Autor Thema: MSTS Tiefbau  (Gelesen 517996 mal)

merkurmb

  • Gast
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #585 am: 20.02.2011, 17:36:09 »
wie bekommt am einfachsten die doppelten Weichenlaternen weg.

(GR MOSELBAHN 1968)

Offline 232_Fan

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #586 am: 20.02.2011, 17:41:29 »
Die Laternen musst du wohl alle einzeln im SE löschen, weil die als Signale platziert sind.


Ludmilla - it's not noise, it's a feature !

merkurmb

  • Gast
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #587 am: 20.02.2011, 17:47:33 »
Die Laternen musst du wohl alle einzeln im SE löschen, weil die als Signale platziert sind.

gut  :-[  dann kann ich ja gleich noch paar Brücken und so bisschen tieferlegen

Offline mhvg220

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #588 am: 20.02.2011, 18:34:35 »
dann kann ich ja gleich noch paar Brücken und so bisschen tieferlegen
Eigentlich müsste TS-Utils in der Lage sein, die Gleise anzuheben, sodass man nicht alle möglichen statischen Objekte anpassen muss.
Allerdings weiß ich absolut nicht, wie man das macht. Das Programm von Carlos ist so ziemlich das komplizierteste Tool, was es für den MSTS gibt.

Offline 232_Fan

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #589 am: 20.02.2011, 18:44:47 »
Richtig, man kann mit TSUtil ganz einfach alle Gleise anheben, siehe Norberts Beitrag dazu.


Ludmilla - it's not noise, it's a feature !

Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #590 am: 20.02.2011, 21:17:35 »
Ich habe vor, für Aufgaben wie diese ein Inno-Setup zu entwickeln.
Das sollte dann die Verfügbarkeit und vielleicht sogar die Version von TSUTil erkennen können. Dann muss man nur noch die Strecke im Dialog auswählen und ggf. ein paar Optionen setzen.

Eine Rundum-Sorglos-Installation für alle nötigen Anpassungsschritte wird es nicht geben, dazu sind die Anforderungen der verschiedenen Strecken zu unterschiedlich.

Was es aber "Rundum-Sorglos" geben könnte, sind solche Patches wie der "PT22-Patch", die in einem Rutsch einen fertigen Klon erzeugen. Dazu bin ich aber noch mit BSI in Verhandlung.



Achtung Betatester:

Es gab ein Update zur Beta4.
Ich bitte noch einmal um Großeinsatz. Ich möchte das Paket demnächst veröffentlichen und brauche noch einmal eure Unterstützung. Quasi als Schlussabnahme...

Bitte ersetzt die Materialien in euren Test-Szenarien und überprüft noch einmal die bekannten Knackpunkte.



Wenn Sonderwünsche erlaubt sind: Ich würde gerne die Holzschwellen mit LZB-Kabel haben, es reichen aber die A1t Gleisstücke ohne Weichen.

Für Sonderwünsche gibts später ein Erweiterungsprogram m in der Produktversion 2.0,
Anhang A: "Custom Development and Customer Contribution"  ;D
(Erscheinungtermin kurz nach meinem GMAX-Workshop)

Offline Vinne

  • Mitglied
  • Weißeritzgrundbahn-Erbauer
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #591 am: 20.02.2011, 21:52:00 »
Die Weichen gehen am besten mit Alias-Shapes weg. :D

Ich hab dafür für die Marschbahn einfach ersatz-Shapes gebastelt, die aus einem Polygon bestehen, das 500m unterhalb der Erde liegt.
So muss man keine Änderungen an der SDB oder der Strecke vornehmen. :)
Wir ridern easy über Berg und Tal, stoppen kann uns nur ein Begrenzungspfahl!

TSSF - seit 2001 dabei !

Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #592 am: 20.02.2011, 21:59:36 »
Die Weichen gehen am besten mit Alias-Shapes weg. :D

Ich hab dafür für die Marschbahn einfach ersatz-Shapes gebastelt, die aus einem Polygon bestehen, das 500m unterhalb der Erde liegt.
So muss man keine Änderungen an der SDB oder der Strecke vornehmen. :)

Vinne, was meinst du damit? Irgendwie stehe ich da auf dem Schlauch...

