Autor Thema: MSTS Tiefbau  (Gelesen 447753 mal)

Offline sstyrnol

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #15 am: 30.06.2008, 22:31:10 »
[...]Die Seitenwände, die die Täuschung erst perfekt machen, habe ich bei Marc abgeguckt. Ich hoffe, er verzeiht mir das.  :-[

Ich sags net weiter!  8)
Viele Grüße,
Sebastian



Offline Roland

  • Mitglied
  • Aussenstelle Afrika
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #16 am: 01.07.2008, 09:21:08 »

Um das komplette Xtracks-Gleisangebot umzusetzen, müssten etwa tausend weitere Objekte angepasst werden.
Ich werde nach und nach soviele Objekte anpassen, wie ich für die SFS Köln-Rhein/Main benötige.
Wann und ob ich mir den Rest des Angebots antue, darüber mag ich jetzt nicht nachdenken. Ich habe, ehrlich gesagt, viel zu wenig Zeit dafür.

Gruß
Norbert

Das ist verständlich.  Vielleicht kannst du uns mit einer Gebrauchsanweisung beglücken - dann kann der interessierte Bauer sich das selber erarbeiten?

Gruß

Roland
Gruß

Roland

Offline sstyrnol

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #17 am: 01.07.2008, 09:49:55 »
Hallo Roland,

ich gehe mal davon aus, dass Norbert den neuen Shapes die gleichen Dateinamen gibt. In dem Fall kann man die dann einfach in das GLOBAL\SHAPES-Verzeichnis ploppen und voilà, alle Strecken massiv professionalisiert! ;D

Als andere Möglichkeit könnte ich mir einen Austausch via Route Riter vorstellen.  :-\

Sollte ich falsch liegen, kann Norbert mich gerne korrigieren. :P
Viele Grüße,
Sebastian



Offline Trainman

  • Mitglied
  • 232er und 219er Fan :)
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #18 am: 01.07.2008, 17:04:40 »
@MM
Um das komplette Xtracks-Gleisangebot umzusetzen, müssten etwa tausend weitere Objekte angepasst werden.
Ich werde nach und nach soviele Objekte anpassen, wie ich für die SFS Köln-Rhein/Main benötige.
Wann und ob ich mir den Rest des Angebots antue, darüber mag ich jetzt nicht nachdenken. Ich habe, ehrlich gesagt, viel zu wenig Zeit dafür.

Gruß
Norbert


Hi,
würde das den nicht gehn wenn dir welche helfen würden bzw mit machen würden dabei.
Es gibt ja viele Leute die woll ahnung von shapes usw haben oder ist das nich möglich?

Gruß
Tobias
Grüße aus Berlin
Tobias

Offline MM

  • Mitglied
    • www.bahn-simulation.de
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #19 am: 01.07.2008, 17:31:14 »
Jop , also das wäre schon klasse . Denn die Schienen sind klasse , aber heute
haben fast alle Freewarestrecken die X-Tracks und bauen nimmer mit Standart-
schienen . Ich mein , es wäre schon schade , wenn diese wirklich tollen ersatz
Gleise nicht auch für Freeware nutzbar wäre . Falls du Hilfe oder so brauchst ,
ich könnte auch ab und zu ein paar Gleise umsetzten , wenn man eben eine
Anleitung hätte ( Bzw. Vorlage und Maßangaben ) um dies umzusetzten . Aber
gut , bevor das hier weitergeht , lass ich dich erstmal dein Set für die TS Grund -
ausstattung bauen und dann sieht man ja weiter .

MFG MM

Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #20 am: 01.07.2008, 20:44:59 »
ich gehe mal davon aus, dass Norbert den neuen Shapes die gleichen Dateinamen gibt. In dem Fall kann man die dann einfach in das GLOBAL\SHAPES-Verzeichnis ploppen und voilà, alle Strecken massiv professionalisiert!

@Roland, Sebastian, Trainman, MM & all
Die verschiedenen Anwendungsmöglichke iten werde ich hier später ausführlich erklären.
Es sind verschiedene Optionen denkbar:
  • Die einfachste Variante ist ein Multi-TS, der mit diesen Gleisen ausgestattet wird.
  • Dann bietet sich die Möglichkeit, die Pade in den World-Dateien auf einen anderen Ordner umzulenken.

