Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
1
[OR] Allgemeines Forum / Re: Kollision mit unsichtbarem Zug
« Letzter Beitrag von AlexG am Heute um 10:55:39 »
Wieder was gelernt  :)

Jetzt wäre halt interessant ob OR irgendwann mal ein Update dazu bringt.
Bei der Baustelle hab ich es damals auch so gemacht, Zug gelöscht und Aufgabe weitergefahren.

Gruß Alex
2
[OR] Allgemeines Forum / Re: Kollision mit unsichtbarem Zug
« Letzter Beitrag von Carlosanit am Heute um 10:44:25 »
Das ist also di Lösung des Rätsels. OR kontrolliert das Lichtraumprofil nicht, um einen anderen Zug durchzulassen. Für OR ist der KI-Zug auf dem Gleis. Somit muss man für OR diesen KI-Zug löschen, wenn man die Aufgabe weiter spielen will.
3
[OR] Allgemeines Forum / Re: Kollision mit unsichtbarem Zug
« Letzter Beitrag von Bm6_6 am Heute um 01:08:41 »
Hallo Alex,

Ich kann nur für die Baustelle sprechen, denn die stammt von mir. Da die Bounding Boxen ausserhalb des Lichtraumprofiles deines Zuges liegen, kann man durch sie hindurch fahren. Bedingung ist natürlich, dass die Baustelle als KI deffiniert ist und erst dann geladen wird, wenn der Spielerzug bereits im selben Blockabschnitt ist. Sonst steht man ewig vor dem roten Signal.

Gruss
Simon
4
[MSTS] Strecken / Re: HSBforMSTS - Die virtuelle Harzer Schmalspurbahn
« Letzter Beitrag von norbert59 am Gestern um 20:41:14 »
Hallo Achim,

das mit dem hohen Wasserverbrauch in der Aufgabe 10 lag bestimmt an meiner Fahrweise. Inzwischen bin ich mit der 99 6001 in weiteren Aufgaben das Selketal hoch und runter gefahren. Wenn man ein wenig an den Klappen (M) und am Hilfsbläser (N) spielt, kann man den Wasserverbrauch deutlich senken. Das häufige Wasserfassen stellt auf der HSB auch kein Problem sondern eine Notwendigkeit dar. Auch im Echtbetrieb wird jeder Wasserkran zum Nachfüllen genutzt. Das konnte ich bei einer HSB-Sonderfahrt im März d.J. über 140 km miterleben.

Die Dampfloks lassen sich mit etwas Übung sehr gut über die Steilstrecken fahren.

Gruß Norbert

5
[MSTS] Strecken / Re: HSBforMSTS - Die virtuelle Harzer Schmalspurbahn
« Letzter Beitrag von Achim Groteclaes am Gestern um 19:17:54 »
Ob der Verbrauch nun 1:1 realistisch ist, kann ich nicht sagen. Ich bin auch kein Experte für Dampfloks und ihre *.Eng-Dateien, aber für mich kommt das schon relativ gut hin.

Um das mal klarzustellen: Ich bin auf der Strecke noch garnicht gefahren, sondern lese die verschiedenen Beiträge zum Thema und analysiere das Rollmaterial.

Um das Problem mal kurz einzuengen:
Bei Dieselloks gibt es die Einträge MaxDieselLevel ( "xyzl" ) & EngineVariables ( xyz ). Hierbei gibt xyz Wert für das Tankvolumen bzw. den Tankinhalt bei 100% an.
Stimmen diese Werte nicht überein, so kann es zu Unstimmigkeiten beim Treibstoff kommen - insbesondere beim Führerstandswechsel! Soweit, so gut!

Bei Dampfloks gibt es aber nicht nur einen Parameter sondern derer 9 (neun!!):
EngineVariables   ( fire temp, fire mass, water mass, boiler pressure, tender_water_mass, tender_coal_mass, smoke_quantity, fire_condition, coal quality )
EngineVariables#(      1              2                   3                  4                              5                                6                         7                    8                      9          )

Und da gibt es schon bei den Werten für Wasser & Kohle im Tender starke Abweichungen ~ Faktor 10!


