Autor Thema: MSTS Tiefbau  (Gelesen 463082 mal)

Offline sachsenlok

  • Mitglied
  • Ostsee 3 - Elektrisch nach Rügen in the 90´s
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #795 am: 13.06.2011, 20:20:20 »
Hallo

habe sie mir geladen, und find sie richtig toll

Hab sie bei mir erstmal auf PT31 MArburg-Kreuztal angewendet und umgeschrieben. Nachdem alles fertig, nölt der MSTS rum an zwei angeblich fehlenden Dynschienen (umgewandelte). Das sind die Dynatrax-263 und Dynatrax-264. Die sind aber korrekt vorhanden. Ich vestehe net warum er da rumnölt, der MSTS

Er bringt die Fehlermeldung "Keine erweiterten Formdaten für Dynatrax-xxx.s"

grüße sachsenlok

Offline Kapitaen13

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #796 am: 13.06.2011, 20:47:12 »
Er bringt die Fehlermeldung "Keine erweiterten Formdaten für Dynatrax-xxx.s"

Schau mal nach den "Dynatrax-xxx.sd"
erweiterten Formdaten sind die .sd 's
Inhalt sollte sein

shape ( DynaTrax-xxx.s
      ESD_Detail_Level ( 0 )
      ESD_Alternative_Tex ture ( 2 )
      ESD_No_Visual_Obstr uction ()
)

Liebe Grüße,
Jan

Offline sachsenlok

  • Mitglied
  • Ostsee 3 - Elektrisch nach Rügen in the 90´s
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #797 am: 14.06.2011, 09:16:18 »
Hallo Kapitaen13

es steh ja genauso drinne wie du es geschrieben hast. Deshalb verstehe ich es nicht.

grüße sachsenlok

Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #798 am: 14.06.2011, 10:46:16 »
Hab sie bei mir erstmal auf PT31 MArburg-Kreuztal angewendet und umgeschrieben. Nachdem alles fertig, nölt der MSTS rum an zwei angeblich fehlenden Dynschienen (umgewandelte). Das sind die Dynatrax-263 und Dynatrax-264. Die sind aber korrekt vorhanden. Ich vestehe net warum er da rumnölt, der MSTS

Er bringt die Fehlermeldung "Keine erweiterten Formdaten für Dynatrax-xxx.s"

Hallo sachsenlok,
Ich habe diese Strecke nicht, vermute aber, dass die umgewandelten Gleise einfach nur zu groß wurden (>300k). In der Dynatrax-Anleitung gibt es für diesen Fall entsprechende Hinweise.

Gruß
Norbert

Offline sachsenlok

  • Mitglied
  • Ostsee 3 - Elektrisch nach Rügen in the 90´s
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #799 am: 14.06.2011, 11:36:52 »
Hallo Norbert

das kann es aber auch nicht sein, da die Dateien die es betrifft, lediglich 13 kByte groß sind.

Die Dyns habe ich mit Dynatrax 0.62 umgewandelt. Habe mal in den Anhang eine der Fehlermeldungen geleg (es betrifft bei PT31 nur die 263 und 264)

grüße sachsenlok

[gelöscht durch Administrator]

Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #800 am: 14.06.2011, 11:39:21 »
Tipps und Hinweise
zur Bearbeitung von World-Dateien und zur Arbeit mit Dynatrax


Ich schreibe hier jetzt einfach mal ein paar Tipps und Hinweise herunter, die mir gerade so einfallen. Um ggf. später mal darauf verweisen zu können, nummeriere ich sie durch.

1.  Betrifft die (De-)Komprimierung von (World-)Dateien mit verschiedenen Programmen:

  • 1.1
    Wenn diese Programme (unter Vista/Win7) betrieben werden sollen und bisher im Ordner C:\Programme (x86) installiert sind, versucht bitte folgendes:
    Deinstalliert die Programme (z.B. Route_Riter) und installiert sie irgendwo anders (z.B. D:\MSTS-Tools). Der Ordner C:\Programme (x86) hat besondere Sicherheitsbestimmu ngen, mit denen die alten MSTS-Programme nicht immer gut zusammenarbeiten.
  • 1.2
    Den Ordner mit den TK_Utils (Horace, Archibald, Zipper) muss man nicht deinstallieren, sondern einfach nur verschieben wie er ist (Falls man irgendwo Verknüpfungen angelegt hat, muss man die natürlich anpassen.
  • 1.3
    Auch das Programm Dynatrax sollte (im Zweifel) nicht unter C:\Programme (x86) installiert sein.


