Autor Thema: Animationsproblem  (Gelesen 1666 mal)

CaseyJones

  • Gast
Animationsproblem
« am: 10.02.2013, 14:05:48 »
Moin,

nach längerer Pause wegen eines defekten Rechners hab ich nun den MSTS und sämtliche Hilfsprogramme wieder installiert und wollte mich mal am Bau einer kleinen Lok versuchen.

Also schnell einen Rahmen (MAIN) erzeugt mit Pivot Punkt auf 0,0,0
Dazu zwei Radsätze (WHEELS1 und WHEELS2) mit den Pivotpunkten jeweils mittig im Objekt. Die Radsätze sind an MAIN geknüpft.

Gebaut ist das Ganze mit dem TSM V1.1. Die Hierarchie der Bauteile sieht sowohl im TSM, als auch im ShapefileViewer richtig aus. Das Modell lässt sich in den MSTS exportieren, aufs Gleis setzen und tatsächlich auch bewegen.
Lediglich die Räder drehen sich keinen Millimeter.

In der beigefügten *.zip Datei sind diverse Screenshots und das *.dst File.
Vielleicht kann jemand von euch, der mehr Erfahrungen mit Lokbau hat, sich das mal ansehen und mir helfen mein scheinbar dickes Brett vorm Kopf zu entfernen...

Danke, CJ

[gelöscht durch Administrator]

Offline magdeburger

  • Mitglied
    • www.alex.pohlemann.de.vu
Re: Animationsproblem
« Antwort #1 am: 10.02.2013, 14:31:38 »
Ich erinnere mich mal dunkel....

Die Räder müssen ans Bogie. Wenn Sie am Main hängen müssen sie manuell animiert werden.
MFG Alex
Homepage: www.alex.pohlemann. de.vu

CaseyJones

  • Gast
Re: Animationsproblem
« Antwort #2 am: 10.02.2013, 16:17:31 »
Ich hab das jetzt mal eben umgebaut und unsichtbare Bogies zwischen MAIN und WHEELSx gesetzt. Wahnsinn, nun funktionierts.
Auf die Idee einzelne Achsen in ein Drehgestell (Bogie) zu setzen bin ich nun nicht gekommen. Aber wenn der TS das gerne so hätte...

Danke Alex für den Tip!

CJ

Offline magdeburger

  • Mitglied
    • www.alex.pohlemann.de.vu
Re: Animationsproblem
« Antwort #3 am: 10.02.2013, 18:56:11 »
Ich glaube, man konnte auch nur ein Bogie verwenden. Das war realistischer, weil sich dann die einzelnen Achsen gegeneinander nicht verdreht haben. Hatte aber, so glaube ich, den Nachteil. dass das Fahrzeug schlingerte... Bin mir aber nicht mehr so sicher, hab mich damals ja auch mehr um 4achser gekümmert ;)
MFG Alex
Homepage: www.alex.pohlemann. de.vu

Offline Hehl

  • Mitglied
Re: Animationsproblem
« Antwort #4 am: 11.02.2013, 16:36:31 »
Also schnell einen Rahmen (MAIN) erzeugt mit Pivot Punkt auf 0,0,0
Dazu zwei Radsätze (WHEELS1 und WHEELS2) mit den Pivotpunkten jeweils mittig im Objekt. Die Radsätze sind an MAIN geknüpft.
Laufräder heißen WHEELS11 und WHEELS12 oder WHEELS21 und WHEELS22. Sie werden stets automatisch animiert. Der Name stimmte nicht.

Hingegen WHEELS1 und WHEELS2 sind Schlüsselworte für die Treibachsen i.e. bei Dampfloks.
Sie benötigen einen Animationsrahmen, also eine Rotation um 360°, um sich zu bewegen.
Es besteht die Möglichkeit und nur diese eine, zwei Radtypen mit unterschiedlicher Geschwindigkeit rotieren zu lassen.

Um Laufräder drehen zu lassen wird kein Drehgestell (Bogie1) benötigt, ist aber hilfreich, da es für die Spurführung des Wagenkastens von Wert ist.

CaseyJones

  • Gast
Re: Animationsproblem
« Antwort #5 am: 12.02.2013, 23:11:49 »
@Hehl

besten Dank für deine Erklärungen. Ich war irgendwie auf dem Trip, dass Wheels11 und Wheels21 nur dann so benannt werden müssen, wenn sie in einem Drehgestell sitzen.
Und mit dem Tipp von Alex und einem unsichtbaren zwischengeschaltete n Bogie und der nun richtigen Benennung hab ichs nun auch hinbekommen.
Ob Wheels11 und Whells21 auch ohne Bogie zu einer automatischen Animation führen, interessiert mich aber trotzdem und ich probier das die Tage nochmal aus.

Und das mit den unterschiedlichen Geschwindigkeiten für Laufräder merk ich mir, auch wenn eine Dampflok noch in weiter weiter Ferne ist.
Erstmal ein kleineres Projekt...

CJ