Autor Thema: MSTS Tiefbau  (Gelesen 447763 mal)

Offline Eisenbahner

  • Mitglied
  • Tf bei der HLB
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #105 am: 02.12.2008, 21:43:30 »
um das orginal zu spiegeln, müsste das jetzt noch so ne schöne rumpel Eisenbrücke werden ;-)

sieht super aus

Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #106 am: 05.12.2008, 23:30:47 »
Gleisobjekt-Austausch im MSTS-Streckeneditor

In dieser Anleitung soll erklärt werden, wie Gleisobjekte durch andere (Gleis-)Objekte ausgetauscht werden können.
Dies können Gleisobjekte mit modifizierter Texturzuweisung sein oder aber auch Gleiselemente mit direkt integrierten Kunstbauten wie Bahndämmen oder Stützmauern.

Das nachfolgende Beispiel zeigt den Einbau eines Bahndamms aus dem Paket NR_Bahntrasse_2.zip.
Das Paket enthält verschiedene Arten von Kunstbauten für Bahntrassen (Bahndämme, Rampen und Stützmauern) für ein- bis viergleisige Strecke, die in Abmessung und Namensgebung leicht den jeweiligen ("A"-)Gleistücken aus XTracks 3.20 zugeordnet werden können.




Teil 1 - im Streckeneditor:

  • Die Strecke, die einen Böschungs­körper erhalten soll, wird ganz normal aufgebaut.

  • Alle Gleisstücke, die einen Böschungskörper erhalten sollen, werden angeklickt bzw. ausgewählt und über das Eigenschaftsfenster (F6) der Detailstufe 1 zugeordnet.

  • Nun wird die Strecke gespeichert. Es genügt, Änderungen an der Außenweltplatzierun g zu speichern.

    Es ist hilfreich, sich die Planquadrat-Kennzahlen aus dem Kamera-fenster zu merken (Planq. x und Planq. z)


Teil 2 - im Texteditor:

  • In einem Text­editor (z.B. Notetab Light) wird die .W-datei des bearbeiteten Planquadrats geöffnet (sie befindet sich im WORLD-Ordner der Strecke).

    Der Dateiname enthält die Planquadrat-Kennzahlen, die Datei hat ein sehr aktuelles Änderungsdatum.

  • Nun wird der erste Eintrag mit StaticDetailLevel ( 1 ) gesucht: (alle Einträge eines Detail Levels stehen untereinander.)

  • In der Beschreibung des Gleisstücks (TrackObj) soll nun der Verweis auf die verbundene Shape-Datei geändert werden.

    Dazu wird der für alle weiteren Objekte gleich bleibende Teil des FileName-Eintrags markiert.

    Anschließend wird der "Suchen + Ersetzen"-Dialog aufgerufen (Menü: Search - Replace... oder einfach: Strg+R)


  • Im Dialogfeld Replace with wird das Suchmuster (blau) mit dem relativen Pfad zum Austauschobjekt ergänzt (orange).
    Dabei muss be­dacht werden, dass ein TrackObj immer im Ordner Global\Shapes erwartet wird.

    Um zur Orderstruktur der bear­bei­teten Strecke zu gelangen, muss man also zunächst zwei Ebenen zurück (..\\..\\),
    um dann in den Routes-Ordner, die bearbeitete Strecke und den darin enthaltenen 'Shapes'-Ordner zu verweisen.
    Der Ordnername der bearbeiteten Strecke (hellgrün) muss natürlich dem richtigen Namen angepasst werden.

  • Achtung!
    Der Name des Streckenordners darf keine Leerzeichen enthalten. Sonst muss der in Klammern stehende Eintrag nach FileName ( ".. von Anführungszeichen umschlossen werden" ).
    Ich empfehle, bei Datei- oder Ordnernamen generell auf Leerzeichen zu verzichten!

  • Anschließend werden die Zeilen mit StaticDetailLevel ( 1 ) gelöscht, damit ersichtlich ist, dass dieser Eintrag nicht mehr barbeitet werden muss.

  • Nun kann die .W-Datei im Texteditor gespeichert werden.