2.  Dynatrax verweigert den Dienst und/oder gibt Fehlermeldungen aus:

  • 2.1
    Grundsätzlich muss das Programm nach einer solchen Fehlermeldung beendet und neu gestartet werden, bevor man einen neuen Versuch unternimmt. Manchmal ist zum Beenden des Programms sogar der Taskmanager erforderlich.
  • 2.2
    Wenn der Fehler bei der Umwandlung von Dynamischen Schiene auftrat, empfehle ich, die Umwandlung an anderen Objekten auszuprobieren - ggf. auch mal die korrekte Erzeugung einer "Sample.s" zu überprüfen (Taste F8 oder F9, die Datei befindet sich danch im Dynatrax-Programmordner und kann mit dem Shapeviewer betrachtet werden)
  • 2.3
    Falls die .NET-Umgebung im Verdacht steht, nicht richtig zu funktionieren:
    • Prüft bitte, ob die bei den Installationshinwei sen aufgeführten Servicepacks und Patches vorhanden sind.
    • Prüft, ob das Programm "Track Viewer" funktioniert (das ist auch auf .NET 1.1 angewiesen)


3.  Empfehlungen zur Umwandlung dynamischer Schienen:

  • Vor der Bearbeitung einer (anderen) Strecke sollten die Dateien routes.cache und settings.dat im Dynatrax-Programmordner gelöscht werden.
  • Niemals gleich alle Einträge markieren und umwandeln. Zunächst einen einzigen Eintrag auswählen, die Umwandlung abwarten und den Eintrag in der World-Datei prüfen (Rechtsklick: "Show World File Data" - prüfen auf korrekte Trennzeichen und Ordnername)
  • Wenn alles stimmt: die Auswahlmenge steigern, 20-30 Gleise umwandeln und prüfen.
  • Wenn alles fehlerfrei verlief, können alle verbliebenen Dyntracks (Menü: View - Select Dynamick Track (Strg+D)) ggf. über Nacht umgewandelt werden.
  • Dynatrax zeigt den Bearbeitungsfortsch ritt nicht immer deutlich an. Jedoch ist es eher unwahrscheinlich, dass das Programm einfriert. Wenn sich also nichts mehr bewegt, ggf. sogar die Meldung "Keine Rückmeldung" in der Titelzeile erscheint, lohnt es sich dennoch, einfach noch etwas zu warten. Auch die einfache Sortierung der Daten kann bei mehreren tausend Einträgen einige Minuten dauern. Der Fortschrittsbalken steht dabei oft sehr lange still.


4.  Fehlermeldungen nach der Umwandlung dynamischer Schienen mit Dynatrax:

  • Dynatrax schreibt die Gleisobjekte, die eigentlich vom System im Ordner GLOBAL/SHAPES erwartet werden, in den SHAPES-Ordner der Strecke. Dazu muss dem Dateinamen ein relativer Pfad vorangestellt werden.
    Typischerweise geschieht das in der Form "..\\..\\ROUTES\\<Meine Strecke>\\SHAPES\\Dynatrax-123.s" (Dateiname=Beispiel).
    Manchmal kommt es vor, dass Dynatrax die Pfadtrennzeichen \\ nur einfach \ setzt. Diese einfach gesetzten Zeichen werden vom MSTS nicht erkannt. Daher sieht es in der Fehlermeldung so aus, als ob der Pfad direkt zusammengeschrieben wurde und das erste Zeichen jeder Ordner-Ebene fehlt.

  • Man kann das nachträglich leicht beheben, indem man alle .W-Dateien mit aktuellem Bearbeitungsdatum (die ja von Dynatrax bearbeitet wurden) in NoteTab Light lädt.

    Dort kann man mit Suchen & Ersetzen ("Find and Replace") nun folgende Änderungen durchführen:
    (Achtung:)
    • "Regular Exp."  aktiviert
    • "All Documents"  aktiviert

    Find:  \\+
    Replace with:  \\\\

  • Besser wäre es sogar, die doppelten \\ gegen den einfachen / zu ersetzen, der dieselbe Bedeutung hat:

    Find:  \\+
    Replace with:  \/

    Wenn es in den Ordnernamen keine Leer- oder Sonderzeichen gibt (was ich dringend empfehle), können (nur) bei dieser Schreibweise die "Anführungszeichen" weggelassen werden.


Edit: Ergänzung
« Letzte Änderung: 27.08.2011, 11:51:28 von Norbert »

Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #801 am: 14.06.2011, 11:51:07 »
das kann es aber auch nicht sein, da die Dateien die es betrifft, lediglich 13 kByte groß sind.

