Autor Thema: MSTS Tiefbau  (Gelesen 594027 mal)

Offline KingOfLions

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #1350 am: 11.12.2012, 10:34:03 »
Hallo Norbert,

absolut tolle Arbeit die Du da machst!

Ich habe ein Problem: ich verwende die XTracks 7,5° Weichen (R = 190m, v(max) = 40) mit Holzschwellen, diese scheinen aber bei DBTracks nicht realisiert zu sein?

Gibt's deine Weichenlaternen auch einzeln als Signale?

Anregung: wenn Dir mal ganz langweilig ist - vielleicht denkst Du ja mal über 760mm Gleise und Bahndämme in gleicher Qualität nach ...  ;D

Danke und liebe Grüße
Alfred


Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #1351 am: 11.12.2012, 10:39:40 »
Danke Grenko,

Da sind gute Bilder dabei. Ich sehe schon, da muss ich auch bei den Weichen noch mal ran...

Viele Grüße
Norbert

Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #1352 am: 11.12.2012, 10:54:32 »
Ich habe ein Problem: ich verwende die XTracks 7,5° Weichen (R = 190m, v(max) = 40) mit Holzschwellen, diese scheinen aber bei DBTracks nicht realisiert zu sein?

Gibt's deine Weichenlaternen auch einzeln als Signale?

Anregung: wenn Dir mal ganz langweilig ist - vielleicht denkst Du ja mal über 760mm Gleise und Bahndämme in gleicher Qualität nach ...  ;D

Hallo Alfred,

Die 7,5d-Weiche gibt es schon. Sie wurde bereits in GR12 verwendet. Zum Download wird sie noch nicht angeboten, da das zugehörige "Sortiment" noch nicht fertig ist. Was ansonsten bisher realisiert wurde, steht auf der Webseite beschrieben.

Weichensignale gibt es von anderen Autoren. Die werde ich nicht nachbauen. Das ist nicht der Sinn des Projekts.

Nein, Langeweile ist bei mir in den nächsten Jahren nicht zu erwarten. Und meine Baupläne für die nächste Zukunft sind inzwischen hinreichend beschrieben. Wer andere Gleissysteme haben möchte, dem helfe ich gerne beim Selbstbauen und stelle auch meine Quelldateien zur Verfügung.  :)

Offline KingOfLions

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #1353 am: 11.12.2012, 11:14:06 »
Hallo Norbert,

danke für deine rasche Reaktion!

Aus aktuellem Anlass möchte ich dich bei den 7,5 Weichen um etwas ersuchen: Ich habe gerade zu meinem Leidwesen festgestellt, dass sich durch die fixen Zwischenstücke bei diesen Gleisen der minimale Regelabstand von 4,4m nicht erreichen lässt bzw. insgesamt der Gleisabstand nicht fein justieren lässt.
Es wäre daher günstig, das Gleissystem um verkürzte Herzstücke zu ergänzen um auf die 4,4m zu kommen. Wäre nicht viel Arbeit, würde aber viel an Vorbildtreue bringen.

Auf das Angebot mit der Unterstützung komme ich sicher zurück.

Liebe Grüße
Alfred


Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #1354 am: 11.12.2012, 12:15:04 »
Ich habe gerade zu meinem Leidwesen festgestellt, dass sich durch die fixen Zwischenstücke bei diesen Gleisen der minimale Regelabstand von 4,4m nicht erreichen lässt bzw. insgesamt der Gleisabstand nicht fein justieren lässt.
Es wäre daher günstig, das Gleissystem um verkürzte Herzstücke zu ergänzen um auf die 4,4m zu kommen. Wäre nicht viel Arbeit, würde aber viel an Vorbildtreue bringen.

Was meinst du mit 'fixen Zwischenstücken'? Die 7,5d-Weiche hört doch direkt hinter dem Herzstück auf. Dadurch kannst du jeden beliebigen Gleismittenabstand bewerkstelligen.



Das Gleissystem ergänzen? Willst du dann dafür auch die Datenbank 'tsection.dat' in neuer Version herausbringen und allen Usern erklären, dass sie sich die besorgen müssen, damit deine Strecke geladen werden kann.