Teil 3 - im Streckeneditor:

  • Um das Ergebnis im Streckeneditor betrachten zu können, muss die Strecke nicht neu geladen werden. Es reicht aus, im Kamerafenster einen weiten Sprung zu unternehmen - z.B. um 1000 Quadrate. Anschlieáend springt man wieder zurück - und die .W-Datei wurde neu geladen.

  • Nun sind die Standardgleise er­setzt durch Gleise mit Bahndamm.

    In diesem Zustand lassen sie sich im Streckeneditor behandeln wie jedes andere Gleisstück auch. D.h. sie können anderswo platziert, geneigt oder gespiegelt werden.


Anmerkungen und Hinweise:

Warum gibt es in diesem Paket keine Einträge für die REF-Datei der Strecke ("addREF.txt")?
  • Austauschobjekte sind nicht dafür vorgesehen, als statische Objekte im Streckeneditor platziert zu werden. Sie werden ausschließlich durch Umadressierung in den World-Dateien in die Strecke eingefügt.

Warum sollten Brücken nicht auf diese Art und Weise als Gleisobjekte integriert werden?
  • Gleisobjekte können keine dynamischen Schatten anzeigen. Das ist nur statischen Objekten möglich. Daher ist diese Bauart z.B. für Brücken die bessere Variante.



Gruß
Norbert

Edit 21.12.09: Bilder erneuert
« Letzte Änderung: 20.04.2012, 19:19:10 von Burkhardt »

Offline Vinne

  • Mitglied
  • Ein Fischkopp in Elbflorenz
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #107 am: 05.12.2008, 23:57:46 »
Mal eine Frage:

Ob es das irgendwie auch für die 7,5°-Weichen geben könnte ?
Weil ich hab hier ein Gleis am Hang laufen und davon soll eines richtung Talmitte abzweigen und per Brücke das Tal queren.
Ob Man da noch für die Weiche an sich und die "Frog"-Schienenstücke was machen könnte ? :)
Wir ridern easy über Berg und Tal, stoppen kann uns nur ein Begrenzungspfahl!

TSSF - seit 2001 dabei !

Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #108 am: 06.12.2008, 00:30:36 »
Hallo Vinne,

das sollte gehen, mit Hilfe der einseitigen Rampen kannst du einen Abzweig bauen:



Wohlbemerkt, dies sind Teile aus dem Paket 1.
Aus der 7,5°-Serie bzw. Radius 190 sind alle Längen vorhanden.

Gruß
Norbert
« Letzte Änderung: 21.12.2009, 23:37:33 von Norbert »

Offline Schwarzwaldbahn

  • Mitglied
    • Das Fprum für Eisenbahnfreunde der Region - Ringzug
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #109 am: 06.12.2008, 10:07:01 »
Nur gerade aus würde ich jetzt nicht fahren wollen, denn sonst verkratze ich mir
mein Tfz ja noch ...
Würde mal sagen, dass das Geländer zu weit ins Gleis ragt ...
Mein System:
Windows 7 HomePremium 64-Bit, Intel Core i5 750 CPU mit 4x2,67Ghz, 6GB-RAM, nVidia GeForce GTX560 Ti 1GB-RAM

Offline Vinne

  • Mitglied
  • Ein Fischkopp in Elbflorenz
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #110 am: 06.12.2008, 11:55:52 »
Da kann man zur Not ja noch ein 10m-Stück als Stützmauer davorhängen. ;)

Alles klar soweit, werds mal probiern.
Wir ridern easy über Berg und Tal, stoppen kann uns nur ein Begrenzungspfahl!

TSSF - seit 2001 dabei !

Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #111 am: 06.12.2008, 12:10:06 »
Neinnein. Das passt schon.
Ich habe des 2_5d-Stück entfernt und aus dem 5d-Stück ein EndPnt7_5d gemacht.
Da hängt auch nichts in der Luft, denn die einseitigen Rampen haben immer Boden unter dem Gleis.