Die Dyns habe ich mit Dynatrax 0.62 umgewandelt. Habe mal in den Anhang eine der Fehlermeldungen geleg (es betrifft bei PT31 nur die 263 und 264)

Hallo sachsenlok,
Aus der Fehlermeldung ist erkennbar, dass Dynatrax die Pfad-Trennzeichen (\\ oder /) nicht korrekt gesetzt hat (das passiert manchmal). In diesem Fall werden sie nicht angezeigt. Das bedeutet, dass nur ein einfacher \ gesetzt wurde.

Du kannst dem abhelfen, indem du alle .W-Dateien in Notepad lädst und in "all Documents"
nach ..\..\Routes\PT_KTMR\Shapes\Dynatrax suchst und durch
../../Routes/PT_KTMR/Shapes/Dynatrax ersetzt.

Pfad-Trennzeichen können \\ oder / sein, wobei ein einfacher \ nur ein Maskierungszeichen für das nachfolgende Zeichen ist. In der gezeigten Fehlermeldung sieht man, dass das Zeichen, das auf \ folgt, ebenfalls nicht angezeigt wird.

Ich empfehle, bei eigenen Bearbeitungen immer ein / zu verwenden. Das ist immer eindeutig und muss auch nur einmal notiert werden.

Gruß
Norbert

Offline sachsenlok

  • Mitglied
  • Ostsee 3 - Elektrisch nach Rügen in the 90´s
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #802 am: 14.06.2011, 13:21:25 »
Hallo Norbert

hab das geändert. Dachte mir auch nen bösn Schelm und habs glei für die ganze Strecke gemacht. Das war der Fehler gewesen.

Danke für deine Hilfe Norbert. Jetzt macht PT31 richtig Spaß mit deinen Gleisen :) :)

grüße sachsenlok

Offline Thalys

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #803 am: 14.06.2011, 14:25:19 »
Bei http://forum.treinpunt.nl gibt es schon die erste freeware Strecke mit DB Tracks.

Es ist die Strecke Den Haag - Schiphol.

Gruß

Offline 232_Fan

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #804 am: 14.06.2011, 15:10:16 »
Norbert, vielleicht sollte man zum Umgang mit Dynatrax noch erwähnen, dass beim Bearbeiten weiterer Strecken der Cache des Programms ( Datei "routes.cache" ) zu löschen ist, damit es die neue Strecke richtig erkennt.

Gruß
Christoph


Ludmilla - it's not noise, it's a feature !

Offline Alexh

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #805 am: 14.06.2011, 15:21:42 »
Gibt es irgendwo eine Übersicht über die ganzen mit Dynatrax erstellbaren Gleisversionen? Das Programm überfordert mich etwas mit seinen ganzen Auswahlmöglichkeite n "DB3_1t", "DB3_1t m. Fd.",...

Gruß Alex
Stur lächeln und winken, Männer! Lächeln und winken!

Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #806 am: 14.06.2011, 15:22:49 »
Danke, Christoph, gute Idee.
Ich werde die gesammelten Erkenntnisse bei Gelegenheit mal auf der Webseite ergänzen.

Offline 232_Fan

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #807 am: 14.06.2011, 15:47:46 »
Gibt es irgendwo eine Übersicht über die ganzen mit Dynatrax erstellbaren Gleisversionen?

Bis jetzt meines Wissens nach nicht, aber du kannst dir Beispielgleise erzeugen lassen und dir dann selber eine Übersicht erstellen.


Danke, Christoph, gute Idee.

Da nich' für ;)


Ludmilla - it's not noise, it's a feature !

Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #808 am: 14.06.2011, 16:54:47 »
Gibt es irgendwo eine Übersicht über die ganzen mit Dynatrax erstellbaren Gleisversionen? Das Programm überfordert mich etwas mit seinen ganzen Auswahlmöglichkeite n "DB3_1t", "DB3_1t m. Fd.",...

