstadt) und für die 23 m den Typ, wie er z.B. in Saalfeld oder auch Blankenburg zu finden war, also zum Teil mit hohen Fenstern.

Aber dazu später mehr (hoffentlich nicht erst in zwei Jahren).

Gruß
Wir ridern easy über Berg und Tal, stoppen kann uns nur ein Begrenzungspfahl!

TSSF - seit 2001 dabei !

Offline deepguinness

  • Mitglied
  • Schmalspurfan
Re: MSTS: Alles dreht sich um mich
« Antwort #14 am: 03.02.2019, 12:42:23 »
Hallo Vinne,

tolle Arbeit, die Drehscheibe sieht super aus. Vergiß bitte die Animation nicht.

Und wegen der Zeit: Gutes braucht halt seine Zeit zum Reifen!! Siehe beim Whisky.

Und das Wichtigste: Dreh' dabei bitte nicht durch!!  :lol


Grüßle
Deepguinness
Wer suchen kann, ist klar im Vorteil !!!