Autor Thema: MSTS - Neukonstruktion m-Wagen  (Gelesen 248896 mal)

Offline InterRegio

  • Mitglied
Re: MSTS - Neukonstruktion m-Wagen
« Antwort #45 am: 07.02.2008, 11:01:03 »
Nirgends. Du kannst ihn in TEE Farben auf www.thetrain.de herunterladen. Oder du kaufst dir das GR Plupack, da ist er in Orientrot drinne. Wenn du die Lackierung willst musst du ihn dir repainten. Das ist nicht viel Arbeit und ist ziemlich schnell gemacht.

Gruss Florian
Mein MSTS Streckenprojekt:
Frankenbahn Stuttgart-Würzburg


Offline puma

  • Mitglied
Re: MSTS - Neukonstruktion m-Wagen
« Antwort #46 am: 07.02.2008, 11:46:12 »
Danke.

Der Wagen in Orientrot soll im GR Plupack sein? Das hab ich. Aber diesen Wagen hab ich darin nicht gefunden.

Offline msts.be

  • Mitglied
Re: MSTS - Neukonstruktion m-Wagen
« Antwort #47 am: 07.02.2008, 11:53:56 »
Der WRmz 135 in Orientrot ist in GT5 - BR111 enthalten, nicht in das PlusPack..  ;)

Offline puma

  • Mitglied
Re: MSTS - Neukonstruktion m-Wagen
« Antwort #48 am: 07.02.2008, 11:57:25 »
Achso deswegen finde den auch nicht.  ;)

Danke nochmal.

Offline InterRegio

  • Mitglied
Re: MSTS - Neukonstruktion m-Wagen
« Antwort #49 am: 07.02.2008, 11:59:07 »
Der WRmz 135 in Orientrot ist in GT5 - BR111 enthalten, nicht in das PlusPack..  ;)

Upps entschuldigung meinte natürlich GT5. Ich glaube hier ist auch der WRmz 135 drin:
http://www.german-railroads.eu/de/gr-pt2.html
Mein MSTS Streckenprojekt:
Frankenbahn Stuttgart-Würzburg


Offline Loco-Michel

  • Mitglied
    • Michels Homepage
Re: MSTS - Neukonstruktion m-Wagen
« Antwort #50 am: 07.02.2008, 22:57:12 »

Offline MrEisbaer

  • Mitglied
Re: MSTS - Neukonstruktion m-Wagen
« Antwort #51 am: 08.02.2008, 05:58:32 »
Für mich war, ist und bleibt wohl die deutsche Eisenbahn-Fanszene viel zu viel "Lokfixiert" und die Anzahl von Fans, die sich auch für die nicht völlig bedeutungslosen Anhänger, die in der Regel so nach der hintersten Lokpuffer zu finden sind, ist erschreckend klein.

So sieht es aus ;)

Sicherlich ist die Lok der Hauptakteur, aber die Komposition wurde damals halt nur mit den Waggons erreicht.

Ich weiß noch als kleiner steppke, immer wenn eine 103 mit ihrem IC/EC im Bhf. Zoo stand, wurde alles stehen und liegen gelassen, hoch auf den Bahnsteig und den Zug 1x von vorne nach hinten und wieder zurück begutachtet (so langsam wie möglich, damit ja kein Detail verloren geht).

Beim Blick von vorne nach schräg hinten, dachte man das die Waggons mit der Lok verschmelzen, da die die selbe Farbgebung hatten und die o/b farbenen Waggons sind richtig aus dem Zug rausgestochen.

Wenn ich dagegen heute n Waggon sehe in ICE Lackierung, denk ich nur noch "toll, n Waggon".

Wo ich allerdings voriges jahr 2 o/b farbene Waggons aus der S-Bahn raus gesehen habe, dachte ich nur noch "wow, das waren zeiten damals, SO müssen Waggons aussehen und nicht so hässlich lackiert wie heute"

Das ist mit ein grund, wieso ich beim MSTS oder Trainz, Züge mit den Waggons in der alten DB Lackierung zusammenstelle, da werden Erinnerungen wach an die gute DB zeit (hab zwar auch welche im ICE Design, aber die kommen eher weniger zum einsatz).
Linux ist wie ein guter Fußballspieler: Erfahren, trotzdem schnell, Technisch ausgereift & flexibel, aber heult beim kleinsten Problem rum!