Ich würde sagen, etwas Improvisation ist oft der gangbarere Weg.  :)

Warum experimentierst du überhaupt mit dem Gleismittenabstand? Das kostet dich extrem viel Aufwand.
Und ich behaupte, ein um 50cm verringerter Abstand ist im Spielbetrieb kaum wahrnehmbar (zumal wenn man keinen direkten Vergleich sieht)

Offline KingOfLions

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #1355 am: 11.12.2012, 16:19:41 »
Hallo Norbert,

no ja, aber wenn man die Gleisstücke gleich nach dem Herzstück anschließt, dann ergeben sich da recht unschöne graphische Effekte durch die Überlappung der Schotterbetten. Ich schau's mir nochmal an, aber befriedigend wird das glaube ich nicht, wegen der Überlappung der Schotterbetten.
Bahnsteig habe ich jetzt temporär schon verbreitert ... durch den sehr engen 2,0m Bahnsteig schaut der fast eine Meter mehr schon recht komisch aus. Es lebe die Ep. IVa ... da gab's noch so schmale Bahnsteige!
Möglich, dass ich zu viel Anspruch an Realitätsnähe habe  :D, aber davon bist Du ja auch nicht ganz verschont  ::).

Mit der tsection.dat habe ich kein Problem  8), da brauche ich sowieso eine Sonderversion für die neuen 760mm Gleise. Die werden dann halt das Projekt für nächstes Jahr.

Liebe Grüße
Alfred


Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #1356 am: 11.12.2012, 16:43:19 »
Möglich, dass ich zu viel Anspruch an Realitätsnähe habe  :D, aber davon bist Du ja auch nicht ganz verschont  ::).

Der Trick besteht darin, im Zentrum der Wahrnehmung eine hohe Detailtreue vorzutäuschen, um damit von Defiziten an anderer Stelle abzulenken.
Bedenke, dass der User im Spielbetrieb kein Maßband zur Hand hat, um die Bahnsteigbreite oder den Gleisabstand auszumessen. Um authentisch zu wirken, genügt es meistens, dass überhaupt ein Bahnsteig da ist, wo er hingehört. Und dass er entweder "schmal" oder "breit" ist.

Offline Hehl

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #1357 am: 11.12.2012, 18:44:14 »
Bedenke, dass der User im Spielbetrieb kein Maßband zur Hand hat, um die Bahnsteigbreite oder den Gleisabstand auszumessen.

Aber den Abstand vom Bahnsteig zum Gleis. Da gibt es seit jeher erhebliche Mißtöne.

Offline Christian_Wendt

  • GR
  • Mitglied
  • Streckenbau
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #1358 am: 11.12.2012, 22:26:23 »
Bisher bin ich beim platzieren von Bahnsteigen davon ausgegangen, daß die Fahrzeugbreite eines Zuge etwa der Schwellenbreite entspricht. Das mag natürlich von Gleistextur zu Gleistextur unterschiedlich sein. Dadurch gab es aber nie eine zu große Lücke zwischen Bahnsteig und Wagen.
Der Gleismittelabstand beim MSTS ist mit 5m natürlich zu breit und das kann bei großen Rangierbahnhöfen schon Probleme mit der Gleisgeometrie bringen. Hier musste ich schon öfters Kompromisse beim Gleisplan machen. Aber ein Gleismittelabstand von den originalen 4,5m würden ein komplett neues Gleissystem bedeuten, daß mit allen Bisherigen nicht kompatibel wäre.
Für mich ist ein guter Kompromiss, z.B. von einen 40gleisen Rangierbahnhof nur 30 Gleise darzustellen und den Gleisplan entsprechend anzupassen. Zumal die ganzen Gleise in den Aufgaben später auch mit statischen Material belegt sein wollen und das führt bei großen Gleisanlagen im MSTS bekanntlich zu Problemen.

Offline KingOfLions

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #1359 am: 11.12.2012, 23:27:05 »
Hallo,

also der Abstand des Bahnsteigs auf Schwellenbreite ist definitv nicht richtig, und leider Ursache für manchmal sehr komisch aussehende Bahnhofsgleise!