Hallo Alex,

Gute Idee. Ich will mal versuchen, es möglichst einfach zusammenzufassen.
Hier ist die Liste mit den Grund-Profilen:

ProfilName (in der Auswahlliste)Anmerkungen



db1_1t DB1_1t Oberbau W, neu
db1f_1t DB1_1t m.Fd. = mit Fahrdraht
db2_1t DB2_1t Oberbau W, alt
db2f_1t DB2_1t m.Fd.       
db3_1t DB3_1t Oberbau KS auf Holzschwelle
db3f_1t DB3_1t m.Fd.       
db23_1t DB23_1t (DB2 Schotter mit Holzschwellen)       
db23f_1t DB23_1t m.Fd.       
db4_1t DB4_1t Geplant: Oberbau KS auf Stahlschwelle
db4f_1t DB4_1t m.Fd.       



db10_1t DB10_1t m.rostigen Schienen       
db10f_1t DB10_1t m.rostigen Schienen m.Fd.       
db20_1t DB20_1t m.rostigen Schienen       
db20f_1t DB20_1t m.rostigen Schienen m.Fd.       
db30_1t DB30_1t m.rostigen Schienen       
db30f_1t DB30_1t m.rostigen Schienen m.Fd.       



db1_1tw DB1_1t m.Weichenschwellen       
db1_1twf DB1_1t m.Weichenschwellen + Fd.       
db2_1tw DB2_1t m.Weichenschwellen       
db2_1twf DB2_1t m.Weichenschwellen + Fd.       



db1b_1t DB1_1t m.Böschung       
db1fb_1t DB1_1t m.Böschung + Fd.       
db2b_1t DB2_1t m.Böschung       
db2fb_1t DB2_1t m.Böschung + Fd.       
db3b_1t DB3_1t m.Böschung       
db3fb_1t DB3_1t m.Böschung + Fd.       
db4b_1t DB4_1t m.Böschung       
db4fb_1t DB4_1t m.Böschung + Fd.       



db1z_1t [LZB] DB1_1t       
db2z_1t [LZB] DB2_1t       
db1s_1t [LZB] DB1_1t m.Böschung
db2s_1t [LZB] DB2_1t m.Böschung       
db1z_1tw [LZB] DB1_1t m.Weichenschwellen       
db2z_1tw [LZB] DB2_1t m.Weichenschwellen       



db1sh_1t_rgt DB1_1t S-Bahn HH rechts       
db1sh_1t_lft DB1_1t S-Bahn HH links       
db2sh_1t_rgt DB2_1t S-Bahn HH rechts       
db2sh_1t_lft DB2_1t S-Bahn HH links       
db3sh_1t_rgt DB3_1t S-Bahn HH rechts       
db3sh_1t_lft DB3_1t S-Bahn HH links       
db23sh_1t_rgt DB23_1t S-Bahn HH rechts       
db23sh_1t_lft DB23_1t S-Bahn HH links       




Danach folgen weitere Gruppen von Profilen, die die oben gelisteten Typen im Wesentlichen wiederholen, aber in bestimmten Merkmalen verändern. Bei der Profilbezeichnung wird ein Kürzel hinten angehängt (z.B. db1_1t_q75), beim Name wird das es in eckigen Klammern vorangestellt ([Q75] DB1_1t)

  • Q75 - Verringerte Qualität = weniger Unterteilungen in Längsrichtung = weniger Polygon insgesamt.
  • Q50 - Verringerte Qualität
  • Q150 - Erhöhte Qualität = mehr Unterteilungen in Längsrichtung, für enge Kurven
  • Q200 - Erhöhte Qualität, besonders geeignet für passgenaue Hänger im Kettenwerk bei engen Kurven
  • S60 - Schwellenabstand 60cm - zur Anpassung, falls am Gleisende eine Schwelle angeschnitten ist
  • strt - Schwellenabstand 62,5cm - entspricht dem Mapping für gerade Gleise, besonders geeignet für gerade Längen (10m, 20m, etc.)
  • S63 - Schwellenabstand 63cm - zur Anpassung, falls am Gleisende eine Schwelle angeschnitten ist


Die Profil-Bezeichnungen aus der ersten Spalte lassen sich in der Hierarchie-Darstellung im ShapeViewer auslesen.
Die Reihenfolge der Liste, wie sie Dynatrax anzeigt, entspricht der Reihenfolge, wie ich die Profildatei aufgebaut habe.

Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #809 am: 14.06.2011, 17:11:10 »
Hier im Bild ein Dyna-Track, das Tragseil liegt deutlich außerhalb der Oberleitung. Da wird sich wohl nichts machen lassen.

Hier nochmal der Tipp für die Hänger im Kettenwerk, die bei den Dyntracks gern mal "daneben" stehen:
Wenn es sich nicht gerade um ein monstergroßes Gleistück handelt, hilft das "Q200" Profil mindestens so weit aus, dass es nicht mehr so auffällt.

Bei den Dyntracks lässt sich das nicht einfach rechnerisch lösen. Alle regulären Kurven sind so genau berechnet, dass die Position der Hänger exakt auf die Ecken der Segmente trifft.