Es ist schon praktisch, dass man die Position der Bauteile durch die Gleise vorbestimmen kann.
« Letzte Änderung: 21.12.2009, 23:38:02 von Norbert »

Offline MM

  • Mitglied
    • www.bahn-simulation.de
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #112 am: 06.12.2008, 13:31:11 »
Hi ,

großes Lob an dich Norbert , habs mir eben angekukt und muss sagen , es ist
schon super wenn die Gleise gleich dranhängen . Wird es da auch eine spätere
X-Tracks erweiterung geben , die gleich eine neuen TSSection.Dat mitliefert ?
Oder werden die Gleise nur so angeboten , damit Sie ersetzt werden können ?
Für mich ist es wichtig , das das alles Standart bleibt und jeder alles hat um
fehler beim installieren einer runtergeladenen Strecke zu vermeiden .

MFG MM

Offline sstyrnol

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #113 am: 06.12.2008, 13:39:49 »
Geniale Arbeit, Norbert! :klatschen :jippieh
Viele Grüße,
Sebastian



Offline Rosenkill

  • Mitglied
  • Lokführer beim DSB S-Tog a/s Kopenhagen
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #114 am: 06.12.2008, 14:30:02 »
EINFACH GENIAL  :o ;D Klasse Arbeit

Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #115 am: 06.12.2008, 14:38:51 »
Für mich ist es wichtig , das das alles Standart bleibt und jeder alles hat um
fehler beim installieren einer runtergeladenen Strecke zu vermeiden .

@MM: Natürlich - Standard das ist das oberste Gebot.

Als Streckenbauer hast du aber die Möglichkeit, mit der tsection.dat zu tricksen, ohne dass der Standard beeinträchtigt wird:
  • Das fängt damit an, dass du in RouteRiter die tsection.dat reduzieren lässt, damit nur die Objekte in der Auswahlliste angezeigt werden, die du auch im System hast.
  • Dann hast du die Möglichkeit, durch Groß- oder Kleinschreibung die Sortierung in der Auswahlliste zu beeinflussen. Dort werden nämlich zuerst die Dateinamen, die mit Großbuchstaben beginnen, von A-Z gelistet, danach kommen die Kleinbuchstaben von a-z. In der Auswahlliste, die ich angezeigt bekomme, stehen z.B. alle "Concrete"-Gleise untereinander.
  • Schließlich hast du auch die Möglichkeit, die Dateinamen zu beeinflussen, die in die World-Dateien der Strecke eingetragen werden

Der Endanwender wird wieder nur die originale, große tsection.dat verwenden. Welche Objekte er angezeigt bekommt, wird dann jedoch nicht durch die tsection.dat bestimmt, sondern durch die World-Dateien.

Wie man mit der letztgenannten Methode arbeitet, werde ich dir noch in Ruhe erklären.

Gruß
Norbert

Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #116 am: 06.12.2008, 16:28:07 »
Ob Man da noch für die Weiche an sich und die "Frog"-Schienenstücke was machen könnte ? :)



Ich habe das nun noch mal getestet. Frogs und Weichen funktionieren prima (unerheblich, ob das Brücke, Rampe oder Bahndamm ist).
In diesem Beispiel sind sogar die Objektarten gemischt: Die Brücken sind Statisch mit Positionsübernahme, die Rampen sind ausgetauschte Gleisobjekte.

Gruß
Norbert

Edit 21.12.09: Bilder erneuert
« Letzte Änderung: 21.12.2009, 23:40:25 von Norbert »

Offline Hallorenkugel

  • Mitglied
  • Why don’t you buy another And One?!
    • Aufgaben von mir auf The Train
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #117 am: 06.12.2008, 16:32:26 »
Ich bin zwar kein Streckenbauer, aber ich muß schon sagen, daß das eine klasse Arbeit ist! :good
Viele Grüße!
Aufgaben

Offline Thunderstorm

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #118 am: 06.12.2008, 17:44:56 »
Sollte ich in meinem Urlaub Zeit und Lust haben, weiss ich auf jeden Fall wo ich die Bahndämme einsetzen kann  :)
Für die ganzen Brückenstücke hätt ich auch Verwendung  ;D

Danke für diese riesige Palette an Objekten.

Offline Vinne

  • Mitglied
  • Ein Fischkopp in Elbflorenz
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #119 am: 06.12.2008, 21:56:48 »
In den Weihnachtsferien klotz ich ran, da wird der Kram dann verbaut. 8)
Wir ridern easy über Berg und Tal, stoppen kann uns nur ein Begrenzungspfahl!

TSSF - seit 2001 dabei !