Der Überstand der Schwellen beträgt in der Regel ca. 400mm über das Gleis. Was ein äußeres Schwellenende von etwa (1435/2 + 100mm Schienenkopf + 400-450mm Schwellenüberstand) 1200-1300mm ergibt.

In den Epoche 3a-4a wurden vorwiegend Schüttbahnsteige (Österreich) gebaut, diese liegen maximal auf 400mm über SOK und fallen daher in den unteren Bereich des Lichtraumprofils. Für diese ist ein Abstand von 1700mm von Gleismitte einzuhalten.

Neuere Bahnsteige sind höher, und fallen daher auch in den oberen Lichtraumbereich 600-800mm uber SOK. Für diese ist ein Mindestabstand von 2000mm ab Gleismitte einzuhalten.

(siehe -> Lichtraumprofil)

Für Empiriker:
Ein guter Test ist hier ein Spantenwagen oder eine Donnerbüchse. Niedrige Bahnsteige sollten etwa 150-200mm ausserhalb und 200-400mm unterhalb der Trittstufen liegen.
Neue Bahnsteige sollten auf der Höhe der Schwenkstufe von Reisezugwagen oder knapp darunter liegen, mit ca. 100-200 mm seitlichem Abstand (im Bogen größer!).

Ich sehe es nicht so, dass unbedingt ein neues Gleissystem für einen korrekten Gleisabstand her muss. Mit fast allen Weichen des A-Gleises lässt sich ein korrekter Gleisabstand einstellen (relevant sind eigentlich eh nur die 7,5 und 5 Grad + Schnellfahrweichen). Nur gibt's bei manchen Gleisen halt Probleme mit der Optik (bereits für die 7,5d Weichen getestet, schaut kotzig aus wenn sich die Gleisstücke überlappen). Es fehlen halt nur ein paar Gleisstücke .... Strecke muss man dann natürlich mit Einzelgleisen legen - aber die geht auch nicht so toll in die Objektzahl ein.

Die Objektzahl bei grossen Rangierbahnhöfen ist sicher ein Problem. Wird aber hoffentlich mit OR auch besser werden. Dort MÜSSEN sogar die Fahrzeuge z.T. herumstehen (Multiplayer).
Derzeit habe ich in Wien West schon ohne alle Züge 8fps beim MSTS (Laptop). Möchte ich gar nicht ausprobieren, was passiert wenn ich in einem Act den Bahnhof mit 6-8 bereitgestellten Zügen, Verschub und Zugfahrten zumülle.

Liebe Grüße
Alfred


Offline leo_1982

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #1360 am: 12.12.2012, 10:15:43 »
Neuere Bahnsteige sind höher, und fallen daher auch in den oberen Lichtraumbereich 600-800mm uber SOK. Für diese ist ein Mindestabstand von 2000mm ab Gleismitte einzuhalten.

Kann so definitiv auch nicht stimmen, neue 26.4 m Wagen sind ca 2.8 Meter breit, also 1.4 Meter ab Schienenmitte, wenn die Bahnsteige 2 Meter ab Schienenmitte lägen müssten die Schiebetritte 0.6 Meter Spalt überbrücken für ein Spaltfreies einsteigen, so weit fährt aber kein Schiebetritt aus!

MfG,

Leo
MSTS Modellbauer und Tüftler
Freier Mitarbeiter von Simtrain

Offline KingOfLions

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #1361 am: 12.12.2012, 11:51:24 »
Ich habe jetzt noch einmal nachgelesen ...

Norm-Bahnsteighöhen sind 380 (Nebenbahnen), 550 (Normal), 760 (ICE) und 960mm (S-Bahn).

Damit fallen alle Bahnsteige ausgenommen S-Bahn in die 1700mm Umgrenzung. Für die S-Bahn Bahnsteige (mit Rettungsnische) gilt ein verringertes Umgrenzungsprofil.

Liebe Grüße
Alfred


Offline wowa100

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #1362 am: 14.12.2012, 20:28:44 »
Schönen guten abend,
ich habe MSTS wiederentdeckt nachdem ich zufällig auf DB Tracks gestossen bin. Jetzt habe ich ein blödes Problem und zwar stehen bei mir in Note Tab Light die StaticDetails nicht untereinander,jedenfalls nicht immer und wenn, dann werden manchmal keine Objekte korrekt versetzt,bzw eines verschwindet einfach.