Lucas

  • Gast
Re: MSTS - Neukonstruktion m-Wagen
« Antwort #52 am: 10.02.2008, 18:56:26 »
Hallo Leute ;)

(Rheinland) Aus dem Werk in Köln rollte vergangende Woche ein Wrmz135 mit frischer HU und im neuen Farbkleid. Der Wagen gehört dem Rheingold, einer Sparte von DB Regio und ist überwiegend im Sonderzugverkehr im Westen Deutschlands anzutreffen. Heute wurde er von einem unbekannten Fotografen in Offenburg fotografiert. Laut aktuellen Berichten wird der Wagen in nächster Zeit eine neue Inneneinrichtung bekommen, außerdem müssen noch die Dachkante und die Wagonübergänge an die einheitliche Nahverkehrslackieru ng der Bahn angepasst sowie die weißen Zierstreifen überarbeitet werden. Ab Sommer soll der Wagen dann regelmäßig im RE "Rheingold" von Düsseldorf über Köln, Bonn, Koblenz und Mainz nach Frankfurt am Main laufen. Bis dahin werden wohl nur Reisende der Sonderzüge den Service an Bord genießen können.








So, genug fantasiert. ;D Ihr seht, dass der rote Streifen auf der Dachkante fehlt. Genauso wie die Überganginnenseiten grau statt weiß sind. Jetzt meine Frage: Wie ist es möglich, dass zu ändern? Die Texturen sind alle sehr miteinander verknüpft, sodass beim Versuch, das Dach umzupainten, die Textur verzerrt und auch die Räder eine andere Farbe bekommen. Das Gleiche bei den Übergängen. Wenn ich diese weiß mache, werden die Trittstufen ebenfalls weiß. Besteht eine Möglichkeit, dass zu ändern oder muss dort der Wagen neu gemappt (heißt das so?) werden? Ich habe gesehen, dass msts.be das Problem scheinbar gelöst, dieser mir aber noch nicht geantwortet hat.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könnt.

Liebe Grüße,

Lucas ;)

« Letzte Änderung: 05.09.2009, 10:22:32 von Lucas »

Offline InterRegio

  • Mitglied
Re: MSTS - Neukonstruktion m-Wagen
« Antwort #53 am: 10.02.2008, 20:23:42 »
Hallo, bei German railroads gibt es doch den gleichen Wagen in Orientrot. Diesen kannst du dan so lackieren. Aber wieso willst du die Übergänge anderst lackieren? Die sind doch so richtig.

Das mit den texturen kann man selber leider nicht machen da dies beim Bau gemacht wird, wenn dann könnte dies nur HansP selber ändern.

Gruss Florian
Mein MSTS Streckenprojekt:
Frankenbahn Stuttgart-Würzburg


Lucas

  • Gast
Re: MSTS - Neukonstruktion m-Wagen
« Antwort #54 am: 10.02.2008, 20:27:23 »
@Florian,

nicht ganz. Die Innenseiten der Übergänge (nicht die Türen) sind ebenfalls weiß. Hmm... das ist ja schade, dass der nur im GR Pack vorhanden ist, in der Version, mit dem Dachstreifen.  :-[

Nagut, dann muss ich eben darauf verzichten, denn kaufen möchte ich mir das GR Pack nur wegen einem Wagen nicht. Da kaufe ich mir lieber einen Rheingoldwagen für die Modellbahn. ;D

Trotzdem danke,

Lucas :)

Offline Sven

  • Mitglied
Re: MSTS - Neukonstruktion m-Wagen
« Antwort #55 am: 21.02.2008, 01:50:35 »
yl-Wagen kannte ich auch noch gar nicht. Danke nochmal an Olli für die Fotos. Immer wieder interessant zu sehen, dass damals Komfort, auch in der 2. Klasse, noch groß geschrieben wurde. Von der 1. Klasse, die sich heute häufig nur noch im Sitzmuster unterscheidet, mal ganz zu schweigen.

@HansP: Ich weiß, es ist noch einige Zeit hin, jedoch fragte ich mich, ob zu den Bundesbahn-Interregiowagen auch ein Kinderland gebaut wird? Wahrscheinlich wird es heute sehr schwer noch irgendwo Quellen davon zu finden, doch ich habe es noch vorm geistigen Auge, wie ich als kleiner Pöks auf dem roten Teppich spielend aus dem Fenster schaute und die 120 in der Kurve sah. Tolles Bild. Muss so um 1994,1995 gewesen sein auf der Fahrt von Hannover nach Magdeburg. Zu der Zeit waren auf der Strecke noch die interessantesten Schnellzüge unterwegs. Paradepferd natürlich nach wie vor die 103.