Macht euch wegen den Xtracks erst mal keine Gedanken. Natürlich werde ich dieses Thema nicht aus den Augen verlieren.
Ca. 600 gerade und gebogene Xtracks-Gleise und -Tunnels lassen sich ohnehin mit einem einzigen Knopfdruck erzeugen. Unter den 400 restlichen Gleisobjekten sind etwa 15 verschiedene Weichentypen, für die ich die Quelldateien besitze. Davon gibt es oft eine ganze Reihe von Varianten, die sich aus einem Grundmodell ableiten lassen. Z.B. von der 500er Weiche "a1tPnt4_7d" gibt es 26 Varianten (a1t, a2t, Mnl, Concrete, Tun, RndTun, etc).

Natürlich werde ich gern die Vorzüge dieses Forums nutzen - und mir überlegen, wie ich auf diese freundlichen Hilfsangebote eingehen kann.  :)
Wie gesagt, ich bin ja noch in der Alphaphase. Noch nichts ist endgültig. Erst, wenn ich diese a1tPnt10d-Weiche relativ perfekt hinbekommen habe, klopfe ich die Spezifikationen fest.
Dann werde ich ein Muster-Gleisstück in GMAX bauen und die Quelldaten hier veröffentlichen.
Für TSD-Nutzer werde ich eine Zeichnung machen.

Eine gute Idee ist mir dabei schon gekommen, wie ich ein sehr nützliches Teilprojekt ohne große Einweisung zur Übernahme hier anbieten kann: Prellböcke.
Nicht nur als Ersatz für die in der tsection.dat enthaltenen A1tBuffer.s und A1tUSBuffer.s, sondern vielleicht noch ein paar mehr Varianten - als Austauschmöglichkei t. Vielleicht auch nicht nur für die neuen Gleise, sondern auch für die herkömmlichen.

Wie man sehen kann, kommen viele Ideen auf.
Lasst mich nun erst mal die anfangs beschriebene, überschaubare Aufgabe bewältigen. Danach sehen wir gerne weiter.

Gruß
Norbert

Offline Trainman

  • Mitglied
  • 232er und 219er Fan :)
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #21 am: 01.07.2008, 21:37:15 »
jojo kein problem mach erst mal.  :)   ;)
Grüße aus Berlin
Tobias

Offline mhvg220

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #22 am: 11.07.2008, 10:28:46 »
Das klingt alles sehr kompliziert.
Wahrscheinlich muss ich Schienenstück für Schienenstück austauschen. Im Wupperexpress 11 sowieso, da ich zwei Varianten dort einsetzen möchte (Beton- und Holzschwellen).
Aber noch ist lange nichts entschieden, also ist es sinnlos, sich auf etwas festzulegen.

Offline ytracks

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #23 am: 18.07.2008, 16:14:19 »
@Norbert

"...Es wird mehrere Oberbau-Varianten geben. Außer der hier dargestellten Spannklemmen wird es auch eine Variante mit Klemmplatten und Hakenschrauben auf Holschwellen geben. ..."

Hast du denn schon eine Textur für Oberbau K auf Holzschwelle in der Qualität wie den gezeigten Spannklemmenoberbau? Das ist etwas das mich als Epoche2 Fahrer natürlich sehr interessiert. Da würde ich ja sogar ans Zeichenprogramm gehen und die Klemmplatten stahlschwellentaugl ich machen bzw Stahlschwellen dafür zeichnen.

Gruß,

Ytracks


Offline Lucas

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #24 am: 19.07.2008, 11:24:19 »
Vielleicht habe ich es überlesen, aber bekommen die Weichen auch eine passende Weichenlaterne, die in der Nacht vll. leuchtet? :-[

Aber sieht echt klasse aus, weiter so!

Liebe Grüße,

Lucas

Offline 232_Fan

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #25 am: 19.07.2008, 11:52:43 »
Weichenlaternen wären eine gute Idee für manuelle Weichen, damit man sie von den automatischen unterscheiden kann. Alle Weichen damit auszustatten ist nicht sinnvoll, denn Weichenlaternen stehen meistens nur in Bereichen wo rangiert wird.
Sie nachts zum Leuchten zu bringen ist kein Problem, einfach "Bright" oder "Halfbright" einstellen und fertig.


Ludmilla - it's not noise, it's a feature !

Offline InterRegio

  • Mitglied
  • Tf bei DB Schenker
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #26 am: 19.07.2008, 11:57:17 »
Weichenlaternen gibt es sogar an Schnellfahrstrecken . So zwischen Stuttgart und Mannheim oder auch an der NBS München.Nürnberg. Werde mal ein Bild raussuchen.