6
[MSTS] Strecken / Re: HSBforMSTS - Die virtuelle Harzer Schmalspurbahn
« Letzter Beitrag von Sven am Gestern um 17:19:11 »
Z.Z. habe ich mir mal die Einträge der EngineVariables ( .... ) - insbesondere der Dampfloks - vorgenommen. Wie ich den Testberichten auf Freeway entnommen habe, ist der hohe Wasserverbrauch bzw. die häufige Notwendigkeit des Wasserfassens ein Hauptproblem im Betrieb auf der HSB. Fehlerhafte Einträge in den EngineVariables ( .... ) könnte eine Ursache dafür sein.

Ich möchte niemandem auf die Füße treten, aber da sind die Freeway-Fahrer vielleicht ein bisschen verwöhnt oder wissen es nicht besser.  :pardon
Die HSB hat an einigen Bahnhöfen (z.B. Drei Annen Hohne oder Eisfelder Talmühle) bei den Dampfzügen immer längere Standzeiten im Fahrplan zum Wasserfassen berücksichtigt. Daher finde ich diesen Aspekt eigentlich ganz passend umgesetzt.

Z.B. hatte ich bei meiner hier bebilderten Brockenfahrt folgende Werte: Wernigerode 100%, bis Drei Annen Hohne war der Tank auf etwa 65-75% runter. In der Aufgabe wird man sogar zum Wassertanken aufgefordert. Also wieder auf 100% aufgefüllt um dann mit etwa der Hälfte den Brocken zu erreichen.
Es sind halt keine Rennstrecken, viele Abschnitte recht steigungsreich und die Züge kommen schon mitunter auf ihr Gewicht.

Ob der Verbrauch nun 1:1 realistisch ist, kann ich nicht sagen. Ich bin auch kein Experte für Dampfloks und ihre *.Eng-Dateien, aber für mich kommt das schon relativ gut hin.

Gruß Sven
7
[MSTS] Strecken / Re: HSBforMSTS - Die virtuelle Harzer Schmalspurbahn
« Letzter Beitrag von Frank Möller am Gestern um 17:14:14 »
Danke dir,Uli,der Tipp hat geholfen.Schönes WE noch.
8
[RW] Galerie / Re: KRS/TSRW/RW2 Screenshots
« Letzter Beitrag von 143 923-1 am Gestern um 17:03:15 »
Hallo RLF,
Es ist nur der Allegra mit den Panos dabei. Jedoch gibt es sich wieder ein ENHANCEMENT PACK, zumindest hoffe ich das da der TW III zu meinen lieblingen zählt. Immerhin kann man ja Samedan und St. Moritz mit den vorhanden Fahrzeugen etwas beleben, und im zweiten Pack waren ja auch EW I BB dabei (wie auf meinen Bildern zu sehen), mit denen sich normale Regios nachstellen lassen.
9
[RW] Galerie / Re: KRS/TSRW/RW2 Screenshots
« Letzter Beitrag von RLF am Gestern um 16:33:14 »
Hallo 143 923-1,

Die Strecke sieht wirklich schön aus. Aber ist da auch ein richtiger Zug dabei, oder bloss das "Alpentram"?
Das wäre dann vielleicht der "Kick" den ich benötige um mir TSxx zuzulegen. Bislang ist der CH Sektor ja nicht gerade von überwältigender Qualität, was das verfügbare Material angeht.


Gruss RLF
10
[OR] Allgemeines Forum / Re: Kollision mit unsichtbarem Zug
« Letzter Beitrag von AlexG am Gestern um 16:21:26 »
Danke für die Antworten.
Die Kollision war eigentlich bei ganz normaler Fahrt, also nicht bei ganz langsamen fahren.
Kann man denn im TS durch diese Blindzüge durchfahren? Dachte bisher immer die werden nur als Züge zum blocken von Fahrstraßen eingesetzt und geben dann beim verschwinden den Weg frei. Wenn ich bisher beim OR Probleme mit den Blindzügen hatte waren sie meist zu langsam unterwegs. Gucke mir daher immer vorher die Services der entsprechenden Aufgaben an und geben den Blindzügen eine "normale" Leistung (meist 0.75). Damit haben bisher die meisten, nicht alle, Aufgaben funktioniert.

Gruß Alex
Seiten: [1] 2 3 4 ... 10