Gruß Sven

Offline blizzard1904

  • Mitglied
Re: MSTS - Neukonstruktion m-Wagen
« Antwort #56 am: 11.03.2008, 08:09:28 »
Wenn Blumen blühen und Vögel singen
wird Peter uns was Schönes bringen,
denn dann, so hoffen alle hier,
bekommen wir die hier von Dir:



Mitteleinsteigswagen Byl / AByl für Ep III / IVa und IVb



Diese Wagen kommen in kromoxidgrün für Ep III und Ep IVa (mit UIC-Beschriftung), sowie in ozeanblau/beige für die Ep IVb - 6 Wagenmodellen
  :D

Ich wollte nur mal nachfragen, ob es bei Deiner Planung von einem Paket pro Quartal bleibt.
 :D
Da Du ja so fleißig an der Gotthard-Bahn bastelst könnte es ja sein, dass sich die Frtigstellung verschiebt?
95% aller Computerprobleme befinden sich zwischen Tastatur und Stuhl.

Offline HansP

  • Mitglied
Re: MSTS - Neukonstruktion m-Wagen
« Antwort #57 am: 11.03.2008, 10:44:25 »
Hallo blizzard!

Zitat
Wenn Blumen blühen und Vögel singen
wird Peter uns was Schönes bringen,
denn dann, so hoffen alle hier,
bekommen wir die hier von Dir:
 


Schönes Gedicht! Ich bleibe vorerst beim geplanten Absicht, im etwa ein Paket pro Quartel zu liefern. Die Mitteleinsteigswage n verscheiben sich in der Tat leider etwas, "Gotthard-bedingt", aber spätestens zu Ostern gibt es die ersten Screens zu sehen... :D

Offline blizzard1904

  • Mitglied
Re: MSTS - Neukonstruktion m-Wagen
« Antwort #58 am: 11.03.2008, 14:55:12 »
Zitat
aber spätestens zu Ostern gibt es die ersten Screens zu sehen... :D
:jippieh
Das klingt doch einfach nur :good :good :good!!

Dann wünsche ich Dir mal viel Spaß beim weiterbasteln!  :klatschen

Gruß

Frank
95% aller Computerprobleme befinden sich zwischen Tastatur und Stuhl.

Offline HansP

  • Mitglied
Re: MSTS - Neukonstruktion m-Wagen
« Antwort #59 am: 13.03.2008, 14:25:31 »
Die Mitteleinsteigswage n nehmen Gestalt an, unten ein erster WIP-Screen von der o/b Variante, Wagengattung Byl 412.

Dank Rolf Köstner's Wagen-Dokumentationen bin ich in der Lage auch eine zusätzliche Formvariante anzubieten, und zwar die Mitteleinsteigswage n-Prototyp, der bei Wegmann gebaut wurde und als besondere Merkmal mit eingerückten Türen ausgestattet wurde.

Zitat Rolf Köstner dazu:

"Zu den drei Probewagen, welche 1951 in Dienst gestellt wurden, gehörte [...] ein C4üptwe-51 (ab 1956 B4ymg-51, ab 1966 Bym(b) 421, ab 1976 Byl(b) 421) [...]

[...] Der bei Wegmann gebaute Wagen [C4üptwe-51] fiel äußerlich durch seine an den Wagenenden eingerückten Einstiegstüren auf. Im Inneren befand sich lediglich an einem Ende eine Toilette, während am anderen Ende zunächst ein Zugführerabteil untergebracht war. Dieses wurde später dann durch eine weitere Toilette ersetzt. Es blieb dann bei diesem Einzelstück.

Der als Probewagen bei Wegmann gebaute C4üptwe-51, alias Byl 421, 50 80 21-11 101-1, war auch Mitte der achtziger Jahre noch im Einsatz. Am 26. August 1986 ist er in Bremen Hbf im E 3673, Cuxhaven – Paderborn, hinter einer roten 211 zu finden....[...]"


Also lohnt sich die Nachbildung besonders, da dieser Wagen bis in den achtzigern Jahren hinein noch voll im normalen Einsatz war und von den normalen m- und yl-Wagen deutlich anders aussah. Im Anhang also auch ein Screen vom zur Probe erstellten Wagenende in TSM.


Die Inneneinrichtung (Byl) ist zum Teil schon eingebaut, die sehr schönen Sitzgestellen aus Spike's Silberlingen habe ich recht freundlicherweise von ihm zur "Zweitverwendung" freigegeben bekommen, was mir vielen Bastelstunden und etlichen Polygonenen gespart hat :D

So bleibt für den Byl noch die Innenwände, Decke, Wagenboden, Langträgerbeschrift ung und Achsgeneratoren zu basteln, dann geht's um die Inneneinrichtung in der ersten Klasse für den AByl. Anschliessend kommen dann die kromoxidgrünen Ep III und Ep IV Texturen, sowie als guter Letzt einen ordentlichen Austattung der Schalthebel, Bremsausrüstung, Elektro- und Batteriekasten am Untergestell.

[gelöscht durch Administrator]