Offline mhvg220

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #593 am: 20.02.2011, 22:06:38 »
Vinne, was meinst du damit? Irgendwie stehe ich da auf dem Schlauch...
Dennis K. hat Weichensignale gebaut. Da in deinen DB-Tracks die Weichen aber schon entsprechend ausgestattet sind, werden diese überflüssig. Nun hat man 2 Möglichkeiten:

1.) Man geht in den Strecken-Editor und löscht jedes Weichensignal einzeln, was aber ziemlich mühsam ist
2.) Die Shapes für die Weichensignale werden durch unsichtbare Objekte per Dateiüberschreibung ersetzt

Ich hab dafür für die Marschbahn einfach ersatz-Shapes gebastelt, die aus einem Polygon bestehen, das 500m unterhalb der Erde liegt.
Es geht aber auch einfacher, vor allem für diejenigen, die den Objektbau nicht beherrschen: Die Konfigurationssigna le von Dennis K. sind auch unsichtbar, man kann also die Weichensignale auch damit überschreiben lassen.

Offline 232_Fan

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #594 am: 21.02.2011, 13:07:50 »
Ich würde die Weichenlaternen auf jeden Fall im SE löschen, obwohl das natürlich mehr Arbeit bedeutet. Aber damit verschlankt man die Schienendatenbank ganz schön, denn jede einzelne Weichenlaterne muss ja als Signal berechnet werden. Das macht insbesondere dann Probleme, wenn man die Weichenbereiche mit Streckensounds ausrüsten möchte. Liegen zu viele "Pyramiden" ( die Kennzeichen im SE für Signale, Sounddefinitionen usw. ) auf kleinem Raum, dann verschluckt sich der TS gerne daran und missachtet die eine oder andere, so dass entweder der Sound nicht richtig gesteuert wird, oder eben die Weichenlaternen.


@ Norbert

Ich habe die Gleise von gestern durchgetestet und kann dir berichten, dass die Gleisübergänge jetzt sehr viel unauffälliger sind. Die "Löcher" sind aus dem Führerstand nicht mehr zu sehen, stattdessen soetwas wie kleine Schatten, aber das ist eigentlich nicht der Rede wert. Man kann es in meinen Augen so lassen, wie es jetzt ist.

Bei den Weichen treten die Texturüberlappungen im Schotterbett allerdings immer noch auf, siehe Screenshot von PT18 mit DB2-Tracks:


Was aber auch nicht verwundert, denn laut Änderungsdatum hast du die Weichen gar nicht angefasst.


Bei den NBS-Tunnel fehlt die "*TunWallSFS*.ace", jedenfalls sagt das der Shape Viewer.
Zur Darstellung des LZB-Kabels hätte ich noch ein paar Verbesserungsvorsch läge: das Kabel sähe viel realistischer aus, wenn es nicht so schnurgerade gespannt, sondern locker und etwas wellig im Gleis liegen würde. Außerdem finde ich die Farbe für das Kabel viel zu hell. Auf diesem Bild kann man das gut erkennen: sehr dunkles, fast schwarzes Kabel und ungleichmäßig verlegt. Während der Fahrt "tanzt" das LZB-Kabel förmlich in der Gleismitte herum, was ich als wichtig für die Darstellung erachte.
Das zweite Kabel an der Schiene und die Kreuzungsstellen der beiden Kabel werden wohl Wunschdenken bleiben. 8) ;D

Sind den auch LZB-Schienen ohne Oberleitung und seitlichen Bahndamm geplant ? Den Bahndamm bzw. Unterbau finde ich ganz klasse, aber nicht so passend für Bahnhofsbereiche.

Gruß
Christoph


Ludmilla - it's not noise, it's a feature !

Offline mhvg220

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #595 am: 21.02.2011, 17:50:54 »
sehr dunkles, fast schwarzes Kabel und ungleichmäßig verlegt. Während der Fahrt "tanzt" das LZB-Kabel förmlich in der Gleismitte herum, was ich als wichtig für die Darstellung erachte.
Zur Kabelfarbe: Wahrscheinlich gilt hier das gleiche wie bei der Oberleitung und den Strommasten. Sind die Drähte zu dunkel, sind sie zu auffällig und in relativ großer Entfernung noch zu gut erkennbar.
Der "Kabeltanz" wäre natürlich was feines, aber ich weiß nicht, ob dies auch bei den Dynatracks möglich ist. Wäre ja nicht schön, wenn an den Stellen das Kabel schnurgerade verlaufen würde.