Bin eigentlich nicht so bewandert im Streckenbau,eigentlich gar nicht,aber die Möglichkeit Objekte auf Schienenradien exakt abzustimmen hat mich fasziniert,denn vorher hab ich immer per Hand rumgemurkst und nie war etwas richtig gut.
Vielleicht weiss jemand woran es liegt wäre für Hilfestellung dankbar.   :-[

p.s bei den Objekten geht es um die Brücken abgesrtimmt auf Schienen.

Offline rschally

  • Mitglied
  • Projekt OS - WHV - DEL
    • DJ Schally
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #1363 am: 15.12.2012, 04:07:25 »
Hallo wowa100,

Schönen guten abend,
ich habe MSTS wiederentdeckt nachdem ich zufällig auf DB Tracks gestossen bin. Jetzt habe ich ein blödes Problem und zwar stehen bei mir in Note Tab Light die StaticDetails nicht untereinander,jedenfalls nicht immer und wenn, dann werden manchmal keine Objekte korrekt versetzt,bzw eines verschwindet einfach.

Bin eigentlich nicht so bewandert im Streckenbau,eigentlich gar nicht,aber die Möglichkeit Objekte auf Schienenradien exakt abzustimmen hat mich fasziniert,denn vorher hab ich immer per Hand rumgemurkst und nie war etwas richtig gut.
Vielleicht weiss jemand woran es liegt wäre für Hilfestellung dankbar.   :-[

p.s bei den Objekten geht es um die Brücken abgesrtimmt auf Schienen.


Es gibt doch auf Norbert´s Seite seine fantastischen Bahndamm Sets, wo auch Brückenelemente passend für sämtlichen Radien vorhanden sind. Glaube nicht, dass da noch ein Profil eines Brückenshapes benötigt wird, welches mit Dynatrax erstellt werden müsste. Die Brückenelemente gibt es mit und ohne Gleis und kann per Positionsübernahme in der Worlddatei eingefügt werden. Ich habe den Static Detail Level immer zu den zusammengehörigen Objekten zugeordnet, also 1 - 9. so konnte ich 9 Objekte auf einmal ein NoteTab Light bearbeiten und speichern. Hinterher den SDL wieder zurücksetzen, damit man später nicht durcheinander kommt. Das funktionierte bei mir sehr gut, wenn ich die Bahndämme einsetze. Also wenn ich z.B. in Note Tab Light unter Find:  Static Detail Level ( 1 ) eingebe dann werden die Eintäge korrekt untereinander angezeigt und dort ist nichts durcheinander.


LG

Rudi

PS: Da fällt mir ein ich will mich jetzt nicht festlegen ob´s die Brückenelemente mit Gleis gibt, aber die Bahndämme auf jeden Fall  ;) :-[
« Letzte Änderung: 16.12.2012, 00:25:13 von rschally »
IHR WOLLT COOLE MUSIK HÖREN?? UND NE MENGE SPASS SCHAUT REIN:

Offline wowa100

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #1364 am: 15.12.2012, 07:48:55 »
Danke für die prompte Antwort,aber all das weiss ich ja.  ;)
Ich hantiere ja bloß wegen der Dämme,Brücken wieder mit MSTS aber das Problem habe ich mit NoteTabLight.
Bei mir werden eben oftmals die StaticLevels,die ich im Editor z.B. auf (1) setze nicht angezeigt,bzw in letzer Zeit bloß einer von beiden Objekten.
Dann werden schonmal untereinander korrekt die Einträge gelistet,also Schiene und Brücke aber nachher im Editor,nach dem Sprung,verschwindet die Brücke.....
Ich schau nochmal irgendetwas mache ich falsch,denn bei allen anderen Usern scheint es ja zu funktionieren,aber viel falsch machen kann man ja nicht. hmmm

p.s habe mich da falsch ausgedrückt,um Gottes willen was du da beschreibst,daran würde ich mich nie wagen.