Autor Thema: Signalsystem DennisK. 1.1b im OpenRails  (Gelesen 1818 mal)

Offline EugenR

  • Mitglied
Signalsystem DennisK. 1.1b im OpenRails
« am: 27.12.2015, 17:04:29 »
Mit Hilfe von mehreren Anwendern habe ich im laufenden Jahr im OpenRails mehrere Probleme eingegrenzt, die OpenRails mit dem Signalsystem DennisK. Version 1.1b hatte.
http://www.eisenbahn-signale.de/
Diese hatte ich auf kleinen Teststrecken nachgestellt. Carlo ( ein OR-Entwickler ) hat dann freundlicherweise die Probleme im Code gesucht und behoben.
Es waren dies u.a.:
Vollstandige Anzeige von Signalshape- Teilen
volle Leuchtkraft der Signallichter definiert als Semaphore
korrekte Animation der Geschwindigkeits-Ziffern.
richtige Funktion des Parameters signalNumClearAhead ( ) in der sigcfg.dat im Ordner OpenRails, darum immer die Signaldateien in den Ordner OpenRails im Streckenordner kopieren, OR liest dann immer DIESE Dateien.

Es bleiben noch einige Punkte die in den Signaldateien zu ergänzen wären. siehe dazu beiliegende Anleitung.

Die Fehlereingrenzung an den Payware-Strecken GR und PT ist leider schwieriger, da die Signalsysteme nicht öffentlich zugänglich sind. Einige der obigen Korrekturen, werden aber auch bei diesen Strecken Verbesserungen gebracht haben.
« Letzte Änderung: 27.12.2015, 17:20:11 von EugenR »

Offline mhvg220

  • Mitglied
Re: Signalsystem DennisK. 1.1b im OpenRails
« Antwort #1 am: 14.03.2019, 01:05:48 »
Ich hole dieses Thema mal hervor, da eine Funktion in OR noch immer technisch nicht funktioniert. Und zwar betrifft das die Option "erweiterte Signalabfrage" im "Konfigurationssigna l für Signalgeschwindigke it". Sobald eine Fahrstraße über ein solches geht, bleibt das Hauptsignal dauerhaft auf Hp0. Das Problem tritt auf mindestens zwei Strecken auf, etwa der Freeware Hannover-Berlin (z.B. Ausfahrsignal Berlin-Spandau Gleis 3 mit Fahrstraße Richtung Stendal). Je nach Gleisbild kommt man im Streckenbau nicht um diese Funktion herum, wenn bestimmte Fahrstraßen die korrekte Geschwindigkeit erhalten sollen, daher wäre es wichtig, dass das funktioniert. Ob man hierfür eine Anpassung in den Konfigurationsdatei en machen kann oder die OR-Entwickler da ran müssen, weiß ich nicht.

Offline EugenR

  • Mitglied
Re: Signalsystem DennisK. 1.1b im OpenRails
« Antwort #2 am: 14.03.2019, 21:08:33 »
Gemäss dem script des konfigurationssigna ls würde das passieren, wenn das erste Konfigurationssigna l aus irgend einem Grund das zweite nicht "sehen " könnte. Die Abfrage eines nächsten Konfigurationssigna ls liefert den Aspekt STOP, wenn kein nächstes Signal auf der Strecke folgt. Hier folgt natürlich eines, aber es ist vermutlich aus irgend einem Grund nicht zu sehen. Ev sind die Signale nicht soweit voraus freigegeben.
Kannst Du so eine Situation z.B. mit dem Trackviewer anzeigen und die Signale auf dem Bild anschreiben?

Viele Grüsse
EugenR

Offline EugenR

  • Mitglied
Re: Signalsystem DennisK. 1.1b im OpenRails
« Antwort #3 am: 14.03.2019, 22:09:40 »
Und bitte Logfile anhängen

Offline mhvg220

  • Mitglied
Re: Signalsystem DennisK. 1.1b im OpenRails
« Antwort #4 am: 15.03.2019, 22:32:21 »
Ich hoffe, die Situation ist hier anschaulich dargestellt. Der Zug steht 21 m vor dem roten Ausfahrtsignal. Wie man anhand des Streckenmonitors sehen kann, sind die nachfolgenden Hauptsignale auf grün. Der Sinn der "erweiterten Signalabfrage" ist hier folgender: Wenn der Fahrweg nur über die erste Weiche führt, soll das Signal Zs3 100 km/h anzeigen, wenn es auch über die zweite Weiche geht, soll Zs3 60 km/h angezeigt werden. Im vorliegenden Fall ist der Pfad so eingestellt, dass der Zug nur die erste Weiche benutzt, demnach sollte das Signal eigentlich 100 km/h anzeigen.