Offline carlos

  • Mitglied
    • Homepage
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #596 am: 21.02.2011, 18:58:02 »
Die Laternen musst du wohl alle einzeln im SE löschen, weil die als Signale platziert sind.

Hallo,

Zum Loeschen der Signallaternen kann man auch TSUtil benutzen.

-Die Funktion 'srchsig' listet die Position ALLER in der Strecke gesetzten Signale auf
-Die Funktion 'chgsig' kann Signaldefinitionen ersetzen. Das bedeutet aber auch, dass man einzelne Signale gezielt verändern oder löschen kann.

Zum Loschen der Weichenlaternen mit 'chgsig' kann man wie folgt vorgehen:

- Man erzeuge sich innerhalb der Strecke ein Verzeichnis mit beliebigem Namen. In diesem Beispiel soll es 'LSig' heissen.
- Man kopiere die aktuelle 'sigcfg.dat und 'sigscr.dat' aus der Strecke in dieses Verzeichnis.
- Man erzeuge eine Text-Datei mit dem Namen 'chgsig.dat' in diesem Verzeichnis. Diese Datei muss folgenden Inhalt bekommen:

#
 KNSig_Fo2DB.s <$>      # Formsignal DB (HP0/HP1/HP2) loeschen
#

Für den Namen 'KNSig_Fo2DB.s' setze man den Namen des zu löschenden Signal-Shapes ein.
(Man beachte das führende Leerzeichen vor dem Shape-Namen. Zum Löschen von mehreren verschiedenen Signalen kann man auch mehrer Zeilen dieser Art erzeugen.)

Danach können die selektierten Signale mit der Prozedur 'chgsig-1' gelöscht werden. Diese Prozedur ist mit TSUtil verfügbar (vgl. 'Informationen/Fragen zu TSUtil' im Streckenbau-Forum).
Aufruf:
 chgsig-1 <route> LSig

Wenn die Prozedur erfolgreich ausgeführt wurde, (und damit der gewünschte Effekt eintrat) kann man das Verzeichnis 'LSig' wieder löschen.

Achtung: Backup nicht vergessen!!

Mfg
Carlos

PS: Man soll sich nicht an den (vielen) Fehlermenldungen der Art
 --->   Keine Umstellungsanweisun g fuer Signal '....' gefunden!
stören. Die Signale werden durch das Fehlen dieser Anweisung NICHT verändert.



« Letzte Änderung: 21.02.2011, 19:09:47 von carlos »
Aktuelle Version von TSUtil ist: 3.6.04  (06.10.2011)

oselek

  • Gast
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #597 am: 23.02.2011, 20:48:29 »
Danke Norbert, habe dir noch eine E-Mail geschrieben..

Gruß
Mark

Offline Norbert

  • Ehrenmitglied
  • *
  • DBTracks
    • DBTracks.com
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #598 am: 25.02.2011, 02:29:12 »
@Christoph

Ich hatte nun mal ausprobiert, wie ein zappeliges LZB-Kabel aussehen würde (solche Späße kann ich inzwischen mit Dynatrax bauen), aber das schlug wuchtig auf die Polygonzahl durch und brachte bei der Optik eher weniger.

Ich habe mich nun damit beholfen, den Untergrund unter dem Kabel mit stärkerem, ungleichmäßigem Schatten zu versehen.



Ich habe dann festgestellt, dass ich mich jetzt nicht mit solchen Ideen verzetteln darf. Das kann man auch später mal noch machen...

Bei der Farbe gebe ich Markus Recht. Helle Kabel, die auch irgendwo im Hintergrund nicht mehr auffallen, wirken deutlich realistischer.


Offline Chrissi

  • Mitglied
Re: MSTS Tiefbau
« Antwort #599 am: 25.02.2011, 06:49:27 »
Hallo zusammen,

die Gleise von Norbert sehen ja wirklich klasse aus. Und die hätte ich auch gerne ;)
Allerdings habe ich keine Ahnung, wie das geht. Gibt es da eine Anleitung, vielleicht von Norbert oder muss ich mir hier alles komplett durchlesen?

Gruß Chrissi