Gruss Florian
Mein MSTS Streckenprojekt:
Frankenbahn Stuttgart-Würzburg


Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #27 am: 19.07.2008, 12:48:10 »
Hast du denn schon eine Textur für Oberbau K auf Holzschwelle in der Qualität wie den gezeigten Spannklemmenoberbau? Das ist etwas das mich als Epoche2 Fahrer natürlich sehr interessiert. Da würde ich ja sogar ans Zeichenprogramm gehen und die Klemmplatten stahlschwellentaugl ich machen bzw Stahlschwellen dafür zeichnen.

Hallo Roman,
Ja, den Oberbau K will ich auf jeden Fall haben. Ich benötige noch bessere Texturen und muss deshalb bei Gelegenheit noch auf Fototour. Von der Klemmplatte brauche ich eine symmetrische Ansicht. Für Stahlschwellen habe ich auch noch kein Bildmaterial.
Aber das sollte weniger ein Problem sein. Das Erscheinungsbild lässt sich gut mit verschiedenen Texturen beeinflussen.
Nur bei den etwas breiteren Holzschwellen muss ich sehen, ob das bei dem Hohlraum für die Stellvorrichtung klappt:


Die Oberfläche Betonschwellen wird auch noch verbessert.

Die verschiedenen Oberbauarten will ich erst nach Fertigstellung einer Grundbauart angehen.
Die unterschiedlichen 3D-Ausprägungen werden höchstwahrscheinlic h alle über die Texturen erzielbar sein.

Allerdings träue ich auch noch von einer Rillenschienen-Variante, um Industrie- und Hafengleise besser darstellen zu können.

@All
Mist. Eigentlich sollten die Laternen eine Überraschung werden. ;D

Allerdings werde ich mich auf eine möglichst neutral aussehende Bauart beschränken. Es gibt wohl reichlich viele Varianten.
Ich möchte die motorisierten Weichen mit Motor und Laterne, sowie die Handweichen mit schwarzweißem Stellhebel und Laterne darstellen.

Individuelle Gestalltung, auch Varianten, werden über die Textur möglich sein.
Ziel ist es (später), auch die Schweizer Laternen darstellen zu können.

Weichenlaternen wären eine gute Idee für manuelle Weichen, damit man sie von den automatischen unterscheiden kann. Alle Weichen damit auszustatten ist nicht sinnvoll, denn Weichenlaternen stehen meistens nur in Bereichen wo rangiert wird.

Nach meiner Beobachtung gab es die Laternen bis ca. 2000 eigentlich überall, auch auf SFS.
Die langen Korbbogen-Weichen im Bbf Rohrbach und im Abzweig Saalbach haben sogar drei Laternen, die längste Klothoidenweiche in Bitterfeld immerhin noch zwei.


Neuerdings beobachte ich aber, dass Weichensignale nicht mehr als Laterne an der Weiche ausgeführt, sondern am vorher stehenden Signal angebracht werden. Wenn das dem Tf noch eine Handlungsoption einräumen soll, ist das sicherlich auch sinnvoller.

Gruß
Norbert

Edit: Bild erneuert
« Letzte Änderung: 16.02.2010, 21:42:38 von Norbert »

Offline Vinne

  • Mitglied
  • Ein Fischkopp in Elbflorenz
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #28 am: 19.07.2008, 14:38:17 »
Die Rillengleis-Variante wäre sehr interessant, das würde allen Anschlüssen oder Bahnübergängen einen neuen Charakter verleihen ! 8)
Wir ridern easy über Berg und Tal, stoppen kann uns nur ein Begrenzungspfahl!

TSSF - seit 2001 dabei !

Offline ytracks

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #29 am: 19.07.2008, 17:04:38 »

Allerdings werde ich mich auf eine möglichst neutral aussehende Bauart beschränken. Es gibt wohl reichlich viele Varianten.
Ich möchte die motorisierten Weichen mit Motor und Laterne, sowie die Handweichen mit schwarzweißem Stellhebel und Laterne darstellen.


Die Abmessungen des reinen Laternenkastens, seine Höhe über SO und der Abstand zur Gleismitte haben sich über viele Jahrzehnte auch nicht geändert. Das sollte also genügend Luft für repaints lassen. Oben auf der Laterne war dann der Abzug für Petroleum, Propan und elektrische Beleuchtung, bei letzterer ist es nur noch ein Deckel.
Ich denke, wenn du die Schnellfahrweichen nur mit der elektrischen Laterne ausrüstest, und die normalen Weichen mit Laternen mit der kleinen Hutze das du damit so ziemlich alles abdeckst was in Deutschland in den Epochen 3 bis heute eingesetzt war. Sogar die Stellmechanik der Laterne ist bei hand- und fernbedienten Weichen identisch. Falls du Zeichnungen brauchen solltest kannst du mir ein PM zukommen lassen.

Ytracks