Logfile ist angehängt

Offline EugenR

  • Mitglied
Re: Signalsystem DennisK. 1.1b im OpenRails
« Antwort #5 am: 16.03.2019, 12:19:51 »
Ich habe festgestellt, dass das Problem nur beim Explorermode auftritt, mindestens auf meiner Testroute.
Activity und Manual-Mode funktionieren korrekt.
Das Problem ist, dass das erste Geschwindigkeitssig nal das zweite über die Weiche hinweg nicht "sieht". Das bewirkt, dass das erste Geschwindigkeitssig nal statt der 100km/h nun 0kn/h eingestellt hat. Damit bleibt das davorstehende Signal auf rot.

Dann habe ich auf meiner Testroute für Testzwecke Signale gelöscht und wieder gesetzt.
Nun funktioniert plötzlich alles, warum??? Trotz einigen Versuchen habe ich den Fehlerfall nicht mehr hingekriegt. Ich müsste wohl die Signale alle löschen und wieder in der ursprünglichen Reihenfolge setzen?

Da der Fehler nur im Explorermode auftritt (ist das in deinen Strecke auch so?) findet sich wohl niemand der das Problem beheben könnte. Der Entwickler des Signalcodes ist nur noch wenig aktiv und hat sich kaum um dieses Explorermode bemüht.

Viele Grüsse
EugenR

Offline EugenR

  • Mitglied
Re: Signalsystem DennisK. 1.1b im OpenRails
« Antwort #6 am: 16.03.2019, 22:34:25 »
Dann habe ich auf meiner Testroute für Testzwecke Signale gelöscht und wieder gesetzt.
Nun funktioniert plötzlich alles, warum??? Trotz einigen Versuchen habe ich den Fehlerfall nicht mehr hingekriegt. Ich müsste wohl die Signale alle löschen und wieder in der ursprünglichen Reihenfolge setzen?

Nun kann ich den Fehler wieder reproduzieren. Ich hatte am ersten Geschwindigkeitssig nal Vmax100 nicht eingestellt gehabt!!
Aber wie ober erwähnt. Das Problem tritt nur im Explorermode auf.

Viele Grüsse
EugenR

Offline EugenR

  • Mitglied
Re: Signalsystem DennisK. 1.1b im OpenRails
« Antwort #7 am: 17.03.2019, 09:22:05 »
Im vorliegenden Fall ist der Pfad so eingestellt, dass der Zug nur die erste Weiche benutzt, demnach sollte das Signal eigentlich 100 km/h anzeigen.

Das ist leider nur so (auch im Activity-Mode), wenn auf dem Pfad ein weiteres Geschwindigkeitssig nal folgt z.B. mit Vmax eingestellt. Folgt keines, so sieht es meistens das Konfigurationssigna l des Einfahrsignal des nächsten Bahnhof, sieht es auch das nicht wegen weiteren Signalen ohne Konfigurationssigna l auf der Strecke und kleinem SignaNumClearAhead(), so bleibt das Ausfahrsignal auf ROT!!!

Die Logik ist ganz einfach:
speed_reduction = next_sig_lr ( SIGFN_SHUNTING );
   state = 6;
   if ( sig_feature ( SIGFEAT_USER1 ) and ( speed_reduction < state ) )
   {
      state = speed_reduction;
   }

State = 6 ist vmax = 100
Sigfeat_USER_1 = erweiterte Signalabfrage ist aktiviert
Speed_reduction = Einstellung des nächsten Konfigurationssigna ls

Diese Logik heisst, wenn die Geschwindigkeit des nächsten Konfigurationssigna l kleiner ist als Vmax = 100 so wird jene übernommen und angezeigt. Jenes Signal kann beliebig weit weg stehen. Ist aber KEINES sichtbar liefert diese Abfrage "0" und Null bedeutet STOP(wird z.B. am Konfigurierungssign al für die Einstellung Hp0 benutzt).
Ist kein weiteres Konfigurationssigna l sichtbar bleibt damit das Ausfahrsignal auf ROT.
Da besteht zum MSTS nur insofern ein Unterschied, dass der MSTS solche Konfigurationssigna le weiter voraus sehen konnte, auch über rot zeigende Signal hinweg, was dann auch nicht immer zu sinnvollen Resultaten führte.
Viele Grüsse
EugenR

Offline mhvg220

  • Mitglied
Re: Signalsystem DennisK. 1.1b im OpenRails
« Antwort #8 am: 18.03.2019, 15:36:00 »
Vielen Dank für die Mühe, sich mit dem Signalsystem zu beschäftigen. Ich werde da mal etwas tüfteln und mich dann wieder melden, wenn es erfolgreich war. Dann könnte man die Anleitung um entsprechende Hinweise für Streckenbauer ergänzen.